Skip to content

<

1. Beinstärken-Multi

A cache by BS-Team Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/04/2012
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Radwanderung von Burghausen nach Burghausen


Zeit: ca. 2,5/1,9 h reine Fahrzeit bei 15/20 km/h Equipment: Tourenrad, MTB, kl. Taschenlampe
Höhe: min. 339 m / max. 424 m
Fantasy2004: Caches im Umkreis von 5 km
Höhenmeter: insgesamt ca. 110 m
Tempo: zwischen 15 - 25 km/h
Pausen: Picknick, Einkehr, Essen Strecke 1: ca. 38 km lange Runde
Tourprofil: kaum Anstiege, schöne Wege, --> Grafik Strecke 2: ca. 33 km kurze Runde
Parken: N48 10.018 E12 49.695 Parken: N48 10.209 E12 49.665

- - - - - -----> Beginn des ausgeklammerten Druckbereichs <----- - - - - -
Einleitung:
Klick zum Vergrößern

BS-Logo

Nach allen den Rätselcaches vom Team Fantasy2004, haben wir uns überlegt, einfach mal etwas ganz anderes zu machen. Dieser Multi resultiert aus unserem 1. Beinstärken-Event. Es geht kreuz und quer nach Schilda mit dem Fahrrad in die Natur. Natürlich sind unterwegs auch ein paar Aufgaben zu lösen und Döschen zu suchen. Weiter unten sind die --> [Aufgaben] zusammengefasst.

Und lasst euch nicht schrecken, ihr seid nicht auf der Flucht. Der hier dargestellte Zeitrahmen mit einer angenommenen durchschnittlichen Geschwindigkeit von 15 km/h ist deshalb auch wirklich nur ein grober Anhaltspunkt. Eine harmonische Reisegeschwindigkeit von 20 km/h ist eher wahrscheinlich. Falls es jemanden doch etwas zu lang werden sollte, kann ab dem Picknickpunkt durch Routenänderung, die Strecke um 5 Kilometer abkürzen. Auch der kürzere Weg führt zu einer "Einkehr" in Niedergottsau. Der Bonus läßt sich aber nur mit der vollen Tour finden. Ist halt ein Bonus ;).

Planungsmatrix (Scrollbox):
Kleine Übersicht:
Treffpunkt 09:45:00 h Lindenheim 15 km/h Geschwindigkeit
Vorbereitung 00:15:00 h
Abfahrt 10:00:00 h 0,0 km Lindenheim 0,00 h Burghausen 00:00:00 h
Suchen 0,25 h 00:15:00 h
Ankunft 11:03:24 h 12,1 km Picknick 0,81 h Vierlinden 48,40 min 00:48:24 h
Suchen 0,25 h 00:15:00 h
Abfahrt 11:48:24 h 0,50 h Pause 00:30:00 h
Ankunft 12:25:36 h 9,3 km Einkehr 0,62 h Niedergottsau 37,20 min 00:37:12 h
Suchen 0,25 h 00:15:00 h
Abfahrt 13:25:36 h 0,75 h Pause 00:45:00 h
Ankunft 13:54:24 h 7,2 km Mittag 0,48 h Haiming 28,80 min 00:28:48 h
Suchen 0,25 h 00:15: h
Abfahrt 15:09:24 h 1,00 h Pause 01:00:00 h
Ankunft 15:45:00 h 8,9 km Auskehr 0,59 h Burghausen 35,60 min 00:35:36 h
Ende 16:30:00 h 0,75 h Pause 00:45:00 h
Gesamtzeit 6,50 h 150,00 min 02:30:00 h
Ende 16:30:00 h Gesamtzeit 06:30 h Fahrzeit 02:30 h Pausenzeit 03:00:00 h
Strecke 37,5 km Suchzeit 01:00:00 h

