Skip to content

Käschi der Zielspringer Mystery Cache

This cache has been archived.

AaMigo: Ich war heute früh am Landeplatz und musste feststellen, dass diese Station gemuggelt??? wurde.

Jetzt kann ich es ja mitteilen, es war eine Stein-Attrappe, ein wenig versteckt am Steinwall rechts des Landeplatzes; ... darin waren die Koords für die Finaldose.

Möge derjenige glücklich mit dem Stein werden; ... Kaufpreis ca. 15 € incl. der Präparation.

Alle, die das Rätsel gelöst haben und Käschi aus den Seilen befreien konnten, einen herzlichen Dank für die Mitarbeit.

AaMigo

More
Hidden : 01/08/2012
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Seht diesen Mystery einfach mal als Stein des Anstoßes für viele, viele andere tolle Aktivitäten. Ihr landet an S1 im Gebiet der Dingdener Heide. Sucht und findet dort in direkter Nähe eine Info-Quelle mit den Koordinaten, wo Käschi sich verfangen hat. Die für dieses Gebiet geltenden Vorschriften sind einzuhalten.


Fallschirmspringen bezeichnet die Gesamtheit von Absprung, anschließendem Fall oder Freifall und abschließender Landung einer Person aus einer so erhöhten Position (meist aus Luftfahrzeugen), dass das Auftreffen am Boden ohne die Benutzung eines Fallschirms Verletzung oder Tod zur Folge hätte. Der Fallschirm dient dabei dem Erreichen einer verträglichen Sinkgeschwindigkeit zum Zeitpunkt der Landung.

Die Verzögerungswirkung des Fallschirms kann entweder unmittelbar beim Absprung (automatischer Fallschirmsprung) oder auch erst zu einem späteren Zeitpunkt während des Falles (Freifallsprung) aktiviert werden. Sie erfordert zur sicheren Nutzung jedoch eine gewisse Mindesthöhe respektive Mindestzeit für den Öffnungsvorgang. Gleitfallschirme sinken bei 100 % Vorwärtsfahrt (die mehr als 60 km/h betragen kann) mit etwa 5 m/s (18 km/h), das Auftreffen auf dem Boden (ohne die horizontale Komponente) entspricht etwa einem Sprung aus 1,25 m Höhe. Rundkappenfallschirme haben je nach Kappengröße und Springergewicht eine konstante Sinkgeschwindigkeit von 3,5–5 m/s.

Für das sportliche Fallschirmspringen wird auch oftmals der englische Begriff Skydiving benutzt. Zum Teil dient der Fallschirm dabei nur noch der verletzungsfreien Landung. Der sportliche Schwerpunkt liegt auf dem noch verzögerungslos ausgeführten Fall bzw. Flug vor der Öffnung des Fallschirms für Relativ- und Stilsprünge, am geöffneten Fallschirm auch für Kappenrelativ.

Quelle: Wikipedia

  • Zielspringen – Der Springer versucht, bei der Landung einen vorgegebenen Zielpunkt präzise zu treffen und eine elektronische Zielscheibe die in Zentimeter die Abweichung vom Nullpunkt misst.
  • Ihr sollt nicht auf eine elektronische Zielscheibe springen, sondern lediglich Käschi aus den Seilen befreien, der seinen vorgesehen Landepunkt leider verfehlt hat. Käschi hat auch Logbuch mit Stift im Gepäck. Eure Mission beginnt an S1.
  • Viel Erfolg dabei.








Additional Hints (Decrypt)

Uvajrvfr mhe tranhra haq hairejrpufryonera Cbfvgvba qrf Jrtchaxgrf fvaq vz Yvfgvat irefgrpxg, nore rvaqrhgvt urenhfmhyrfra!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)