Skip to Content

<

Das verschollene Bildnis

A cache by hosi Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 6/19/2012
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Kleine rätselhafte Runde in/an/durch Paderborner Sehenswürdigkeiten mit 8 Stationen. Für die etwa 2km lange Runde solltet Ihr etwa 3 Std. einplanen.

Achtung:
Um den Cache zu finden, ist es erforderlich, mehrere Kirchengebäude zu betreten. Die Öffnungszeiten sind täglich 9.00 bis 18.00 Uhr. An Feiertagen oder während der Gottesdienste gelten u.U. spezielle Regelungen.

Bitte respektiert die Würde der Örtlichkeiten und verhaltet Euch entsprechend!

Wegen Bauarbeiten an Station 5, hier ein Hinweis: Station 6 findet Ihr im Kreuzgang der Busdorfkirche bei N51° 43.121 E008° 45.666


m Dom zu Paderborn quillt ein tiefer kühler Brunnen. Kein Fremder, der sich den alten Dom zeigen lässt, versäumt es, sich diesen Brunnen anzusehen, denn an ihn knüpft sich eine wunderbare Sage. Man glaubt nämlich, dass auf dessen Boden Schätze von Gold und Edelsteinen ruhen, die mehr wert sind als das ganze Paderbornsche Land, aber niemand vermag sie zu heben, denn ein schwerer Bann hält sie von alten Zeiten her gefangen. Nur über eins hat der böse Zauber keine Macht, und das ist ein steinernes Muttergottesbild. Jeder, der das rechte Wort und die rechte Zeit weiß, kann das Bild heraufholen.



un begab es sich einstmals, dass auf dem Bischofsstuhle zu Paderborn ein Bischof saß, den es gar sehr verlangte, in den Besitz dieses Marienbildes zu kommen. Er beschloss also die Magie zu studieren, um im Stande zu sein, den Schatz heben zu können. Er las also alle Bücher über Zauberei und Schatzgräberei, die er nur bekommen konnte, durch, aber nirgends fand er etwas angemerkt, was er hätte auf die Hebung der Schätze des Brunnens anwenden können. Darüber ward er denn zuletzt ganz traurig und missmütig, allein siehe, da fand sich plötzlich bei ihm ein Mann ein, der ihm verhieß, das Bild aus der Tiefe hervorholen zu wollen.



ie stellten sich an den Rand des Brunnens und der Fremde fing, nachdem er dem Bischof strenges Stillschweigen auferlegt, an, aus einem Buche eine Beschwörung halblaut zu lesen und zugleich mit einem Spiegel und Ringe über dem Brunnen wunderliche Zeichen zu machen. Wie die Geister aber im Zauberspiegel, so bewegte sich das Wasser im Brunnen, es zischte und schäumte und gärte, dass dem Bischof ein innerliches Grauen ankam. Doch nach und nach ward es ruhiger im Spiegel und stiller in der Tiefe und das Wasser sank. "Harret meiner nur eine kleine Weile", sprach der Zauberer zum Bischof, "sogleich bin ich mit dem heiligen Bilde wieder bei Euch!" Darauf stieg er die Treppe hinunter und verschwand am Ende durch eine kleine Tür unten im Brunnen. Es dauerte gar nicht lange, so kam er zurück und trug das schwere Steinbild, das ganz grau und verwittert aussah, auf seiner Schulter. So wie er heraufstieg, kam aber das Wasser langsam hinter ihm her und als er oben war, stand es gerade wieder so hoch im Brunnen als vorher.



er Bischof fragte nun den Fremden: "Sahest Du denn sonst nichts, mein Sohn, von den köstlichen Schätzen, welche der Abgrund da unten verbirgt?" Der Fremde aber fing an zu erzählen von der Tiefe, wo Paläste von Gold und Burgen von Perlen ständen. Allein der Bischof war von der gemachten Beschreibung so begeistert, dass er erklärte, es möge kommen wie es wolle, er wolle hinunter und diese Wunder sehen und nötigte den Fremden, die Beschwörung noch ein zweites Mal vorzunehmen.



rotz dem schweren Bann aber ließ sich der Bischof nicht abhalten selbst hinabzusteigen. Als er durch die kleine Tür ging, trat er in ein Tal, welches wie von rosigem Morgenrot umflossen war. Der alte Bischof ist nie wieder zum Vorschein gekommen.



ber auch das Marienbild und der Fremde waren aus dem Dom verschwunden. Selbiger hat hingegen Zeichen hinterlassen, auf dass Du losziehst, um das verschollene Bildnis zu retten. Finde und deute die Zeichen!!

1 2 3 4 5 6 7 8 f

Additional Hints (Decrypt)

"Uvysfzvggry" orvz teüara Bowrxg: erpugr Frvgr hagra Zvggr, zntargvfpu

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

173 Logged Visits

Found it 153     Didn't find it 1     Write note 9     Temporarily Disable Listing 3     Enable Listing 3     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 7 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.