Beschreibung Teil 1:
Lindenheim - Klick zum Vergrößern

Lindenheim

Streckenskizze

Strecke herunterladen

Eine schöne Radwanderung auf bekannten Radwanderwegen von Burghausen nach Burghausen. Startpunkt ist das Lindenheim (Aufgabe 1) im Zentrum des Stadtparks von Burghausen, zwischen Messehalle und Bürgerhaus. Vorab etwas Geschichtliches zum Bereich. Das Lindenheim war ein alter kleiner Bauernhof (Sacherl), der von zwei älteren Damen viele Jahre bewohnt und bewirtschaftet wurde. Irgendwann sind die Damen wohl ins Altersheim gegangen. Wenn ich mich recht entsinne, kaufte die Stadt vor der Landesgartenschau 2004 dieses alte Bauernhaus und richtete es her. Nach der Landesgartenschau sollte es eigentlich abgerissen werden. Die Trachtler suchten ein neues Domizil, die Stadt riss das Gebäude nicht ab und stellte es zu Verfügung. Die Trachtler haben das Gebäude, mit viel Eigenleistung (5000 Stunden) und Unterstützung der Stadt Burghausen, für ihre Zwecke zum Vereinsheim umgebaut. Es fügt sich wirklich harmonisch, wie ich finde, in den Stadtpark ein. Seit 2006 höre ich live ab und an, den lieblichen Klängen der bayrischen Volksmusik ;).
Wir bewegen uns zum Teil auf dem "Traun-Alz-Radweg", "Rund um den Eschlberg", "Inn-Radweg", "Inn-Spitzrunde" und Teile vom "Salzhandelsweg". Wir fahren vom Lindenheim kommend am Hechenberg (Kümmernis) 490 m ü. NN vorbei, Richtung Mehring nach Hohenwart. Auf dem Weg nach Mehring findet sich etwas abgelegen vom Hauptweg ein schönes Bildstöckl (Aufgabe 2).

Alte Poststrasse - Klick zum Vergrößern

Poststraße

Steinerne Kreuz - Klick zum Vergrößern

Steinerne Kreuz

Dort geht es auf die "Alte Poststraße" (Aufgabe 3) durch den Holzfelderforst. Laut den Emmertinger Geschichtsdaten wurde 1664 vereinbart, zwischen München und Wien eine Reitpostkutsche einzurichten. Sie war einst die Curierstraße der Thurn- und Taxischen Post. Wir bewegen uns also auf geschichtsträchtigen Boden, den sogar 1681 Kaiser Leopold, 1782 Papst Pius VI und 1805 gar Napoleon bereiste :). Wir kommen auch oberhalb am Waldlehrpfad vorbei, ein Abstecher zum Pfad oder an die Alz ist von dort aus ebenfalls möglich. Auch das "Steinerne Kreuz" (Aufgabe 4) liegt auf dem Weg. Ein Heimatpfleger erzählte mir, dass ein Jägersmann dieses Kreuz aufstellen lies. Aber ein Warum, weiß wohl niemand mehr. Am Wegscheid biegen wir nordöstlich Richtung Picknick ab. Wir queren einmal die Bundesstraße B20 (Aufgabe 5) und verlassen damit den Holzfelderforst.

Beschreibung Teil 2:
Klick zum Vergrößern

Picknick

Mayrhofer - Klick zum Vergrößern

Mayrhofer

Der weitere Weg zum Picknick geht nun durch den Daxenthalerforst. Nach dem Picknick (Aufgabe 6) geht es nördlich weiter nach Marktl (Aufgabe 7). In Marktl fahren wir auf dem Damm am Inn entlang Richtung Stammham (Aufgabe 8). Den Inn kreuzen wir in Höhe Niedergottsau (Aufgabe 9). Dort kehren wir im Gasthaus Mayrhofer gemütlich ein. Es gibt einen Biergarten, eine Gaststube und ein überdachter Außensitz. Fast schon speziell für Radfahrer.


Klick zum Vergrößern

Naturschutzgebiet

Nach der Stärkung geht es Richtung Ortsausgang (Aufgabe 10). Und dann geht es weiter in das Naturschutzgebiet zum ersten Aussichtspunkt (Aufgabe 11). Von dort aus, herauf auf den Damm zum zweiten Aussichtspunkt. Wir bewegen uns im Naturschutzgebiet des "Unteren Inns" nach Haiming zum Mittagessen im Sportheim. Dieser Bereich ist ein internationales bedeutendes Feuchtgebiet für Sumpf- und Wasservögel. Für über 300 Vogelarten ist der Bereich eine zeitweilige Heimat. Aber nicht nur Vögel haben dort eine Heimat gefunden, auch der Biber zeigt seine Zähne.

