Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

eigengott: Da hier offensichtlich keine Wartung durch den Owner durchgeführt wird, archiviere ich das Listing. Siehe dazu auch die Guidelines:
http://www.geocaching.com/about/guidelines.aspx#listingmaintenance
http://www.geocaching.com/about/guidelines.aspx#cachemaintenance

Sollten sich innerhalb der nächsten drei Monate neue Umstände ergeben, kontaktiere mich bitte per E-Mail. Sofern der Cache den Richtlinien entspricht kann ich das Listing dann auch wieder aus dem Archiv holen.

Sollte jemand in der Zwischenzeit den Cache erneuert/ersetzt haben, kann er gerne und sofort ein neues Listing für seinen Cache einreichen.

More
Traditional Geocache

Aa Sea I si

A cache by Chuck'n'Nerd Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/27/2012
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Isi's erster Schatz in Ihrer Räuberhöhle

Am 18. Dezember 1660 brachen zwei Erdwälle, mit denen Fürstbischof Christoph Bernhard von Galen der Stadt Münster die Wasserversorgung abgeschnitten hatte, woraufhin Großteile des Stadtgebietes überschwemmt wurden. Die Stadt ergab sich daraufhin dem Belagerer. Die Wassermassen des Dammbruchs waren noch Jahre später an der Stelle des heutigen Aasees zu sehen.

Bis Anfang des 19. Jahrhunderts befanden sich im Bereich des heutigen Aasees Feuchtgebiete und sumpfige Wiesen, die von der Aa durchflossen wurden. Es kam zu regelmäßigen Überflutungen dieser Wiesenflächen, bisweilen erreichten die Wasserstände solche Ausmaße, dass die Altstadt Münsters überflutet wurde. Nicht nur, um den Pegelstand der Aa besser kontrollieren zu können, sprach sich der Münsteraner Zoologieprofessor Hermann Landois bereits 1888 für den Bau eines „Aa-Bassins“ aus. Zugleich plante Landois mittels des Stausees die Trinkwasserversorgung der Stadt sicherzustellen, Sportangebote wie Rudern, Segeln und Schwimmen zu ermöglichen, zur Verschönerung der Stadt beizutragen, aber auch aus hygienischer Sicht durch die Spülung des Aabetts die Quelle von Krankheitserregern zu reduzieren, da die Aa zugleich als Abwasserkanal der Stadt genutzt wurde. Erst ein Vierteljahrhundert nach den ersten Ausführungen Landois' und neun Jahre nach dessen Tod, im Frühjahr 1914, begannen italienische Arbeiter mit der Umsetzung Landois' Vision, um die Hochwassergefahr für die Stadt Münster zu reduzieren.

Der Aushub des künstlich angelegten Aasees wurde jedoch durch den Ausbruch des Ersten Weltkrieges noch im selben Jahr unterbrochen. Die Arbeiten wurden erst nach einem schweren Hochwasser 1925 während der Amtszeit des damaligen Oberbürgermeisters Georg Sperlich weitergeführt. Schließlich wurde 1934 der See vollendet und umfasste eine Wasserfläche von 20,7 Hektar. Zur Zeit des Dritten Reichs gab es Planungen, wonach auf den Aasee-Wiesen ein Tempel entstehen sollte.Nach Kriegsende wurden diese Pläne verworfen und stattdessen von 1972 bis 1976 im Zuge der Baumaßnahmen für den Allwetterzoo Münster der Aasee südlich der Torminbrücke um 19,5 Hektar auf fast die doppelte Fläche erweitert. Ebenfalls 1976 wurden die Parkflächen um 50 Hektar auf insgesamt 90 Hektar vergrößert, die von rund zehn Kilometern Spazierwegen durchzogen werden und etwa 18 Hektar Liegewiesen umfassen.

Später wurden am Ufer des neuen Aasees Flachwasserzonen angelegt, die die Nährstofffracht des zufließenden Wassers mindern sollen. Erst 1996 wurde die Flusslandschaft der Umgebung bis zum Haus Kump naturnah umgestaltet. 2008 wurden am stadtnahen, nördlichsten Punkt des Gewässers die „Aaseeterrassen“ eröffnet. Das Areal beherbergt zwei Restaurants, Bootsverleih und -schule und den Segel-Club Münster.

Im Jahr 2009 wurde der Aasee-Park als „Schönster Park Europas“ ausgezeichnet, nachdem er bereits 2008 zu „Deutschlands schönstem Park" gewählt worden war.

Nehmt es uns nicht krumm, wenn dieser Cache nicht absolut perfekt ist...is unser Erster. Den Ort hat Isi sich ausgesucht...ihre Höhle halt. Wir haben ihr versprochen, bei jedem Besuch den Aasees nach dem Schatz zu schauen...also geht bitte behutsam mit ihm um.

Additional Hints (Decrypt)

Eähoreuöuyr

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

264 Logged Visits

Found it 236     Didn't find it 7     Write note 8     Archive 1     Needs Archived 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 9     

View Logbook | View the Image Gallery of 9 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:33:13 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:33 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page