Skip to Content

This cache has been archived.

Lacrimalis: Der Cache wird auf Wunsch des Owners archiviert!

Viele Grüße
Lacrimalis
('Official Geocaching.com Volunteer Reviewer ™')

More
<

Lichtblitze

A cache by jena4you Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/14/2011
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Bitte legt nur wirkliche kleine Schätze in die Dose. Sie wird gern von Familien mit Kindern gesucht, und die Nachwuchscacher sind immer sehr enttäuscht, wenn es nichts zu tauschen gibt. Alte Haargummis, Fahrscheine und Eintrittskarten sind keine Tauschgegenstände für einen Cache.
.
Ich weiß, es ist ein sehr einfaches Versteck, besonders für Cachernachwuchs geeignet, aber es ist immerhin keine Filmdose im Wald, daher kann man wenigstens mit "Danke" loggen.


Tausch fair - Mach mit!


Der Cache ist ganz gut tauglich für einen Familienspaziergang, er kann gut von Nachwuchscachern gefunden werden.

Wenn heutzutage irgendwo die Erde bebt oder ein neuer Weltrekord aufgestellt wird, erfahren wir das Sekunden später - Mobilfunk macht es möglich, oder das Internet oder irgendwelche Satelliten, keine Ahnung, jedenfalls funktioniert es.
Wie haben das eigentlich die alten Griechen gemacht? Die haben auf einem Berggipfel ein Feuer angezündet und auf einem entfernten Gipfel sah man das, deutete es und zündete ein weiteres Feuer an, das wieder auf einem noch entferteren Gipfel gesehen wurde und so fort. Irgendwann brannten Feuerketten durch das Land und man wußte 500 km weiter, daß ein Feldherr siegreich von der Schlacht heimgekehrt war. Dauerte halt ein wenig länger, bis so ein Feuer brannte.
Die Indianer hatten ihre Rauchzeichen, wie jeder weiß, der Karl May gelesen hat oder Henriette Welskopf-Henrich.
Die Römer entfachten Feuer und schickten mit ihren polierten Rüstungen oder Schilden Blinkzeichen am Limes entlang.
Von Schiff zu Schiff verständigte man sich vor der Erfindung des Funkens per Blinkzeichen mit speziellen Lampen. Diese deckte man rhythmisch mit augenförmigen Klappen ab, weshalb man die Lampen "Blinker" nannte. Das Signal war bis zu 50 km sichtbar, mit Hilfe von Fernrohren.
Die nächsten Entwicklungsschritte waren Karbidlampen und batteriebetriebene Scheinwerfer, die auch in Jena bei Zeiss hergestellt wurden.
Den in Jena stationierten "Blinkern", wie man alsbald die Nachrichtensoldaten nannte, wurde hier oben, auf ihrem einstmaligen Übungsareal, ein Denkmal gesetzt. Seine Geschichte (die des Denkmals) könnt Ihr vor Ort im Schaukasten nachlesen.

Ganz genau steht alles in einem Beitrag im Stadtmagazin 07, und zwar hier.

Ich habe eine kleine Dose plaziert.
Das Muggelaufkommen kann zuweilen hoch sein, besonders an Wochenenden, seid bitte sehr vorsichtig. Nehmt am besten einen Hund mit, den Ihr dann gerade einfangt, wenn jemand kommt.
Bitte keine Süßigkeiten hinterlegen. Liebe Cachergemeinde, bitte beachtet, daß dieser Cache kein Mülleimer ist. Kastanien, Zuckertütchen, Haargummis, verfallene Gutscheine u.s.w. vermeidet, sonst tausche ich den Small gegen einen Mikro! Es ist nicht im Sinne des Erfinders, daß ich wöchentlich den Cache kontrollieren und den Müll entfernen muß.
Tausch fair - Mach mit!

Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.