Neuhofen - Klick zum Vergrößern

St. Nikolaus

Weiter geht es nach Neuhofen zur Kirche St. Nikolaus (Baudenkmal), die aus dem 15. Jahrhundert stammt. Die Kirche wurde erstmals 1536 urkundlich erwähnt. Ursprünglich war geplant, nun herunter an die Salzach zu fahren. Doch leider ist seit geraumer Zeit, der Salzachweg wegen Steinschlag und Hangrutschgefahr für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Sollte die Strecke bis zum Event nun doch freigegeben werden, wird die Streckenführung eventuell geändert. Nun geht es vorbei an der Wacker Chemie AG, OMV GmbH und Linde AG, drei von 25 Firmen aus dem bayrischen Chemiedreieck (ChemDelta Bavaria).

Klick zum Vergrößern

Rodung

Bürgerhaus - Klick zum Vergrößern

Bürgerhaus

Heuer im März 2012 wurde mit den Rodungsarbeiten für das Güterterminal begonnen. Auf dem Rückweg sehen wir die riesige Fläche des Kahlschlages. Auf einer Fläche von 78.000 Quadratmeter soll nun ein Güterterminal entstehen. Da in den kommenden Jahren mit einem weiteren Anstieg des Güterverkehrs gerechnet wird, soll mit diesem Vorhaben, die Infrastruktur am Industriestandort Burghausen verbessert werden. Nun sind wir kurz vor Burghausen und kurz später am Startpunkt zu einer möglichen Auskehr. Die Streckenführung ist so gewählt, dass hauptsächlich auf Rad-, Radwander- und Forstwegen gefahren wird. Auf Trampelpfaden oder abseits der Wege wird nicht gefahren!

Klick zum Vergrößern

Wohin?

Aber so leicht wird es nicht werden, auf der Tour sind natürlich kleine Aufgaben zu lösen und die eine oder andere Dose zu suchen. Hier kann die --> [Tourdatei] als GPX-Datei heruntergeladen werden. Sie beinhaltet weitere Informationen und natürlich die Streckenführung. Hier können die nun auch die --> [Zwischenwegpunkte] heruntergeladen werden. Die --> [Planungsmatrix] im XLS-Format kann ebenfalls zum Probieren heruntergeladen werden. Allgemeiner --> [(*1) Hinweis] zum Herunterladen.

Änderungen der Streckenführung vorbehalten, Stand 08.06.2012.

Höhendiagramm:
Klick zum Vergrößern - Höhendiagramm

- - - - - -----> Ende des ausgeklammerten Druckbereichs <----- - - - - -
Aufgaben:

Hier nun nach der langen Tourbeschreibung, die kleinen Aufgaben, die während der Fahrt zu bewältigen sind. Lies die Aufgaben aufmerksam durch und bereite dich entsprechend vor.

Durch den Umfang des Listings und um die Lesbarkeit zu erhalten, sind die Variablen und deren Handhabung in einer extra --> Arbeitshilfe als PDF-Datei zusammengefasst. Dort können alle vermeintlichen Lösungen für diesen Multi und den Bonus eingetragen werden --> [*1 Hinweis].

