Skip to Content

Traditional Geocache

Der Drache von Burg Karlsbach

A cache by PPete Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/29/2012
In Niederösterreich, Austria
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Parkmöglichkeiten:
P1: N 48° 09.636, E 15° 02.601 (Straßenrand, max. 1 Auto)
P2: N 48° 09.502, E 15° 02.723 (mehrere Autos)

Ein schöner Spazierweg führt beginnend am Meierhof, mit seinen verfallenen Mauerresten hinauf zur Ruine Karlsbach. Vorbei an einem Teich, gesäumt von Laternen und überwachsenen Schlossmauern.
Schloss Karlsbach befindet sich zwar in Privatbesitz und ist bewohnt. Jedoch eine Besichtigung der Burgruine ist gerne gestattet, bitte aber die angrenzenden privaten Bereiche respektieren. Einfach ganz oben beim kleinen Parkplatz durchs Schmiedetor und dann im Hof rechts die Stufen hinauf zur alten Burganlage.

Der Cache selber ist theoretisch auch in der Nacht machbar, die Ruine aber bitte nicht bei Dunkelheit besichtigen!


Vor vielen, vielen Jahrhunderten lebten die Burgfamilie und ihre Untertanen in Angst und Schrecken. Eine monströste, feuerspeiende Bestie - ein Drache - hauste in den damals noch dichten und ausgedehnten Wäldern rund um Karlsbach. Immer wieder riss er somanches Schaf oder Kuh, auch so ein Drache hat ja Hunger.
Stellten sich dem Ungeheuer mutige Männer in den Weg und wollten ihm mit ihren Schwertern zu Leibe rücken, so wurde deren Heim vom wütenden Drachen abgefackelt. Man war froh, dass man zumindest mit dem Leben davonkam.

In jener Zeit lebte am Hof ein Burgfräulein namens Margarita. Sie ging gerade mit dem Burghund "Karli" Gassi, als sich plötzlich der Weg verfinsterte... Sie hob ihre Augen und starrte entsetzt auf das, was sich da vor ihr aufbäumte.
Da erhob er sich nun auf einer kleinen Wiese - der riesige Drache. Mit augerissenem Maul, aus denen orange Feuerflammen loderten, starrte das Untier auf den Schlosshund neben ihr. Nein - um Himmels Willen nicht unseren lieben Karli!

Doch das schlaue Fräulein Margarita reagierte blitzschnell, krammte in ihrer Handtasche und zog etwas hervor... EINEN SCHOKORIEGEL!!!
Der Drache näherte sich, sie zitterte am ganzen Körper. Doch schau an, schau an: Das Monster schloss seine Augen, atmete den Schokoduft tief in seine Nase ein und leckte sich mit seiner Zunge um sein gigantisches Maul. Vorsichtig und mit zittriger Hand schob Margarita den Riegel langsam in sein Maul. Das riesige Tier schmatzte vergnügt - ein echter Genieser... Margarita nutzte den Moment, legte ihm ihren Gürtel sowie die Leine von Karli an. "Du Drache, wenn du lieb bist, darfst auf die Burg mitkommen - da hab ich noch mehr davon...".
So trug es sich zu. Das Ungeheuer wurde gezähmt, wachsamer Burgdrache und beschützte fortan die Burgherren vor angreifenden Feindesheeren.

Dort wo Margarita einst dem Drachen den Schokoriegel verabreichte, sei dieses Schätzlein versteckt!

Wünsche eine schöne Zeit beim Cachen & Ruinenbesichtigen, PPete!!


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

149 Logged Visits

Found it 140     Didn't find it 3     Write note 4     Publish Listing 1     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 30 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 8/13/2017 3:02:35 AM Pacific Daylight Time (10:02 AM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page