Skip to content

<

Hausmusik beim Alten Fritz

A cache by Opa Cris M. Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/24/2012
Difficulty:
4.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Wenn Seine Majestät der König auf sein Lustschloss zur musique de chambre lädt und dabei Höchstselbst die Flöte traversiere zu spielen sich anschickt: Wer könnte die Einladung zu solch einem kulturellen Ereignis ausschlagen?

Hausmusik


Und doch, wenn ich Ihnen wohl trauen und ehrlich zu Ihnen sein darf: Ich habe den leisen Verdacht, dass nicht alle der Anwesenden aus purer Liebe zur Kunst hergekommen sind. Dem einen oder anderen geht es wohl mehr um die Ehre, sich in diesem erlauchten Kreise aufhalten zu dürfen, und manchem scheint es sogar eine lästige Pflicht zu sein. Sehen Sie mal: der Herr, der da gelangweilt an die Decke stiert! Macht man so etwas in Gegenwart eines Königs? Da ist mir derjenige mit dem ach so entrückten Gesichtsausdruck schon lieber, aber ist das nun echt oder gespielt?

Könnte man doch die Gedanken hinter den Gesichtern lesen! Der Graf mit der lächerlich altmodischen Perücke denkt vielleicht: "Nur noch ein halbes Stündchen mein Musikkenner-Gesicht aufsetzen, dann ist es geschafft - was tut man nicht alles, um ein Protégé des Königs zu bleiben!" Und wissen Sie was? Der hat's auch bitter nötig, ein Protégé des Königs zu sein! Was man im Hofstaat über den alles zu berichten weiß - ach, das erzähle ich Ihnen lieber ein andermal.

Da! Haben Sie es bemerkt? Die Lieblingsschwester Seiner Majestät hat geseufzt! Ihr wollen wir ja gerne glauben, dass sie aus Liebe zu ihrem Bruder und zur Musik hergekommen ist. Oha! Jetzt hat auch unser Hans Guck-in-die-Luft geseufzt. Aber ach, er tat es nur, weil ihm der Gedanke durch den Kopf flog: "Die Markgräfin hat gut seufzen! Sie sitzt auf einem weichen Sofa. Hätte der König doch bloß das Clavier gelernt - dann würde er jetzt an seinem Instrument sitzen und nicht stehen, und alle im Raume anwesenden Herren dürften sich ebenfalls setzen."

Und des Königs andere Schwester? Sie ist ja als etwas eigensinnig bekannt und scheint sich auch nicht gerade auf die Musik zu konzentrieren. Wo schaut sie eigentlich hin? Zum korpulenten Grafen - oder gar zu uns? Himmel, wir müssen aufpassen und pianissimo reden - niemand darf uns bemerken!

Ob Seine Majestät wohl ein guter Flötist ist? Niemand könnte das besser beantworten als die anwesenden Herren Musici. Wollen wir den Flötenlehrer des Königs befragen? Schauen Sie mal, der hatte gerade einen kleinen Schwächeanfall. Jetzt muss er sich an die Wand anlehnen ... Womöglich hat der König ein Werk mit allzu großen Schwierigkeiten und Finessen ausgewählt - gegen den Rat des Lehrers, der nun nicht weiß, wie ihm geschieht und wohin er blicken soll, während die Katastrophe ihren Gang nimmt?

Illustre Musiker sind hier versammelt. Der Erste Violinist ist ein ganz virtuoser Bursche, und da, schauen Sie: der famose Herr Hofkapellmeister in persona! Der hat schon an die zwanzig Opern komponiert für unsere wunderschöne Königliche Hofoper Unter Den Linden, welche ja erst vor zehn Jahren eröffnet wurde. Nun, die beiden Herren wirken ja ganz angetan von der Kunst ihres feudalen Brötchengebers.

Aber was ist mit dem Herrn Kammermusikus am Clavier? Der scheint sich ja für etwas ganz Besonderes zu halten. Blickt er nicht ziemlich herablassend auf den Flötenvirtuosen, dessen Verzierungen und Manieren wohl so ganz und gar nicht die wahre Art sind? Wissen Sie, das wundert mich, denn dieser Herr weiß doch wohl, was einen guten Accompagnisten kennbar machet: er accompagniret mit Discretion.

Welches Stück hat der König eigentlich ausgewählt? Spielt er wohl etwas nach der neuesten Mode? Gar von einem der Anwesenden verfasst? Unter denjenigen, die wir in Augenschein genommen haben, befinden sich nämlich nicht wenige, welche sich in der Composition hervortun. Ein paar Kostproben gefällig?

Musikbeispiele

Könnten Sie diese kurzen Beispiele den richtigen Urhebern zuordnen? Wirklich? Ich bin erstaunt! Sie sind ja ein großer Connaisseur - da haben Sie beste Chancen, zur nächsten Hausmusik persönlich eingeladen zu werden. Sprechen Sie doch mal mit dem Haushofmeister des Schlosses, vielleicht gibt er Ihnen grünes Licht für einen Platz auf der Gästeliste

Ich wünsche Ihnen dabei viel Glück!
-------------------------

Additional Hints (Decrypt)

Unfg qh Göar? Qnaa qnesfg qh oöfr Ibemrvpura trgebfg vtabevrera.
[Final: Hier sind oft viele Muggel, daher vorzugsweise nachts. Es müssen keine Absperrungen überwunden werden. Bitte keine Gewalt! Es ist keine Filmdose und es passen keinerlei TBs/Coins hinein.]

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)