Skip to Content

<

Die Wohratalbahn - Bahnhof Halsdorf

A cache by xhanmanx Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/29/2014
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Die Wohratalbahn – Bahnhof Halsdorf

Bei der Wohratalbahn handelt es sich um eine Bahnstrecke, die von 1914 bis 1972 in Betrieb war (Güterverkehr bis Ende 1981). Baubeginn der Strecke war das Jahr 1911.


Die Strecke verlief von Kirchhain über Rauschenberg, Halsdorf und Wohra bis Gemünden (Wohra), eine geplante Erweiterung von Gemünden bis nach Frankenberg (Eder) wurde aufgrund des ersten Weltkrieges nicht mehr realisiert.

Hinter Gemünden schwenkte die Wohratalbahn Richtung Osten ab und verlief dort weiter unter dem Namen „Kellerwaldbahn“ über Gilserberg und Jesberg nach Zimmersrode, wo sie wieder auf die Main-Weserbahn Kassel-Marburg-Frankfurt traf (ARBEITSKREIS DORFKULTUR UND DORFGESCHICHTE HALSDORF, 2002).

Der Bahnhof Halsdorf

In Halsdorf entstand im Zuge des Ausbaus der Wohratalbahn ein Bahnhofsgebäude in Form einer zweistöckigen Villa. Die Gleisanlagen wurden im Bereich des Bahnhofs dreigleisig ausgebaut. 1914 wurde die Bahnlinie von Kirchhain nach Gemünden (Wohra) schließlich fertiggestellt und in Betrieb genommen, sodass am 30. April 1914 auch im Halsdorfer Bahnhof Einweihungstag war.

Eine besondere Bedeutung bekam dem Halsdorfer Bahnhof im Jahr 1935 zu, als dieser als Abzweigbahnhof für die Flugplatzbahn nach Bracht erweitert wurde. Durch den Transport von Flugzeugbenzin und Bomben im zweiten Weltkrieg, der von Halsdorf in Richtung des Flugplatzes Bracht erfolgte, wurde auch der Halsdorfer Bahnhof unter Beschuss genommen. Im Januar 1945 wurden drei Bomben auf den Bahnhof abgeworfen, die erhebliche Schäden an dem Gebäude verursachten.

Das Bahnhofsgebäude wurde nach der Einstellung des Bahnbetriebes und dem Abbau der Gleisanlagen verkauft und als Wohnhaus umgebaut. Heute erinnert nur noch die Aufschrift „Halsdorf“ an der Westfassade des ehemaligen Bahnhofsgebäudes an dessen Vergangenheit, weitere Erinnerungsstücke an die Bahn existieren darüber hinaus in Halsdorf nicht mehr (ARBEITSKREIS DORFKULTUR UND DORFGESCHICHTE HALSDORF, 2002).

Zum Cache:

Der Cache befindet sich etwas abseits des alten Bahnhofsgebäudes am Radweg R6. Nachdem die Dose innerhalb kürzester Zeit zweimal abhanden gekommen ist, wurde die neu ausgelegte Dose nun etwa 3 Meter abseits des Radweges an die alte Bahnsteigkante gelegt. Vorsicht: Dorniges Gestrüpp!

Literaturangabe:

ARBEITSKREIS DORFKULTUR UND DORFGESCHICHTE HALSDORF (2002), c/o Klaus-Dieter Engel, Books on Demand (BoD) – Norderstedt, 452 S.

Foto: Bahnhof Halsdorf (Jahr unbekannt), http://www.drehscheibe-online.de/startindex2.php?DX=1 (Download: 7.7.2014, nicht mehr verfügbar)

Additional Hints (Decrypt)

Va Znhreevgmr, iba ibear trfrura erpugr Frvgr (mhz Jrt uva)
Ibefvpug: Qbeavtrf Trfgeücc!!!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

138 Logged Visits

Found it 131     Write note 1     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     Update Coordinates 2     

View Logbook

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.