Multi-cache

Bonn Sightseeing Cache

A cache by daN :) + LaMomia Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/18/2012
In Nordrhein-Westfalen, Germany
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Der hier vorgeschlagene Rundweg hat eine Gesamtlänge von ca. 3km und wird ca. 2 Stunden in Kauf nehmen. Der Weg umfasst und beschreibt elf Bonner Sightseeing-Highlights, sowie fünf weitere sehenswerte Orte, welche zwischen den detailliert beschriebenen Hauptstationen liegen. Diese sind als Optionale Wegpunkte aufgeführt und können ebenfalls besucht werden. Sie liegen schließlich auf dem Weg ;-) Bitte beachtet, dass dieser (kostenfreie) Rundgang nur zu folgenden Zeiten erfolgreich durchführbar ist: Mo-Fr: 10-18h, Sa: 10-16h, So-FT: 10-14h. Viel Spaß.

Erlebe die zahlreichen Sehenswürdigkeiten Bonns bei einem gemütlichen Rundgang durch die schöne Innenstadt. Du bewegst dich auf den Spuren der Römer und Kurfürsten. Entdecke dabei verschiedene Wirkungsstätten des berühmtesten Sohnes der Stadt, des weltbekannten Komponisten Ludwig van Beethoven. Der historisch gewachsene Stadtkern lässt sich gut zu Fuß erkunden. Die wichtigsten Stationen des Rundgangs sind u.a. das Beethoven-Denkmal, die Münsterbasilika, das Kurfürstliche Schloss mit dem Hofgarten, das von vielen Staatsempfängen her bekannte alte Rathaus und das Rheinufer, Ausgangspunkt für die beliebten Ausflugsfahrten mit den Schiffen der Weißen Flotte. Von hier bietet sich Dir ein imposanter Blick auf das Siebengebirge, den ältesten Naturpark Deutschlands.
Touristen InformationAusgangspunkt: Touristen-Info (N50°44.064, E007°05.884)
Ausgangspunkt für diese schönen Runde durch Bonn ist die Touristen-Information. Hier könnt ihr euch vorneweg über die Stadt informieren. Es gibt Broschüren, Stadtpläne und wertvolle Informationen über die Stadt. Desweiteren könnt ihr hier Souveniers kaufen, Tickets für Rundfahrten, oder euch schlicht eine Unterkunft für die Nacht vermitteln lassen.
SterntorSterntor (N50°44.117, E007°05.910)
Das ursprüngliche Sterntor wurde um 1244 am Ende der Sternstraße erbaut und war ein Teil der mittelalterlichen Befestigung. Im Jahr 1898 wurde das als letzte Torburg der ehemaligen Stadtbefestigung verbliebene Tor trotz Intervention durch Kaiser Wilhelm II. abgerissen, um den Verkehrsfluss besser gestalten zu können. Erst zwei Jahre später wurde einige Meter versetzt ein Ersatzbauwerk unter gleichem Namen an der Nordseite des Bottlerplatzes geschaffen. Es besteht nur teilweise aus Resten des ehemaligen Sterntors, ansonsten aus Resten der Mauer und eines Halbturms. Das Ecktürmchen und der umlaufende Zinnenkranz ordnen es dem Historismus zu. Weitere Informationen
Beethoven DenkmalBeethoven Denkmal (N50°44.057, E007°05.950)
Das Denkmal wurde von Ernst Hähnel entworfen und von Jacob Daniel Burg- schmiet ausgeführt. Die Enthüllungsfeierlichkeiten fanden am 12. August 1845 statt. Im Sockel des Denkmals gestaltete Hähnel allegorische Darstellungen der verschiedenen Arten der Musik, die Beethoven komponiert hat. Das Relief der Vorderseite stellt die „Phantasie“ dar. Die linke Tafel zeigt die „Geistliche Musik“, verkörpert durch die Heilige Cäcilia, die Patronin der Kirchenmusik. Über das rückseitige Relief heißt es: „Es symbolisiert ‚Die Symphonie‘, hier schlechthin die ‚Eroica‘. Das rechte Sockelrelief schließlich symbolisiert in einer Frauengestalt mit einer Maske auf dem Schoß und einer auf das Haupt zurückgestülpten Larve die dramatische Musik, Erinnerung an „Egmont“ und „Coriolan“, vor allem aber an die Oper, für die Beethoven allein vier Ouvertüren geschrieben hat: „Fidelio“. Weitere Informationen
