Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

Traditional Geocache

Hortus Medicus

A cache by Piranjas Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 1/21/2014
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Cache im Alten Botanischen Garten Kiels. Ganzjährig geöffneter öffentlicher Park.
KEINE Beete betreten, KEINE Zäune überklettern!

Cache in the old botanical garden. Available for the public all the year round.
Do NOT step on beds and do NOT climb over fences!


„Hortus Medicus“ hieß der erste botanische Garten Kiels, der 1669 eröffnet wurde, heute aber nicht mehr existiert.
Der jetzige alte botanische Garten ist eigentlich der 4. von insgesamt 5. Er wurde als englischer Garten 1825 angelegt und wenig später zu einem botanischen Garten umgebaut, als welcher er dann 1884 eröffnet wurde. Immerhin über 100 Jahre wurde er so genutzt, bis 1985 der heutige botanische Garten eröffnet wurde. Dieser liegt weiter oben an der Uni, wo es natürlich auch einen Cache gibt: Der botanische Garten Kiel.

Ehrenwerterweise kümmert sich seitdem ein Verein um den Park, wodurch vor allem die wertvollen alten Baumbestände erhalten bleiben konnten. Die Mammutbäume sind meine persönlichen Lieblinge, wenn auch die riesige Blutbuche unwahrscheinlich schön ist. Und tatsächlich gibt es dazu noch einen Superlativ. Einer der Urweltmammutbäume ist einer der ältesten Europas.

Der Park ist öffentlich zugänglich und das ganze Jahr über geöffnet. Im Literaturhaus oder auch im Freien finden kulturelle Veranstaltungen statt. Eine Führung durch den Garten ist, wie immer, sehr zu empfehlen!

Der Cache befindet sich nicht mehr am höchsten Punkt des Gartens, dort wo der spätromantische (1891) Pavillon mit einer geschmiedeten eisernen Krone steht. Von da aus hat man eine ganz passable Sicht zur Förde. Wobei die im Winter, durch die blätterlosen Bäume, etwas besser ausfällt. An diesem Ort hat Johannes Reinke (1849-1931) das erste Mal Algen aus der Kieler Förde/Bucht in Aquarien ausgestellt. Die Aquarien standen in einer Nische auf der nördlichen Seite des Pavillons. Aus dieser Gegebenheit hat sich das spätere Institut für Meereskunde, das heutige GEOMAR (direkt nebenan), entwickelt.

Der Cache ist leider kein eigenes Bastlerstück mehr, da es entfernt wurde. Die Dose liegt inzwischen etwas abseits des Parks. Es liegt kein Stift im Cache. Die Dose ist getarnt in Bodennähe versteckt.
Es müssen KEINE Beete betreten werden, das ist ein botanischer Garten kein Trampelfeld!
Es muss NICHTS herausgenommen werden (Mauersteine)! Die Dose kann man vom Weg aus in der Nähe einer Treppe, eines Geländers und eines Baumes finden.

Mehr Informationen:
http://www.uni-kiel.de/nickol/Garten/Gartengeschichte.html
http://www.schleswig-holstein.de/Kultur/DE/Sehenswuerdigkeiten/GaertenParks/alterBotanischerGarten.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Alter_Botanischer_Garten_(Kiel)

ENGLISH version
Old botanical garden in Kiel

The name of the first botanical garden in Kiel was named „Hortus medicus“, which todays does not exist anymore. Today´s garden is the 4th from in total 5. The garden was created in 1825, later refashioned and opened as a botanical garden in 1884. More than a hundred years later the next bigger botanical garden was opened in 1985. It is the official botanical garden of the university and located right next to it. You can search a cache there too: Der botanische Garten Kiel.

Luckily the garden was not closed and overbuilt, as all the others before. An association took care of it and could preserve the old trees. I do personally like the 2 redwood trees most (Metasequoia glyptostroboides), which are said to be one of the oldest in Europe. But the very large copper beech at the top of the hill is also wonderful! The park is available for the public all year round. Especially during summer, cultural events take place in the Literature House or in the park.

The cache is no longer located at the highest elevation of the botanical garden, where the pavilion is located. You will have a good view from the top of it, but you can also enjoy the very old and beautiful dome of iron mesh. There is a small alcove in the wall located at the northern site of the pavilion, where Johannes Reinke (1849-1931) presented algae from the Kiel fjord/bay to the public for the first time. The institute for marine sciences (today GEOMAR, right next to the garden) originates from this occasion.

The cache is hidden near stairs, trees and a handrail. There is no pen in the cache. Access from track granted.
Do NOT step on beds and do NOT remove anything! Respect the botanical garden.

Further reading: https://en.wikipedia.org/wiki/Old_Botanical_Garden,_Kiel

Additional Hints (Decrypt)

Ubym
Jbbq

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

1,195 Logged Visits

Found it 1,127     Didn't find it 13     Write note 11     Temporarily Disable Listing 9     Enable Listing 9     Publish Listing 1     Needs Maintenance 7     Owner Maintenance 15     Update Coordinates 2     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 42 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 7/18/2018 8:23:46 AM Pacific Daylight Time (3:23 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page