Skip to content

<

Kaskögerlweg

A cache by knato Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/14/2012
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Gemütliche, familienfreundliche Rundwanderung in einer für das Steirische Vulkanland typischen Landschaft bestehend aus flachen Hügeln, Wäldern, Wiesen, Obstplantagen und Weinbergen. Die gut markierte Wanderung führt - mit geringem Asphaltanteil - weitläufig rund um das "Kaskögerl", einem begehbaren Vulkankrater.

Für den Weg von ca. 10,5km (240hm) sollten etwa 3-3,5h eingeplant werden.


Der Kaskögerlweg

Der Kaskögerlweg verläuft als Teil des Themenwegnetzes "Auf den Spuren der Vulkane" entlang naturnaher Wege über den westlichsten Vulkan des Steirischen Vulkanlandes, dem "Kaskögerl". Neben Rastplätzen und "Aktivpunkten" bietet der Weg an verschiedenen Stationen die Möglichkeit, Wissenswertes über die Entstehung der Region zu erfahren. An einer dieser Stationen (dem Vulkanaufschluss am Kaskögerl) hat man sogar Gelegenheit, auf einem Steg direkt durch einen Vulkankrater zu gehen. Dort wurde jahrelang Kies abgebaut, woraus sich auch der Name "Kaskögerl" (von "Kies" und "Kogel") ableitet. Heute kann man an den freiliegenden Kraterwänden anhand der einzelnen Tuffschichten die Anzahl der Ausbrüche des Vulkans "ablesen".

Quelle: Gemeinde Poppendorf sowie www.spuren.at


Allgemeine Hinweise zum Cache

  • Der Multi-Cache setzt sich aus 7 Stages (+ Final) zusammen, an denen jeweils eine einfache Frage beantwortet werden muss. Grundlage der Fragen sind meist Informationstafeln an der jeweiligen Örtlichkeit. Die Fragen wurden absichtlich so gewählt, dass sie beantwortet werden können, ohne den jeweiligen Informationstext vollständig lesen zu müssen (deshalb erscheinen die Fragen auch nicht immer streng themenspezifisch). Mein Ziel war, euch den Kaskögerlweg als Wanderung ohne störende längere Unterbrechungen nahezubringen. Interessierte sind natürlich eingeladen, die Tafeln näher zu studieren.
  • Seit seinem Entstehungsjahr 2005 wurde der Weg mehrfach "überarbeitet" um den ohnehin schon geringen Asphaltanteil noch weiter zu reduzieren. Dadurch ergeben sich im Internet teils unterschiedliche Angaben hinsichtlich Weglänge sowie abweichende Wegbeschreibungen und Kartenabbildungen.
  • Unterwegs besteht vielfach die Möglichkeit, Hunger und Durst an einer der zahlreichen Einkehrmöglichkeiten zu stillen. Die Selbstbedienungs-Stationen (Getränke) sind als Wegpunkte vermerkt: L1 am Start, L2 nach Stage 3 und L3 nach Stage 4

Überblickskarte der Rundwanderung


Empfehlenswerte Caches am Weg

Entlang des Kaskögerlweges könnt ihr ohne größere Umwege folgende Caches (in dieser Reihenfolge) besuchen:


Ausgangspunkt und Parken

Ausgangspunkt der Rundwanderung ist das Ortszentrum Poppendorf. An den Headerkoordinaten gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten.


Stage 1: Die Geschichte Poppendorfs (Header-Koordinaten)

An den Headerkoordinaten findet ihr 3 Informationstafeln. Die mittlere Tafel bringt euch die Geschichte Poppendorfs nahe.
Wie viele Wappen befinden sich auf dieser Tafel? (Die Fußzeile mit den Sponsoren zählt nicht dazu.)

A = Anzahl der Wappen


Begebt euch nun zum Einstieg des Kaskögerlrundwegs etwa 200m südlich eurer gegenwärtigen Position (Wegpunkt "Einstieg" (N46°51.759 E015°51.273)). Dort seht ihr auch schon einen der typischen Kaskögerlweg-Wegweiser (erkennbar am stilisierten Wiedehopf). Haltet euch stets an diese Tafeln, dann kann nichts schiefgehen...

[ Abbildung: Kaskögerlweg-Wegweiser ]


Nach einigen Hundert Metern überquert ihr zwei Holzbrücken (die Tafel über die Weidehaltung ist derzeit nicht Teil des Multis) und erreicht wiederum eine Informationstafel.


