Skip to Content

<

Rüdesheimer Altstadtrundgang

A cache by Glücksbaerchi adopt. by BinsenBrot Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/02/2013
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein kleiner Spaziergang durch die Rüdesheimer Altstadt


Station 1: Hier wurde früher der berühmte Asbach Uralt hergestellt. Schaut nach der Hausnummer und addiert die zu sehenden Zahlen.

 Station 2: Früher unmittelbar am Rhein gelegen, war die Burg vom Anfang des 10. bis Anfang des 19. Jahrhunderts in Besitz der Erzbischöfe von Mainz, die den alten Wehrbau im 12. Jahrhundert in eine Wohnburg umwandelten. Die mehr als zwei Meter starken Mauern und Gewölbe setzten jedem Angriff Widerstand entgegen. Nur den südöstlichen Teil konnte der Herzog von Longueville 1640 zerstören. Die Burg war bis 1937 bewohnt, bis sie im Jahre 1941 von der Stadt Rüdesheim erworben wurde. Heute enthält sie die umfangreichen Sammlungen des Rheingauer Weinmuseums. In welchem Jahr wurde die "Niederburg" erstmals urkundlich erwähnt? Quersumme 

Station 3: Der romanische Bergfried liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Brömserburg. Das Bauwerk weist durch seine Formen auf eine Entstehung aus dem 9. Jahrhundert hin. Mit seinen 38 Metern überragt der Turm der Boosenburg alle anderen Gebäude der Stadt. Das gesamte Anwesen befindet sich in Privatbesitz und ist nicht öffentlich zugänglich. Aus welchem Jahrhundert ist Turm?

 Station 4: In der Oberstraße befinden sich eine Reihe schöner alter Höfe aus verschiedenen Kulturepochen: der Frankensteiner Hof, der Ritter‘sche Hof und der Bassenheimer Hof. Der unzweifelhaft schönste aller Rüdesheimer Adelshöfe in der Oberstraße ist der Hof vor dem ihr steht. Beeindruckend sind auch heute noch die gotische Kapelle und der Ahnensaal mit herrlichen Fresken. Heute beherbergt der Hof das Museum für mechanische Musikinstrumente. Wie hießen die Ritter, die hier ihren Sitz hatten? Anzahl der Buchstaben des Namens.

 Station 5: Als beliebte Attraktionen sind die beiden Glockenspiele in Rüdesheim jeden Tag von 9.30-22 Uhr zu bewundern. Das Eine ertönt zu jeder vollen Stunde vom Turm des Rüdesheimer Schlosses in der Drosselgasse. Es zeigt verschiedene Holzfiguren, die die vier großen Weinjahrgänge des 20. Jahrhunderts symbolisieren. Das Gegenstück, mit Glocken aus original Meißner Porzellan, ist in den Fenstern von Siegfrieds Mechanischen Musikkabinetts zu bestaunen und wird zu jeder halben Stunde gespielt. Welcher Oopernsänger begann hier seine Karriere? Summe der Buchstabenwerte des gesamten Namens.

Station 6: Der Klunkhardshof ist ein monumentaler, in leichtem Knick geführter, zweigeschossiger Fachwerkbau aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Die massive Rückwand ist die Wehrmauer der ältesten Ortsbefestigung. Dieser Familie enststammen viele Würdenträger. Eine Person hatte ein Amt im Kloster Eberbach inne, welches? Anzahl der Buchstaben.

Station 7: Die Kirche St. Jakobus am Marktplatz stammt aus dem 14. Jahrhundert und soll von Ritter Johann Brömser erbaut worden sein. Den Turm krönt eine Wetterfahne mit Halbmond und Stern zur Erinnerung an die Kreuzzüge, an welchen Brömser teilnahm. Nach fast vollständiger Zerstörung im Jahr 1944 wurde sie in rheinischem Bruchstein-Mauerwerk wieder aufgebaut. Interessant sind die mittelalterlichen Bildnisgrabsteine des Rüdesheimer Adels sowie das gotische Tympanon. Wann wurde der Westgiebel erbaut?

Station 8 Hier erfahrt ihr durch das Schild alles. Wovor steht ihr hier? Summer der Buchstabenwerte des Bauwerks

Station 9: Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befand sich bis 1938 eine Synagoge. Von welchem Jahr an bestand die Synagoge in Rüdesheim?

Station 10: Der 20,5  Meter hohe spätgotische Eckturm der alten Stadtbefestigung wurde im 15. Jahrhundert erbaut und lag früher unmittelbar am Rhein. Das im Kellergeschoss liegende Verlies war nur durch eine Öffnung im Gewölbescheitel  zugänglich. Im vorigen Jahrhundert befand sich im Turm das Gasthaus „Zum Adler“, von dem sich auch der Name des Turmes ableitet. Johann Wolfgang von Goethe nahm dort während seiner Rüdesheimer Aufenthalte Quartier. Wo war der Adlerturm in der Stadtbefestigung verortet? Anzahl der Buchstaben

 

N 49° (1.x10.-14). (9.-7.)+ 110x6.

E 007° (2.x4.-1). (5.+8.)+ (1.+3.-1)


Additional Hints (Decrypt)

Svany: Revaarehatra na nygr Mrvgra, Znv 1973

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

370 Logged Visits

Found it 347     Didn't find it 2     Write note 8     Temporarily Disable Listing 4     Enable Listing 4     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 1     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 32 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.