Skip to Content

<

Sauwald-Trophy 7: Radarstation Feichtberg

A cache by PPete Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/12/2014
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Der Sauwald - unendliche cachelose Weiten, gegen die selbst das C.E.L Rohrbach ein Schlaraffenland ist. Wir schreiben das Jahr 2014. Dies sind die Abenteuer des PPete, der viele Stunden unterwegs war, um diese fremde Galaxie zu erforschen, neue Pfade und neue Geocaches. Viele Lichtjahre vom Hoamatlands Herz entfernt dringt er dabei Gegenden vor, die nie ein Cacher zuvor gesehen hat.
Die Sauwald-Trophy wird euch ehrenvoll überreicht, wenn ihr eure Landungen in den Gästebüchern folgender ferner Planeten verewigt habt:
Sauwald-Trophy 1: Closer to the Edge
Sauwald-Trophy 2: z' Kneiding
Sauwald-Trophy 3: Ecker-G'schloß
Sauwald-Trophy 4: Riedlbachtal
Sauwald-Trophy 5: Burg Vichtenstein
Sauwald-Trophy 6: Opferstätte Ameisberg
Sauwald-Trophy 7: Radarstation Feichtberg


Der Feichtberg (777 m) in Kopfing ist jetzt nicht für seine super Aussicht bekannt, sehrwohl aber für seine Flugradarstation. Sie ist eine der drei großen Radarstationen der Austrocontrol, der zivilen Flugsicherung Österreichs. Übrigens war 2005 geplant, statt der schon etwas in die Jahre gekommenen Anlage am Feichtberg eine neue am Hochficht zu bauen, welche aufgrund von großem Widerstand schließlich nicht realisiert wurde. (Berichte)


Ein wunderschöner Sonntag Vormittag mit beeindruckenden Wolkenformationen über dem Flugplatz Wels. Pilot stw767 ist am Einsteigen in eine vollgetankte Tecnam P2002 OE-ATA. (Reisegeschwindigkeit: 96 Knoten, Benzinverbrauch: 18 Liter/Stunde) Hoitaus! Noch schnell für ein Foto von seinem Spezl, dem begnadeten Hobbyfotographen Tungsram Munster posen!

stw767 will heute nämlich einen Rundflug zu extremst seltsam klingenden Ortsnamen unternehmen. Ein kleines Manko gibt's, er hat kürzlich sein GPS in den Fluten des Grünbachs versenkt und es ward nicht wieder gesehen. Aber macht nichts, es gibt noch konventionelle Navimethoden und außerdem kennt er da ein paar Radarmenschen, die er anfunken kann.

Tipps zur Suche: es zählen die Koordinaten der Radaranlagen laut Google Earth - nicht jene der dortigen Caches. Ziel 1,2,4 lässt sich z.B. mit Google Earth + Linealtool oder Peilungsapps wie GCC oder auch Peilungsrechner im Internet lösen. Für Ziel 4 müsst ihr den Layer "Straßen" in Google Earth einschalten. Der Gipfel von Ziel 3 ist nicht in Google-Earth oder Openstreetmap. Nur auf Topokarten wie www.amap.at oder maps.kompass.at
Bei Schwierigkeiten könnt ihr mich gerne kontaktieren!

ZIEL 1
Ok, er startet die Maschine, hebt ab und dreht in nördliche Richtung ab. Im VOR-Empfänger, einem Gerät zur Positionsbestimmung in Flugzeugen, stellt er die Frequenz des VOR FRE ein. Und als der Empfänger genau 126° / 8,8 NM (nautische Meilen) *zum VOR FRE hin* anzeigt hat er sein 1. Ziel erreicht. Was für ein Lärm da unten!
(A = 1. Buchstabe)

ZIEL 2
Nun wendet er die OE-ATA Richtung Südwest. stw767 funkt einen Freund aus dem Bundesheer an und bittet um Radarunterstützung. Dieser lotst stw mit Hilfe des Militärradars am Kolomansberg. Und als die Maschine genau 127° / 3,8 NM vom Radar entfernt ist schaut stw zufrieden nach unten. Dort schaut's aus wie auf einem anderen Kontinent, was es nicht so alles gibt!
(B = 9. Buchstabe)

ZIEL 3
Weiter nach Osten, und stw stellt den VOR-Empfänger auf das VOR LNZ um. Als ihm dieses 319° / 29,3 NM *zum VOR LNZ hin* anzeigt, blickt er wieder verschmitzt auf einen kleinen Berggipfel unter sich. Keine Big-View, aber so ein Co-Prozessor könnte bei somanchem Mystie von RealCougan nicht schaden, denkt er sich
(C = 1. Buchstabe, D = 10. Buchstabe)

ZIEL 4
Sein letztes Ziel liegt nun im Nordwesten. Jetzt musst du wissen: Seine Radar-Freunde in den Anlagen Kolomansberg und Feichtberg sind große Fans dieser in letzter Zeit so populären Reverse-Wherigos. Haben sie sich ausgemacht, stellen wir dem stw genauso eine Aufgabe. Sie funken ihm ständig nur die Entfernung zu ihren beiden Radars. Und genau als die Entfernung zum Feichtberg: 30,2 NM und zum Kolomansberg: 32,6 NM beträgt, weiß der stw, dass er über seinem letzten Flugziel ist. Igittt - damit will ich nichts zu tun haben, schnell weiter!
(E = 1. Buchstabe)

stw landet die P2002 nach kurzer Zeit wieder gewohnt sanft auf der Betonpiste des Welser Flughafens, kein einziger Brachvogel wurde aufgescheucht und er kurvt zurück zur Zapfsäule. Musst du nämlich auch wissen, Herr Munster betreibt am Wochenende die Flugtankstelle. "Einmal volltanken um 3 €/Liter bitte!"
Und Tungsram Munster weiß schon genau was er mit dem erhaltenen Geldbetrag macht: Er ist nämlich auch begnadeter Cacheverstecker. Und er will damit der Mastermind Froschnatur ein paar ihrer überaus liebevoll handbemalten und mit Glasperlen bestückten Lock&Lock abkaufen. Diese bietet sie *nur ihm* für einen Freundschaftspreis von 8,39 € pro Dose an!

Lange Rechnung, kurze Frage: Über vieviele neue Qualitätscaches von Herrn Munster darf sich OÖ bald freuen? (= F)

CACHE:

N 48° 28. C*D + E*F - 3
E 13° 41. (A + B - E)*F + 6

Viel Spaß auf dem virtuellen Rundflug mit Captain stw767 wünscht euch
PPete!!


BANNER

Wenn ihr alle 7 Caches der Serie gefunden habt, dürft ihr euch folgenden Bannercode auf eure Profilseite kopieren:

<a href="http://coord.info/GC52JT1"><img src="https://ppete.de/panini/gc52jt1.jpg" alt="Banner: Sauwald-Trophy" title="Sauwald-Trophy | by PPete"></a>

Banner: Sauwald-Trophy


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

49 Logged Visits

Found it 47     Write note 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 18 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.