Stage 2: Hege und Pflege

[ Abbildung: Stage 2, Hege und Pflege ]

Von wem stammt der Text im ersten Absatz?

  • Adalbert Stifter (B = 5)
  • Peter Rosegger (B = 7)
  • Christian Morgenstern (B = 9)
  • Hans Kloepfer (B = 3)
  • Ottokar Kernstock (B = 1)


Der nächste Fixpunkt eurer Tour wird vermutlich warhels Tradi "Warhels Schloesserstrasse - Poppendorf" (GC1F9HM) sein. Dazu müsst ihr nur etwa 50-70m vom Kaskögerlweg abweichen.

Bleibt danach am Kaskögerlweg und folgt den Tafeln, selbst wenn ihr euch zunächst von Stage 3 wegbewegt.


Stage 3: Kraftplatz 1 ("Rastplatz Ebersdorf")

Auf diese Stage stößt man kurz nach einer Schafweide völlig unvermutet. An einer kleinen Erhebung links des Weges hat sich jemand seinen ganz persönlichen "Kraftplatz" fantasievoll eingerichtet.

[ Abbildung: Rastplatz Ebersdorf (Stage 3) ]

Was wurde (unter anderem) oberhalb dieses Platzes befestigt?

  • Kreuz (C = 3)
  • Madonnenbild (C = 7)
  • Tasse ("Häferl") (C = 1)
  • Fahrverbotsschild (C = 9)
  • Windspiel ("Röhrenglocken") (C = 5)


Stage 4: Obstgarten Österreichs

[ Abbildung: Obstgarten Österreichs ]

Ihr befindet euch nun wieder vor einer Info-Tafel. Betrachtet das untere Bild. Welche Farbe hat das kleine Quadrat, das sich inmitten eines größeren verdreht dargestellten schwarzen Quadrats befindet?

  • Gelb (D = 1)
  • Blau (D = 5)
  • Grün (D = 9)
  • Rot (D = 3)
  • Weiß (D = 7)


Stage 5: Kraftplatz 2 (aka "Kraftimpuls Schlossmoar")

Für diesen Kraftplatz, der einigen von euch bereits von M.o.B.s - mittlerweile archivierten - Offsetmulti "Vulkanland - Verschmelzung" (GC1QX93) bekannt sein dürfte, müsst ihr ein paar Meter vom Kaskögerlweg abweichen. 90m vor der Stage gibt es eine beschilderte Abzweigung. Bitte nicht direkt über das Feld marschieren.

[ Abbildung: Kraftimpuls Schlossmoar ]

Für euch sind hier die bekanntesten Vulkane des Steirischen Hügellandes interessant, die auf einer der 4 Tafeln mit den jeweiligen Abständen zu eurer gegenwärtigen Position angeführt sind.
Wie viele sind es?

E = Anzahl der Vulkane


Stage 6: Das Kaskögerl

Nun befindet ihr euch innerhalb des westlichsten Vulkankraters des Steirischen Vulkanlandes, dem "Kaskögerl". Zahlreiche Tafeln (die auch durchaus für |chris|s Earthcache, "A Celebration of Volcanoes - Kaskögerl" (GC23M9K) interessant sein dürften) geben euch Auskunft über die Entstehung des Steirischen Vulkanlandes.

[ Abbildung: Kaskögerl ]

Betrachtet die Tafel mit dem Titel "Der Kaskögerl Vulkan". Was zeigt das oberste Bild?

  • Schwefelablagerungen als Zeichen vulkanischer Aktivität (F = 3)
  • ein 3D Reliefbild der Vulkane des Steirischen Vulkanlands (F = 7)
  • einen mit Wasser gefüllten Kratersee (F = 9)
  • den Kaskögerl-Vulkan im Vergleich mit weltbekannten Vulkanen (F = 1)
  • Beispiele für Vulkanite (Eruptivgesteine) (F = 5)


Folgt nun dem weiteren Gratverlauf bis euch der Pfad linker Hand bergab bis zur Straße führt.

Nun könnt ihr optional einen kleinen Abstecher zum "Kalvarienberg Gnas" (GC6G1WV) unternehmen. Der Multi sollte sich in 15-20min absolvieren lassen...

Nach etwa 350 bis 400m parallel zur Bundesstraße in Richtung Stage 7 zweigt gleich nach dem Gasthof Binderhansl der Weg zum "Blick in die Vergangenheit" ab.