1. Aufgabe:
  • Ab wann befand sich das "Hausgartl" im Besitz der Familie Meier?
2. Aufgabe:
  • Mit wie vielen --> [Klammern] wird die schmiedeeiserne Tür innen zusammengehalten?
3. Aufgabe:
  • Wie viele ausgewachsene Schafe stehen zur Linken und zur Rechten (nur komplett stehend in voller Silhouette)?
4. Aufgabe:
  • Dort findst du eine Jahreszahl. Die Ziffernsumme sei der Prozentsatz (PS). Die Jahreszahl = Meter als Grundwert (GW).
  • Peile in Richtung 73° mit einer Länge in Meter = dem berechneten Prozentwert (PW) - 14 m. Suche nach einer Dose (siehe Spoiler). In der Dose findest du etwas, dass nicht zerlegt werden kann. Guckst du! Eine kleine Taschenlampe könnte hilfreich sein.
5. Aufgabe:
Klick zum Vergrößern - Hebel
  • Mit welcher Hebekraft F1 in N kann das Pumpgestänge Wasser herausziehen, wenn mit einer Kraft F2 von 100 N der lange Hebel heruntergezogen wird, (Hebelsystem befindet sich durch das Gegengewicht im Gleichgewicht)? Die Längen des zweiseitigen Hebels hätten vor Ort ausgemessen werden sollen. Tjo, die haben mir tatsächlich dieser Tage den Hebel abmontiert und leider bis jetzt auch nicht mehr ersetzt. (Mitte Schraube zu Mitte Schraube, die letzte Ziffer ist jeweils "0"). Egal, hier ein Teil der zu berechnenden Variablen: l1 = 130 mm.
6. Aufgabe:
  • Am Picknickplatz befindet sich eine Tafel. Wie groß ist der bayrische Staatsforst in km2
7. Aufgabe:
  • Diese Aufgabe befindet sich nicht direkt auf der Tour. Nach der Brücke geht es erst einmal Richtung Marktplatz. Dort findet sich eine Tafel mit dem Hinweis zu einer technischen Erfindung. Wie viele Schaltjahre erlebte der Erfinder während seiner Lebensspanne?
8. Aufgabe:
  • Wann wurde die Anlage in Betrieb genommen (Internetrecherche auf verbund.de erforderlich)?
Zusatzhinweis: Nach starken Regenfällen oder wenn das Kraftwerk höhere Wassermenge ablässt, kann dieser Weg, der direkt am Inn liegt, möglicherweise nur schwer passiert werden. Wenn die kleine Brücke, die zu passieren ist, unter Wasser steht, kann es sein, dass der Weg sehr feucht wird. Für diesen Multi, aber nicht weiter tragisch, weil die benötigten Informationen außserhalb dieses Abschnittes liegen. Der [1. Beinstärken Tradi Nr. 2] ist allerdings dann auch nicht machbar. Die kleine Umleitungsstrecke führt vom Kraftwerk links auf den Innradweg Richtung Stammham. Dieser ist ausgezeichnet bzw. in der [Tourdatei] ebenfalls vorhanden.

9. Aufgabe:
  • Auf wie vielen freistehenden Pfeilern wird die Brücke getragen?
10. Aufgabe:
  • Aus wie vielen geraden Segmenten besteht die Röhre?
11. Aufgabe:
  • Nach der Einkehr und wieder auf Tour, achte auf eine Stele am Wegesrad. Welchen Umfang in Dezimeter hat sie?
12. Aufgabe:
  • Neben der umfangreichen Tierwelt, gibt es auch noch eine interessante Pflanzenwelt an den Inndämmen. Anzahl der abgebildeten Pflanzen ohne Insekten.
13. Aufgabe:
  • Oft führen parallele Wege nach Bayern zum Ziel. Welche zweistellige Zahl trägt der königlich bayrische Grenzstein?
--> zurück zur [Einleitung]

Cache: N48° [B + E + (H - E) / 10 + (D - C) / 100 + (A - 1) / 1000] + 0,487
E12° [Q + P + J / 10 + D / 100 + L / 1000] + 2,159

Bonus-Cache: Die Formel zur Berechnung des Bonus-Caches befindet sich im --> 1. Beinstärken-Bonus. Bitte daran denken, dass der Bonus zur mit der Bewältigung aller Stationen der großen Runde gefunden werden kann.

begleitende Caches und Bonus: Während dieses langen Multis, können weitere Caches passend zur Tour gefunden werden. Sie liegen entweder direkt an der Tour oder es sind kleine Abstecher nötig.

