Skip to Content

<

Eselritt 2-Kraft und Technik

A cache by schluchtenhaxler&Tschuni Schluchti Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/05/2012
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

30.04.2017 Stage 1 angepasst 29.08.2015 Stage 9 und Cacheberechnung angepaßt 17.03.2019 Wegbeschriebung angepasst, Final verlegt, Neue Lösungsformel

Ich stelle euch meine Hausrunde vor die nach der Arbeit eine schöne Trainingsrunde ist und alles bereit hält:
Krafttraining, Techniktraining, schöne Aussicht auf Wien und seine Hausberge, Kinderspielplätze und genug Labestationen am Weg. Es steht das Fahrerlebnis im Vordergrund aber es ist auch als Wanderung durchaus ein Erlebnis.

Der Weg führt uns von Nussdorf über den Hermannskogel nach Klosterneuburg, 23 Km und 560 Hm warten auf dich , du benötigst ca. 2 Stunden. Ein geländegängiger Esel ist durchaus von Vorteil und natürlich vergesst ihr nicht das notwendige Zubehör für den vernünftigen Eseltreiber:
Helm
Handschuhe
Trinkflasche
Werkzeug mit Ersatzschlauch
Erste Hilfe Bag

Wie immer ist jeder Cacher für sein Handeln selbst verantwortlich und muss selbst einschätzen ob er jeden Abschnitt meistern kann.

Da es nach dem Start gleich zur ersten Kraftübung geht, empfiehlt es sich mit dem Rad locker vorher anzurollen um schon aufgewärmt in die Runde einzusteigen.
Es gibt natürlich auch unrühmliche Möglichkeiten den Cache zu absolvieren, schön wäre eine CO²-arme Variante zu wählen.

Nun aber genug der Vorbereitung los geht’s bei

STAGE 1 Tunnelblick
N48°15.623 E016°22.100

Suche nach der Anzeige der Hochwassermarken, nimm die Quersumme der Jahreszahl des höchsten Hochwassers und nenne das Ergebnis A.

Nun aber weiter durch den Tunnel über den Nußdorfer Platz vorbei am Gasthaus Renner (bekannt für seine XXL-Portionen) und biege rechts ab zur

STAGE 2 Das Haus
N48°15.600 E016°21.934

An der Wand gibt es eine Informationstafel , wann wurde das Haus erbaut,
die Jahreszahl nenne BCDE.

Nun beginnt das Krafttraining, folge der Strasse bergauf, bis du bei
N48°15.809 E016°21.814 rechts abbiegst und durch das Steintor die Eichelhofstrasse deinen Esel bergauf treibst. Eine wahrlich große Herausforderung für Esel und Mensch.

Folge dem knackigem Anstieg bis du zur

STAGE 3 Zu schwer
N48°15.980 E016°21.587
kommst.

Schön, dass es hier eine Stage gibt und du kurz dein Listing zücken kannst, um zu notieren, bis wie viel Tonnen du geradeaus fahren darfst.
Nenne die Zahl F

Du hältst dich aber links und kommst nun auf den Panoramateil der Runde.
Kahlenberg, Leopolsberg, Bisamberg sind zusehen und Wien mit der Donau liegen dir zu Füßen, zu jeder Jahreszeit einen Blick wert, vorbei an schönen Heurigen die bei schönem, warmen Wetter sicher einen Besuch wert sind. Aber natürlich erst nach dem Training……..
Du kommst auf diesem Weg bis zu

STAGE 4 Information
N48°16.156 E016°20.561

Hier findest du eine Informationstafel zu dem Weingebiet in dem du dich befindest.
Suche die größte vierstellige Zahl auf dieser Tafel im Text und bilde die Quersumme G.

Folge der Straße bis zu N48°16.310 E016°20.381.
Hier kannst du deine Wasserflasche mit frischem kühlen Trinkwasser auffüllen.
Folge weiter der Straße bis du bei
N48°16.476 E016°19.866 am Beginn des ersten Techniktrainings stehst.

Links in den Wald folgst du den weiß-rot-weißen  Markierungen.

Dieser Abschnitt ist perfekt geeignet deine Kurven und Serpentinentechnik zu perfektionieren, außer du kürzt ab jene die nur gerade aus fahren können.
Alle Kurven sind fahrbar, wer noch nie Kurven im Gelände gefahren ist kann sich hier
einmal theoretisches Wissen aneignen. Kurventechnik

Also Gabel auf und locker bleiben!