Stage 7: Blick in die Vergangenheit

Hier wurde ein toller Aussichtsplatz geschaffen, der zum längeren Verweilen einlädt. Neben einen Blick auf den Gleichenberger bzw. den Stradner Kogel könnt ihr hier auch einen Blick in längst vergangene Zeiten riskieren. Vergesst nicht auf keinereiners Earthcache "Vulkanland - From the past to the present" (GC2HVJY).

[ Abbildung: Blick in die Vergangenheit ]

Für den Kaskögerl Multi betrachtet die Tafel "Von der Vergangenheit in die Gegenwart".
Was zeigt die oberste Abbildung (die mit dem Raster)?

  • einen typischen Querschnitt durch Tuff-Schichten, wie man sie auch am Kaskögerl findet (G = 7)
  • einen Lavasee aus dem der Gleichenberger Kogel ragt (G = 9)
  • die verschiedenen Eruptionsphasen eines Vulkanausbruchs (G = 1)
  • eine ehemalige Schotterebene (G = 5)
  • ein subtropisches Meer (G = 3)


Da nun alle Werte der Variablen für die Koordinaten ermittelt sind, könnt ihr gleich die Sitzgelegenheiten vor Ort zum Berechnen der Final-Koordinaten benutzen.


Für den Fall, dass einmal eine Frage nicht beantwortet werden kann:

Die Summe der Variablen A bis G ist 36.


Der Cache

Der Cache ist eine "Small" Lock & Lock Plastikdose mit den Außenmaßen 18cm x 12cm x 6cm mit folgendem Inhalt:

  • Logbuch im Ziploc Beutel (bitte nicht entfernen)
  • Bleistift, Kugelschreiber, Spitzer (bitte nicht entfernen)
  • Stashnote (bitte nicht entfernen)
  • diverse Tauschgegenstände
  • eine nicht aktivierte "Signal, the Frog" FTF Geocoin für die ErstfinderIn
    Gratulation an jasand zum FTF!


Zwischenrechnung:

UVW = 5*A + 7*B + 4*C + 4*D + 9*E + 5*F + 6*G
XYZ = 6*A + 3*B + 7*C + 4*D + 2*E +   F + 2*G


Ergebnisse mit weniger als 3 Ziffern sind ggf. mit führenden Nullen aufzufüllen (z.B. aus "1" wird "001", aus "12" wird "012" usw.).

Ihr findet den Behälter bei:

N  46° 5U,VW0'
E 015° 5X,YZ0'


Bitte versteckt den Behälter wieder genauso, wie ihr ihn vorgefunden habt!

Viel Spaß!

Vielen Dank an flonatur für die Durchführung des Beta-Tests am 21.01.2012.


Cache History / Changelog

2012-01-14: Dose versteckt
2012-01-21: Betatest durch flonatur
2012-01-22: Cache published
2012-01-24: FTF durch jasand
2012-06-24: Hinweis bei der Zwischenrechnung für die Final-Koordinaten hinzugefügt
2012-09-16: Hinweis auf tomnolds mittlerweile archivierten "Kalvarienberg II"-Cache entfernt
2012-10-30: Mehrdeutige Antworten bei Stage 3 entfernt
2013-04-10: Ersatzfrage für Stage 5 hinzugefügt
2013-09-16: Ersatzfrage für Stage 5 gestrichen; der gesuchte Wert steht vorläufig im Listing
2013-12-30: Ursprüngliche Frage zu Stage 5 wieder hergestellt, Wert für E aus dem Listing entfernt
2014-09-28: Stage 4: Tafel verschwunden; Antwort steht vorläufig im Listing
2014-10-12: Stage 4: Tafel wieder vor Ort; Antwort wieder aus dem Listing entfernt
2016-10-04: Stage 5: Tafel verschwunden; Antwort steht vorläufig im Listing
2016-10-31: Stage 5: Tafel wieder vor Ort; Antwort wieder aus dem Listing entfernt
2019-02-20: Stage 3: Antworten entsprechend den veränderten Gegebenheiten angepasst (Danke an asterix471 für die notwendigen Infos)
2020-05-30: Hinweis auf den Multi Cache "Kalvarienberg Gnas" von Robro1 sowie die drei Selbstbedienungs-Labestationen eingefügt, http-Links gegen https-Links ersetzt (soweit verfügbar), "Related Web Page" Link ersetzt, Summe aller Variablen genannt um ggf. fehlende Stage auszugleichen, Spoiler-Bild aktualisiert, kleinere minimale Verbesserungen diverser Formulierungen, Fotos im Listing aktualisiert, Überblickskarte hinzugefügt

Additional Hints (Decrypt)

Mjvfpura qra Jhemrya rvare tebßra Svpugr

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.