Skip to content

This cache has been archived.

Teka-tiki: Leider muss der nun ins Archive.

Vielen Dank für all die Logs.

More
<

Mein Freund der Baum - Die Lärche

A cache by Teka-tiki Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 02/07/2014
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Bäume sind nicht nur imposant und schön, sondern auch sehr wichtig für viele Tierarten und nicht zuletzt für uns.
Deshalb möchten wir in loser Folge Bäume vorstellen, an denen oder in deren Nähe Caches zu finden sind.
Wir werden nur einige Stichpunkte aus Wikipedia einfügen, wer mehr lesen möchte, kann das dann ja selber finden. Viel Spaß
Sollte jemand dieser Reihe weitere Bäume hinzufügen wollen, nur zu!


File:Larix decidua - Köhler–s Medizinal-Pflanzen-216.jpg

Die Lärchen (Larix) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae). Sie wachsen häufig in den nördlichen Urwäldern und in Wirtschaftswäldern. Die Europäische Lärche war der Baum des Jahres 2012 in Deutschland und der Baum des Jahres 2002 in Österreich.

Alle Lärchen-Arten sind sommergrüne Bäume, werfen also im Spätherbst ihre nadelförmigen Blätter ab. Damit sind sie eine der zwei nicht immergrünen Gattungen innerhalb der Kieferngewächse. Die andere Gattung ist die der Goldlärchen, welche nicht zu den Lärchen gehört. An einem Kurztrieb befinden sich 10 bis 60 Nadelblätter oder die Nadelblätter befinden sich einzeln an einjährigen Langtrieben. Die Borke ist an jungen Bäumen silber-grau bis grau-braun; sie wird später rötlich braun bis braun.

Die Europäische Lärche (Larix decidua) erreicht Wuchshöhen von etwa 40 Meter. Der größte Baum der Gattung ist eine Westamerikanische Lärche (Larix occidentalis), der „Seeley Lake Giant“ im Lolo National Forest in Montana, mit einer Wuchshöhe von 49,4 Meter, einem Stammdurchmesser (dbh) von 2,21 Meter und 83 m³ Stamminhalt (In der Schweiz gibt es ein Exemplar mit 10.70 Stammumfang, 3.34m BHD, 8.50m Taillenumfang (in 3m H.), 12m Basisumfang und 45m³ Stamminhalt).

Larix-Arten sind einhäusig getrenntgeschlechtig monözisch, sie besitzen also männlich und weibliche Zapfen an einem Baum. Die einzeln stehenden männlichen Zapfen sind eiförmig bis zylindrisch, gelblich und meist kleiner als 1 cm. Die weiblichen Zapfen sind anfangs grün, rot oder purpurfarben. Sie benötigen von der Befruchtung bis zur Reife vier bis sieben Monate, bleiben aber auch nach dem Ausstreuen der Samen noch mehrere Jahre am Baum. Die eiförmigen bis kugeligen Zapfen stehen aufrecht endständig an Kurztrieben oder an einem kurzen, gebogenen, beblätterten Stiel am Zweig. Bei Reife sind sie hell bis dunkel braun. Die Samenschuppen sind meist etwas breiter als lang. Die Deckschuppen sind glatt und dünn. Die kleinen Samen sind weißlich und 4 bis 6 mm groß mit 6 bis 9 mm großen Flügeln.

Die Sämlinge besitzen vier bis acht Keimblätter (Kotyledonen).

Da es hier eine Menge Lärchen gibt und der GPS-Empfang nicht so toll ist, gibt es diesmal ein Spoilerbild.

Additional Hints (Decrypt)

rgjn frpuf zrgre abreqyvpu qrf jrtrf nz shffr qre yrvpug fpuenrt fgruraqra qvpxra ynrepur

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.