Optional: Alter Postamt (N50°44.067, E007°05.933)
In diesen Mauern befand sich das alte Bonner Postamt.
Bonner MünsterBonner Münster (N50°44.017, E007°05.966)
Das Münster, auch Münsterbasilika genannt, ist die katholische Hauptkirche in Bonn und ein Wahrzeichen der Stadt. Es wurde im 11. Jahrhundert als romanische Stiftskirche St. Cassius und Florentius des Cassius-Stiftes erbaut. Nach der Säkularisation des Stiftes am Beginn des 19. Jahrhunderts und dem Abriss der benachbarten Pfarrkirche St. Martin im Jahr 1812 kam das Münster in den Besitz der Pfarre St. Martin. Seit 1956 trägt das Münster den Titel Basilica minor. Altäre für römische Götter und aufanische Matronen, die im Bereich des Münsters gefunden wurden, deuten darauf hin, dass an dem Ort, an dem später die Kirche errichtet wurde, in römischer Zeit eine Kultstätte bestand. Vor dem Hauptportal des Münsters, auf dem Münsterplatz, steht der Bonner Pranger. Weitere Informationen
Alte StadtmauerAlte Stadtmauer i.d. Kaiserpassage (N50°43.951, E007°06.021) Öffnungszeiten: Mo-Sa (9-20h), So (geschlossen)
Die Stadtmauer wurde nach Verleihung der Stadtrechte durch den Kölner Erzbischof Konrad von Hochstaden am 18. März 1244 errichtet. Die heutige Kasernenstraße und Theaterstraße markieren den nordwestlichen und nördlichen Verlauf der Stadtmauer. Sie besaß vier Haupttore: Das Stockentor (Stocken pfort) nach Süden (seit dem 18. Jahrhundert auch Koblenzer Tor), das Sterntor ((Pi)sternen pfort) nach Westen (Eifel) am Ende der Sternstraße, das Kölntor (Cölnisch pfort) als nördliches Haupttor nach Köln (heutige Kreuzung Kölnstraße/Kasernenstraße) und die Rheinpforte zum Rheinufer hin als östliches Haupttor. Das hier sichtbare Mauerstück verband die Bastionen Ferdinand am Kaiserplatz und Cassius südlich des Münsters. Weitere Informationen
Optional: Kreuzkirche (N50°43.922, E007°06.133)
Seit 1871 die Kirche der Kreuzkirchengemeinde, und zudem die evangelische Stadtkirche von Bonn.
Kurfürstliches Schloss & Koblenzer TorKurfürstl. Schloss & Koblenzer Tor (N50°43.998, E007°06.193)
Das Kurfürstliche Schloss in Bonn war die Residenz der Kölner Kurfürsten. Das Schloss besteht aus zwei Längstrakten, die durch Türme abgeschlossen werden und mehrere Innenhöfe umschließen. Der Quertrakt im Westen blickt zum Poppelsdorfer Schloss. Eingefügt in den barocken Ostflügel befindet sich das Koblenzer Tor. Es handelt sich um einen barocken, zweigeschossigen Torbau, der die Bundesstraße Richtung Koblenz überspannt. Im Südostturm befindet sich die Schlosskirche. Heute beherbergt es die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität. Weitere Informationen
Akad. Kunstmuseum & HofgartenAkademisches Museum & Hofgarten (N50°43.920, E007°06.345)
Die Planung für das Akademische Kunstmuseum begann bereits 1815 in Vorbereitung der Gründung der Preußischen Rhein-Universität, der späteren Universität Bonn, im Jahr 1818. Es ist das älteste Bonner Museum. Es beherbergt die Antikensammlung der Universität Bonn mit über 500 Abgüssen antiker Statuen und Reliefs und über 2.000 Originalen. Die Abguss-Sammlung ist inzwischen eine der weltweit größten ihrer Art geworden, und die Original-Sammlung stellt die größte Sammlung in NRW dar. Es befindet sich in einem klassizistischen Bau am südlichen Ende des Hofgartens (weitläufiger Park) direkt gegenüber dem Kurfürstlichen Schloss. Weitere Informationen
Optional: Historisches Römerbad *Geheimtipp!* (N50°43.967, E007°06.472)
Am Ende der Treppe findet sich eine sehr alte, versteckte römische Badeanstalt.
 
