Skip to content

This cache has been archived.

wudyablo2: Vielen Dank, dass ihr mitgekommen seid!
Bis zum nächsten Mal...

More
<

Komm mit in den Untergrund!

A cache by wudyablo2 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : Saturday, 17 January 2015
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Neulich war ich wieder mal in Zwiesel. Dort habe ich Folgendes entdeckt:

Unterirdische Gänge in Zwiesel

Zwiesel von unten -
unterirdische Gänge in der Glasstadt!


Über Jahrhunderte hatten die Bewohner Zwiesels bedingt durch die nahe Grenze immer wieder unter Seuchen, kriegerischen Einfällen und Hungersnöten zu leiden.
Hussiten, Schweden und Panduren zogen plündernd durch den Ort und brachten Tod und Verderben. Gewaltige Feuersbrünste legten weite Teile des Marktes immer wieder in Asche.
Der Ausweg der findigen Bürger - Man grub sich in die Erde!
Es entstand ein ausgeklügeltes Höhlen- und Gangsystem unter der Stadt, das bis zu 3 km lang war und das unter beiden Häuserzeilen des Stadtplatzes verlief.
Hier in den unterirdischen Gängen suchten die Bewohner bis zu 11 m unter der Erde Zuflucht. Allein dieses Gangsystem sicherte mit seinen Fluchtwegen, Verstecken und auch als Vorratskammern das Überleben in Zeiten von Bedrängnis und Not. Hier herrschte das ganze Jahr über rund 10 Grad Raumtemperatur.
Diese Fluchtkeller sind heute ein wichtiges Zeugnis für die Stadtgeschichte Zwiesels und zeigen anschaulich die existenzielle Bedrohung, der die Stadt Jahrhunderte lang ausgesetzt war.

Das muß ich mir unbedingt anschauen.

Komm mit in den Untergrund!


Treffpunkt: Schaufenster Rosenthal, Stadtplatz 30 (Referenzpunkt 1)

Datum: 17. Januar 2015

Uhrzeit: 1. Führung um 16:00 Uhr / 2. Führung um 18:00 Uhr

Dauer der Führung: jeweils ca. 1,5 - 2 Stunden

Kosten für die Führung: 3 € / Person

Teilnehmerzahl: begrenzt auf 30 Personen je Führung


Hier die Teilnehmerliste der Führungen:

Teilnehmer 1. Führung 16:00 Uhr:
- Ingwaz
- Eisbock
- Mondfeee
- wedahex (2x)
- Schmurmel
- Heinoon (4x)
- Almosen Josef (2x)
- Cascabel (2x)
- gugu
- take-it-easy (1x)
- Ferienhaus Bergwald
- wudyablo2
- Mysterium007
- michoxla
- irrwiesel (2x)
- Santomas
- vit0302
- Team FTNG
- Keeneye99 (3x)

Teilnehmer 2. Führung 18:00 Uhr:
- nickchen
- johndeg
- kabeldoktor
- st._klein
- Zyma67
- GeoSabi + GS (2x)
- Sannio
- Cincer
- blueeye3
- Werwolf123
- wilde Mietze
- hündchen2
- Akaia
- Crulamin (3x)
- kapitaenchaos (4x)
- Geonizer
- donautal
- tdominick
- johnfee (3x)
- Niederbay (2x)
- puksi (2x)

Warteliste:
-keine-

Teilnehmer Gasthaus:
- Ihona
- ts150


Bei der Exkursion durch die unterirdischen Gänge laufen wir einen kleinen, gut begehbaren Bereich des Riesensystems - etwa 124m Gewölbe und Gänge ab.
Wir bewegen uns im 2. und 3. Kellergeschoß von gut drei Grundstücken.
Wir werden Bier- und Eiskeller erleben, Verbindungsgänge, Luft- und Falltürschächte uvm.
Bei der Führung geht es um Geschichte, Altersbestimmung, Statik, Vermessung, Architektur, Geologie, Luftzirkulation, Kulturgeschichte wie Nutzungen der Räume, Ausmauerungen alter Handwerksmeister...
Dazu die Rauminstallationen weltbekannter Künstler.
A Überraschung um a jeds Eck!

 

Anschließend werden wir bestimmt sehr hungrig sein.

Deshalb habe ich für uns nach der Führung einen Tisch im Gasthof Posthalter (siehe Listingkoordinaten) reserviert.

Uhrzeit: ab ca. 18 Uhr bis 22 Uhr

Dort liegt dann auch das Logbuch aus.

Der Besuch in der Gaststube ist ausreichend um dieses Event loggen zu dürfen.
Das gilt auch für alle, die keinen Platz bei der Führung bekommen oder dort nicht teilnehmen möchten.

Bitte gebt in Eurem will-Attend-Log an, ob ihr an der Führung teilnehmen und/oder nur zum Event, sprich: Gaststätte kommen möchtet!

 

Noch ein paar Hinweise bzgl. der Führung:
* Bei der Führung können auch Kinder, Babys, Hunde ... mitkommen. Ob es gut tut, werden Sie selbst erkennen. Sie sind jedenfalls nie weit von einem Ausgang weg.
* Sollten Sie gehbehindert sein: Die Stufen erfüllen selten heutige Bauvorschriften, sind aber gut begehbar und von der Baubehörde abgenommen. Handläufe sind vorhanden. Teils laufen Sie über welliges Erdreich oder Bachkugelpflaster.
* Sie brauchen sich nicht zu verkleiden, auch nicht mit Helm.
* Wer sich in einen normalen Keller traut, braucht auch bei unseren Gewölben keine Bedenken zu haben. Abbruch ist jederzeit möglich.

 

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.