Neue:
Tradi: GC3HXWP - 1. Beinstärken-Tradi Nr.1
Tradi: GC3JT33 - 1. Beinstärken-Tradi Nr.2
Bonus: GC3G6AR - 1. Beinstärken-Bonus

Alte:
Siehe dazu bitte die Bookmark-Liste Radlevent-Fantasy2004 mit den eventuell möglichen tourbegleitenden Caches vom Team Fantasy2004 und Partnercachern (Bearchen, Bjazz, Johndeg, Team C.A.S.A), aus denen ihr, falls PM, eine Pocketquery generieren könnt. Schaut euch bitte die Bookmarkliste an, um individuell einzelne Caches noch vorher vorzubereiten. Hier die begleitenden Caches als --> [GPX-Datei] und die Listings als --> [PDF-Datei] zum Ausdrucken.

Hinweis: Wer sich zu so einer Tour aufmacht, sollte sich auch über seine persönliche Sicherheit Gedanken machen. Jeder handelt diesbezüglich eigenverantwortlich. Hier gibt es eine kleine --> [Checkliste] vom ADFC zum Überprüfen des Fahrrades und eine --> [erweiterte Checkliste] von mir, jeweils im PDF-Format zum Herunterladen --> [(*1) Hinweis]. Schau einfach mal drüber and check it out.

  1. Verkehrssicheres Fahrrad, Bremsen, Licht und festsitzende Schrauben!
  2. Einhalten der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO).
Sinnvolle und empfohlene Ergänzungen:
  1. Sturzhelm und Warnweste (aus Auto mitnehmen)
  2. Erste Hilfe Bag
  3. Werkzeug, Flickzeug und Luftpumpe
  4. Regensachen
  5. Sonnenbrille und Kopfschutz
  6. Sonnencreme
  7. Radlerhandschuhe
  8. Ein paar Euro Zehrgeld
  9. Getränke, kleine Snacks für das Picknick

(*1) Hinweis zum Herunterladen Der Link zur Tourdatei, der Planungsmatrix, der Zwischenwegpunkte und der erweiterten Checkliste startet das Herunterladen je einer Datei mit weiteren Details zur Tour. Die Dateien sind über das Kontextmenü mit Klick der rechten Maustaste zu speichern. Als der Cachebesitzer versichere ich, dass diese Dateien nach meinem Wissensstand ungefährlich sind. Die Dateien und ihr Inhalt sind nicht von Groundspeak oder einem Reviewer auf schädlichen Inhalt überprüft worden. Die Dateien werden auf eigene Gefahr heruntergeladen und verwendet.

--> zurück zur [Beschreibung], --> zurück zum [Hinweis]

Tourgalerie:
Lindenheim - Klick zum Vergrößern Picknick - Klick zum Vergrößern Mayrhofer - Klick zum Vergrößern Sportheim - Klick zum Vergrößern Neuhofen - Klick zum Vergrößern Totholz - Klick zum Vergrößern
Klick zur Hilfe
Bitte beachten:
Team Fantasy2004Denke immer daran, schütze die Natur, gehe respektvoll mit ihr um und verhalte dich dort entsprechend. Mit positiven Verhalten schützt ihr auch unser Hobby! Nun, wie gehabt, es muss zu keinem Zeitpunkt etwas herausgerissen, umgegraben oder demontiert werden. Alle Caches haben klassische Verstecke am Wegrand.

Änderungsprotokoll: Valid HTML 4.01 Transitional 23.08.2018 - ...
23.08.2018 - Tourdatei erweitert, Arbeitshilfe, Stationen 8,9,10 überarbeitet.
10.08.2013 - Anmerkung zur Aufgabe 3.
23.09.2012 - Anregungen von "DerPatrizier" eingearbeitet.
05.08.2012 - Koordinatenbugbuster an Stage 13 korrigiert.
08.06.2012 - Streckenergänzung zwischen Kraftwerk und Brücke eingefügt.
17.05.2012 - Arbeitshilfe in Tabellenkalkulation erstellt, Formel validiert.
16.05.2012 - Lösungsformeln Multi und Bonus entwickelt.
13.05.2012 - Stationen validiert, Listing angepaßt.
26.04.2012 - Aufgabe 5 (Hebel) ergänzt.
21.04.2012 - Ausarbeitung Listing, Listing-Quelltext entspricht W3C.
21.04.2012 - Strecke für Wegpunkte abgefahren.
16.03.2012 - Streckenvariante gefahren.
10.03.2012 - Strecken ausgearbeitet und gefahren.

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.