Wenn du bei N48°16.405 E016°19.768 angekommen bist halt dich rechts, denn jetzt geht’s wieder weiter bergan bis zur

STAGE 5 Der Stein der Weisen
N48°16.622 E016°19.073

Auf diesem Stein findest du zwei Buchstaben wandle diese in Ziffern um
(A=1, B=2…), addiere sie und nenne das Ergebnis H.

Wenn du bergauf schaust siehst du eine steile Forststraße, wir wollen aber durch den Wald , bei N48°16.620 E016°19.051 , vorbei an einer Gedenkstelle, um unsere Technik zu verbessern. Auch hier wieder ein bisschen Theorie Technik  Bergauf.

Gratuliere dir Eselhirte wenn du diesen Anstieg ohne absteigen geschafft hast!
Es folgt nun ein flacheres Wegstück zum  Verschnaufen und es soll der Normalisierung des Pulsschlages dienen.

Rolle bis zu N48°16.300 E016°18.328, hier beginnt links ein leichter flowiger Singeltrail entlang des
Wanderweges der dich zur Jägerwiese bringt.
Pendelblick und locker am Rad bringt optimalen Fahrspaß.

Angelangt bei der Jägerwiese findest du

STAGE 6 Waldschule
N48°16.349 E016°17.988

Die Anzahl der Schulbänke gebaut aus halben Baumstämmen nenne I.

Nun mache dich bereit und treibe deinen Esel den letzten harten Anstieg hinauf zu

STAGE 7 Die magische Zahl
N48°16.197 E016°17.492

Hier erkennst du eine besondere Zahl, bilde die Quersumme und nenne sie J.

Gut gemacht Eseltreiber, dein Krafttraining ist für heute absolviert, der Hermannskogel ist bezwungen, war ja gar nicht so schlimm, oder?

Nun öffne deine Gabel und deinen Dämpfer falls vorhanden, Sattel niederer stellen es folgt der
Technikteil bergab. Zuerst ein Stück am Forstweg rechts bis zu
N48°16.068 E016°17.188, dort verlässt du den Weg nach rechts um gleich nach den Büschen dem Wiesenweg der Parallel zum Weg führt in den Wald bergab zu folgen.

Was jetzt folgt ist einer der schönsten Trails die ich in der Gegend kenne, aber durchaus auch fordernd. Daher hier wieder Tipps vom Profi  fürs  Bergabfahren.

Folge dem Trail bergab und pass auf wenn du die Forststrasse überquerst.
Überquere sie und fahre gleich gegenüber bei N48°16.359 E016°16.795 wieder in den Wald und folge dem Weg bis

STAGE 8 Die Markierung
N48°16.359 E016°16.533

Du siehst hier die Farben des Vatikans, dann ist K = 4
Du siehst die Farben der österreichischen Flagge, dann ist K = 6
Du siehst die Klubfarben von Rapid, dann ist K = 8

Was nun kommt ist reiner Genuss entlang des Weidlingbaches, für Wanderer mit Kindern ein langer Abenteuerspaziergang mit vielen Spielmöglichkeiten beim Bach und der Weg endet auf einer Wiese mit Spielplatz. Wir treiben unseren Esel aber immer entlang dem Radweg um uns bei der letzten Stage vor dem Cache bei

STAGE 9 Das Zahlenviereck
N48°17.128 E016°17.698

die letzten vier Zahlen zu notieren. Nenne sie

L M
N O.

Geschafft, du hast jetzt alle Zahlen beisammen um deine Belohnung für das erfolgreiche Training abzuholen.

DER CACHE:          N (G+H+K)°(F+J).(C-E)(L-N)(D-M)
E (D-K-N)(A-G-N)°(D+I+B+L).(M)(E+O)(J-O)

In einem Baumstumpf wartet die Belohnung.
Es gibt einen Weg hinauf du musst nicht direkt hinauf.

Treib deinen Esel weiter auf dem Radweg dahin bis du bei
N48°17.822 E016°19.893 den Weg im Bachbett nimmst um dir Straßen zu ersparen.
Nach der Eisenbahnbrücke tauchst du wieder auf und nimmst den Donauradweg dort kannst du locker der Donau entlang am Radweg ausrollen, bis du wieder in Nußdorf angekommen bist.

Wanderer haben die Wahl zwischen Öffis (Bus/Bahn) oder wandern.

Ich hoffe das Eseltraining war nach deinem Geschmack.

Yes we Canyon and Trek, and keep on caching
Tschuni & Schluchtenhaxler

Additional Hints (Decrypt)

Onhzfghzcs.
Rvare iba qerv

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.