Alter Zoll & SiebengebirgeAlter Zoll & Siebengebirge (N50°44.085, E007°06.480)
Der Alte Zoll, auch Dreikönigenbastion genannt, in Bonn ist eine ehemalige Bastion der Stadtbefestigung. Er wurde 1644 errichtet und liegt am Ufer des Rheins. Der Alte Zoll ist ein bis auf 15m aufragender „halber“ Bastionsbau mit 150m Umfang. Zwei von Bäumen beschattete Kanonen lenken den Blick in Richtung Rhein- und Siebengebirgslandschaft. Diese in den Jahren 1803 und 1841 gegossenen französischen Salutkanonen waren ein Geschenk von Kaiser Wilhelm I. nach dem Sieg von 1871 an die Uni Bonn - aus ihnen ist nie ein scharfer Schuss abgegeben worden. (Aktuell sind die Kanonen leider zur Restaurierung abgebaut!) Der alte Zoll bietet einen wunderbaren Blick auf den ältesten Naturpark Deutschlands, das Siebengebirge. Es ist ein , im Südosten von Bonn gelegenes Mittelgebirge, das aus mehr als 50 Bergen und Anhöhen besteht. Es ist vulkanischen Ursprungs und vor etwa 25,5 Millionen Jahren entstanden. Weitere Informationen "Alter Zoll" und "Siebengebirge"
Bröckemännsche und RheinschiffahrtBröckemännsche & Rheinschiffahrt (N50°44.260, E007°06.452)
Hier findet sich das Bonner Brückenmännchen (bönnsch: Bröckemännche). Es ist eine Steinskulptur, die im Jahr 1898 beim Bau der ersten Bonner Rheinbrücke am Turm des Strompfeilers befestigt wurde und ihren Hintern zur Beueler Seite streckte. Hintergrund war, dass die Brücke von Bonnern finanziert wurde, weil sich die Bewohner der „schäl Sick“ nicht an den Kosten beteiligen wollten. Die Beueler revanchierten sich mit der Skulptur einer keifenden Waschfrau. Die Skulptur zeigte eine Frau mit grimmigem Blick und erhobenem, wurfbereiten Pantoffel in der Hand. Direkt angrenzend finden sich die drei Bonner Anlegestellen, von denen eine Schiffstour auf dem Rhein gestartet werden kann. Sie bieten von Karfreitag bis Ende Oktober Linienfahrten, sowie ganzjährig auch Themenfahrten auf dem Rhein an.
Weitere Informationen "Bröckemännche" und "Rheinschifffahrt"
Bonner OperBonner Oper (N50°44.230, E007°06.400)
Als Oper Bonn wird sowohl das Opernhaus als auch die es betreibende Gesellschaft in Bonn bezeichnet. Sie gehört zum städtischen Theater Bonn. Das Opernhaus liegt zentral am Rhein, direkt an der Kennedybrücke auf dem Gebiet der ehemaligen Rheinviertel. Das Haus wird für Opern und choreografisches Theater genutzt. Im Jahre 1965 wurde der Neubau am Rheinufer eingeweiht. Das Haus bietet Platz für 1037 Besucher. Die Gebäudeteile sind aus Stahlbeton hergestellt und zum Rhein ausgerichtet. Die Metallplatten an den Außenwänden sind wie Fischschuppen angeordnet. Auf dem Platz vor dem Eingang befindet sich die Ikarus Skulptur des Künstlers Simon Benetton. Weitere Informationen
Optional: Friedrichstraße (N50°44.202, E007°06.166)
Hier findet ihr Bonns schönste Einkaufsstraße und nebenbei einen begehrten Tradi!;)
Geburtshaus von Ludwig van BeethovenGeburtshaus Ludwig van Beethoven (N50°44.212, E007°06.070)
Im Zentrum steht das Geburtshaus Beethovens in der Bonngasse Nr. 20 mit dem Museum. Das Haus ist zugleich Gedächtnisstätte, Museum und Kulturinstitut mit vielfältigen Aufgaben. 1889 gegründet, verbinden sich hier die Person von Ludwig van Beethoven mit der Pflege seiner Musik und der Erforschung von Leben und Werk des Komponisten. Das Haus mit barocker Steinfassade wurde um 1700 auf einem älteren Kellergewölbe errichtet. Es ist eines der wenigen erhaltenen Bürgerhäuser aus der kurfürstlichen Zeit. Das Museum umfasst zwei ursprünglich getrennte Gebäude, das Vorderhaus und den Anbau zum Garten hin, in dem der Komponist seine ersten Lebensjahre verbrachte. Damals lag es in dem bevorzugten Viertel im Herzen der Stadt, zwischen dem Stadtschloss, dem alten Rathaus mit dem Markplatz und dem Rheinufer. Weitere Informationen
