Skip to Content

This cache has been archived.

Kuno_und_Pumuckel: Für Nachzügler werde ich die Dosen noch paar Wochen liegen lassen.
Damit der "...unsichtbare Killer" ab sofort auf Suchlisten und Übersichtskarten wieder "unsichtbar" wird, ist der Cache also ab nun archiviert.
Ich bitte um Verständnis, aber ich weiß nicht wo ich sonst meine Phaetons hinstellen soll ... ich sammle sowas nun mal.

More
<

Hydroxylsäure - der unsichtbare Killer

A cache by Kuno von der Parthe Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/12/2014
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Hydroxylsäure ist eine farb- und geruchlose Chemikalie auf der Basis des instabilen Radikals Hydroxid, eine Komponente, die in vielen ätzenden, explosiven oder giftigen Stoffen vorkommt, wie z. B. Schwefelsäure, Nitroglyzerin und Ethyl-Alkohol.

Jedes Jahr ist Hydroxylsäure Ursache von vielen tausend Todesfällen und ein Hauptmitwirkender bei Schäden an Eigentum und Umwelt in Milliardenhöhe. Bekannt wurden Todesfälle durch zufällige Inhalation (Sauerstoffverdränger) und Hautschäden (gasförmige Hydroxylsäure kann schwerste Hautläsionen hervorrufen).
Hydroxylsäure verursacht bei vielen Metallen Oxidation und Korrosion und birgt unzählige andere Gefahren für Mensch und Umwelt. Und nicht zuletzt ist Hydroxylsäure auch in der Pathologie bestens bekannt, es wird in fast allen Tumoren nachgewiesen.

Trotzdem wird Hydroxylsäure unbedenklich weiter verwendet als Lösungs- und Kühlmittel in der Industrie sowie in Kernkraftwerken, in großem Stile bei der Reinigung sanitärer Anlagen, bei der Niederschlagung von Demonstrationen, als Zutat in Gastronomie, Lebensmittelindustrie, in Kosmetikartikeln und Medikamenten, als leistungssteigerndes Mittel im Sport, als Schädlingsbekämpfungsmittel und in bedenklich hoher Konzentration ausgerechnet im Lebensmittel Speiseeis.

Ein quasi unantastbares Konsortium aus Großkapital, dem sogenannten militärisch-industriellen Komplex und den Massenmedien hat im Bunde mit Lobbyisten aus allen Parteien bis heute erfolgreich verhindert, die Wahrheit ans Licht zu bringen, Hydroxylsäure als Gefahrstoff zu deklarieren und endlich europaweit Grenzwerte festzulegen. Da mir auf allen anderen Informationskanälen Steine in den Weg gelegt werden, versuche ich nun als letzte Möglichkeit, mit einem Geocache auf das Problem Hydroxylsäure aufmerksam zu machen.

Hydroxylsäure hat eine molare Masse von A. Es kann aus Kohlenstoffdioxidhydrat unter Abspaltung von Kohlenwasserstoffsäureanhydrid entstehen. Unter Kontakt mit elektrischem Strom kann aus Hydroxylsäure ein hochexplosives Gas entstehen. Die Atome dieses Gases kommen üblicherweise als Zusammenballung von mehr als einem Atom vor – bilden sozusagen ein Molekül. Und dieses hat die molare Masse von B.

Speziell hier in Ammelshain soll sich folgendes abgespielt haben: Waldbrand ganz oben auf dem Haselberg, die Feuerwehr baut ihre Pumpen auf und versucht aus dem 10m tiefer gelegenen Großen Haselbergbruch Wasser zu ziehen. Da selbst dieses Tauchgewässer Hydroxylsäure enthält, kam kein Tropfen Wasser oben in den Feuerwehrkreiselpumpen an. Denn ab einer Saughöhe von C,50 m verursacht die enthaltene Hydroxylsäure eine Art Verdampfungsvorgang, welches die Funktion der Feuerwehrkreiselpumpen teils komplett verhindert und teure Schäden am Gerät verursachen kann.

Selbst im absoluten Vakuum kommt Hydroxylsäure noch mit einer Konzentration von etwa D ppm (1 ppm = 0,0001 %) vor.

Wenn man nun die chemische Formel (A-1).(B+1)DD 38.(C-B)C(C-B) auflöst, erhält man den Startpunkt, an dem ein anonymer Chemiker und Hydroxylspezialist bereits in den 90er Jahren für interessierte Feuerwehrkameraden eine Sonderausbildung anbot. Denn keiner hat es geahnt - dort, in allernächster Nähe, betrieb er damals eine Apparatur zur Erzeugung unter anderem von dieser Hydroxylsäure. Wenn Du dieser mysteriösen Sache auf den Grund gehen willst, dann finde Dich dort an der 4stämmigen Birke ein, bringe einen Fotoapparat, Schreibzeug und Arbeitssachen mit. Und ganz wichtig: Gummistiefel, nicht weil Du durch Wasser waten mußt, sondern … na wirst schon sehen). Wer vorsichtshalber Augen und Haut vor Hydroxylsäure schützen will, sollte auch an Schutzbrille + Latexhandschuhe denken. Bitte achtet sorgfältig auf einige Vertiefungen im Boden, wenn Ihr dort das Gelände durchstreift !!! Für erfolgreich bestandene Ausbildung gibt es als Anerkennung einen Bonuscache.

Der Multi ist nur bei Tageslicht machbar.
Bitte NUR an Stage 1 parken.
Wer noch nie einen Lostplace-Cache besucht hat, sollte erstmal nur mit fachkundiger Begleitung an die Sache rangehen, denn es handelt sich um schwieriges Gelände.
Ähnlich wie bei Tauch- Kletter- oder Nachtcaches lauern auch bei Lostplace-Caches Situationen, die für Unerfahrene gefährlich oder gar lebensgefährlich sein können, und genau wie bei allen anderen Caches ist auch hier jeder für Legalität und Sicherheit selbst verantwortlich.
Also bitte keine verbotenen Sachen machen, falls irgendwann wider Erwarten Verbotsschilder aufgestellt wurden, so sind diese von jedem in vollstem Umfang zu beachten und ich bitte um eine Information darüber !

Dieser Cache kann auch auf OC geloggt werden.

HINT ab 14.3.14: tief unter dem Brett mit dem Totenkopf ist eine Angelsehne zu ergreifen

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

78 Logged Visits

Found it 65     Write note 3     Archive 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 7     

View Logbook | View the Image Gallery of 3 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.