Altes RathausAltes Rathaus (N50°44.105, E007°06.165)
Das Alte Rathaus am Marktplatz wurde 1737 bis 1738 im Stil des Rokoko vom kurfürstlichen Hofbaumeister Michel Leveilly erbaut; vollständig fertiggestellt wurde es allerdings erst um 1780. Das dreistöckige Gebäude hat sieben Fensterachsen und ein Mansarddach mit Gauben. Neben der zentralen Lage in der Innenstadt und der ehemaligen Funktion als Rathaus ist es auch durch die vergoldete Freitreppe auf dem Marktplatz bekannt geworden. Diese war im Verlauf der Geschichte Schauplatz bedeutender Ereignisse, berühmte Persönlichkeiten traten dort vor die Bevölkerung. 1944 wurde es beschädigt und bis 1950 wieder aufgebaut. Nachdem Bonn 1949 Bundeshauptstadt geworden war, wurde es Stätte historischer Ansprachen und Staatsbesuche. Weitere Informationen
Optional: Marktbrunnen (N50°44.121, E007°06.128)
Dieser Brunnen wurde im Jahre 1770 zu Ehren des Kurfürsten Max Friedrich erbaut.
Fragen zu den Sehenswürdigkeiten:
Sterntor:
Beethoven Statue:
Bonner Münster:
Kurfürstl. Schloss:
Akad. Museum:
Alter Zoll:
Bröckemännche:
Bonner Oper:
Beethoven Haus:
Altes Rathaus:
Aus wievielen "vertikalen" Holzbalken besteht das Falltor?
Wie lautet die weiße, zweistellige Zahl auf dem Infoschild?
Wieviele kleine Löwen bewachen den Treppenbereich?
Wieviele Lampen leuchten den schmalen Schlossbalkon aus?
Wieviele Vasen zieren die Empore vor dem Eingangsbereich?
Buchstabenanzahl des kompletten Namens auf dem Denkmal?
Addiere alle schwarzen "Ziffern" des sonnigen Schildes.
Vorletzte "Ziffer" des Jahres auf dem rasennahen Infoschild.
Zahl auf der schräg ggü. liegenden Hauswand minus 16.
Wieviele "goldene" Löwen zieren das Dach des Rathauses?
Antwort:
A:_______
B:_______
C:_______
D:_______
E:_______
F:_______
G:_______
H:_______
I:_______
J:_______
Ihr findet den Cache, wenn ihr folgende Aufgabe löst:
N50° ( A * C * E * G * I - 4.895)                   N50°_____ . __________
E007° ( B * D * F * H * J - 5.632)                E007°_____ . __________
Ich hoffe, dass euch dieser Multi viel Spaß bereitet hat und dass ich euch die Sehenswürdigkeiten dieser schönen Stadt ausreichend näher bringen konnte. Ich würde mich wirklich sehr über ausführliche Logs, Bilder und das ein oder andere Schleifchen freuen, um diesen Multi für viele weitere Besucher dieser gemütlichen Stadt schmackhaft zu machen.

Viele Grüße, Daniel :)

An English translation will follow soon...

Bitte KEINE Kurzlogs!

Additional Hints (Decrypt)

XBAGEBYYR:
S=16 (Fnavrehatfneorvgra)
Nyyr Yöfhatra retrora nqqvreg qvr Fhzzr: 101.

SVANY:
Nhs Xavruöur, uvagre Tvggrea.

Nxghryy uäatg yrvqre ahe rvar xyrvar Refngmqbfr (Znta. Zvpebqbfr). Orjregrg ovggr qvr Ehaqr, avpug qvr Qbfr ;-)

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

688 Logged Visits

Found it 633     Didn't find it 22     Write note 26     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 114 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 5/27/2017 1:01:50 PM Pacific Daylight Time (8:01 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum