Skip to Content

<

Adneter Marmor

A cache by Ulito Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/06/2015
Difficulty:
4 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein Earthcache im Herzen Münchens zu einem besonderen Material.

A Earthcache in the Heart of Munich dealing with a special material.


Die Mariensäule im Zentrum Münchens kennt jeder Münchner, sie birgt aber einige Geheimnisse, die nicht einmal Stadtführer kennen, z.B. einige sehr schöne Fossilien. Die Säule besteht aus Adneter Marmor. Auch ihre im Sommer mit Blumen geschmückte Umrahmung ist aus diesem Material hergestellt. Das Gesteinsvorkommen befindet sich in Adnet, einer Gemeinde im Salzburger Land in Österreich. Aufzeichnungen aus dem 2. Jahrhundert belegen, dass bereits die Römer dort Steinbrüche zum Abbau errichteten.

Beim Adneter Marmor handelt es sich eigentlich gar nicht um Marmor, sondern um einen bunten Dekorkalk. Das Gestein zählt zu den sogenannten Knollenkalken. Die Knollenkalke entstanden in der Trias. Ihre Entstehung kann durch Verpressung von Kalkschlämmen erklärt werden, die in Meeren abgelagert werden und sich zu knotenartigen Konkretionen verformten. Der im Kalkschlamm befindliche Ton wurde teilweise an die Knollenrandzonen in Schichten angelagert und verpresst. Diese Vorgänge führen in Meerestiefen ab etwa 300 Metern zur Gesteinsbildung. Die Tonminerallagen umschließen in manchen Knollenkalken die Karbonatansammlungen im Gestein vollständig und verstärken dadurch den optischen Eindruck, der für diese Gesteine namensprägend ist.

Das Material hat sich vor 195 Millionen Jahren etwa 100 km südlich der Hohen Tauern abgelagert und wurde mit der Auffaltung der Alpen bis nach Adnet geschoben. Adneter Marmor besteht ganz überwiegend aus Calcit, den Kristallisationsformen des Calciumcarbonat (kohlensaures Calcium CaCO3). In mehr oder minder schwankenden Anteilen kommen Eisenoxide vor, wie Hämatit, das rötlich bis rot oder Limonit, das das Gestein gelb bis braun färbt. Je nach Ausprägung unterscheidet man mehrere Sorten von Adneter Marmor.

Durch seine unterschiedliche Farbgebung und sein Dekor war der Adneter Marmor als Denkmalgestein sehr begehrt. Neben zahlreichen steinernen Bildwerken und Bauschmuckelementen, schufen auch Veit Stoß, Tilman Riemenschneider und Niclaes Gerhaert van Leyden Meisterwerke aus Adneter Marmor.

Quellen für Texte und Bilder: http://de.wikipedia.org/wiki/Adneter_Marmor, http://www.marmor-kiefer.at, http://marmormuseum.adnet.at/, http://www.salzburg.com/wiki/index.php/Adneter_Marmor

Um diesen Earthcache zu loggen, beantworte folgende Fragen und schicke die Antworten an gc_ulito@gmx.de oder über mein Profil bei geocaching.com. Ihr könnt loggen, sobald Ihr die Antworten geschickt habt. Bitte schickt zuerst die Antworten und loggt erst dann. Normalerweise melde ich mich dann bei euch, ob alles passt.

1. Schau dir die Struktur und die Farbe des Gesteins an, und zwar an der Umrandung auf der Seite von "Johannes":
a) Wie sind die Knollen geformt und sind alle gleich groß? Wenn Ihr wollt, dürft Ihr euch gerne an einem Vergleich mit einem Lebensmittel versuchen.
b) Wie unterscheidet sich die Farbe der Knollen von der des umgebenden Materials?
c) Ist der Anteil der Eisenoxide in den Knollen eher höher oder niedriger als im umgebenden Material?

2. In der Nähe von "Benedikt" findest du am steinernen Zaun ein eingeschlossenes Fossil etwa auf Knie- bzw. Hüfthöhe.
a) Beschreibe dieses Fossil! Welchem heutigen Lebewesen ähnelt es?
b) Nach der Farbe des Fossils zu urteilen, ist es mit dem Material der Knollen oder dem des umgebenden Calcits gefüllt?
c) Wie ist deiner Meinung nach das Fossil und seine Füllung entstanden?

3. Warum ist die Bezeichnung Adneter MARMOR eigentlich irreführend?

Wenn du willst, mache zusätzlich zu den Fragen ein Foto von dir und/oder deinem GPSr vor der Mariensäule. Das ist aber keine Logbedingung. Bitte achte darauf, dass dadurch keine Antworten verraten werden!

Bitte beantwortet alle Fragen! Antworten wie „keine Ahnung“ oder „Das Fossil hab ich nicht gefunden“ qualifizieren nicht zum Log! Sollte die Seite mit "Benedikt" am Tag deines Besuchs abgesperrt sein, nenne bitte als Ersatz für Frage 2 mindestens zwei weitere Bauwerke / Denkmäler, in denen Adneter Marmor eingesetzt wurde! Siehe auch den Hint im Wegpunkt.

The Marian Column in the heart of Munich is well-known to everybody in town, but it holds secrects even the locals don't know, e.g. a few beautiful fossils. The column is made of Adnet Marble. Also its "fence", which is covered with flowers in the summer, is made of the same material. The rock quarrys are located near the Austrian village Adnet in the Salzburg district. Historic records from the 2nd century proof that already the Romans have mined this material.

The stone is a coloured decorative limestone (and thus not a real marble). It belongs to the group of the so-called nodular limestones. They were formed in the triassic through grouting processes of lime muds, which were a sediment in the oceans and built up nodular structures. The clay contained in the lime mud was partly sedimented in the peripherial zone of nodules and then grouted. In a depth of 300m and below this process led to the formtion of rocks. In some nodular limestones the clay mineral layers completely surround the calcite and thus strengthens the optical impression of "nodules", which gave the stone its name.

The material of Adnet Marble was deposited 195 Million years ago 100 km South of the Hohen Tauern mountains and transported to Adnet during the Alpine folding. Adnet marble consists predominantly of calcite, which is the crystallization form of calcium carbonate (CaCO3). Iron oxides occur in varying proportions, such as hematite causing red colours or limonite, with colours from brown to yellow. Depending on the structure geologists distinguish between different types of Adnet marble.

Due to its different colours and its decorative look, Adnet marble was often used as a material for monuments and sculptures. In addition to numerous stone sculptures and decorations on buildings, also the famous artists Veit Stoss, Tilman Riemenschneider and Niclaes Gerhaert van Leyden created masterpieces from Adnet marble.

sources for texts and pictures: http://de.wikipedia.org/wiki/Adneter_Marmor, http://www.marmor-kiefer.at, http://marmormuseum.adnet.at/, http://www.salzburg.com/wiki/index.php/Adneter_Marmor

To log this Earthcache, answer the following questions and send the answers to gc_ulito@gmx.de or contact me via my profile on geocaching.com. After sending the answers, you can log immediately. If something is wrong, I'll contact you.

1. Describe the structure and the colour of the stone (please look at at the fence at the side of "Johannes"):
a) How are the nodules shaped? Do they all have the same size? You can try to make a comparison with food, if you like.
b) What is the difference between the colour of the nodules and the colour of the surrounding material?
c) Is the content of iron oxide higher in the nodules or in the surrounding material?

2. Close to "Benedikt" you can find a fossil about knee high or bit higher (depends on how tall you are...) at the stone fence.
a) Describe it! What today's animal does it look similar to?
b) From the colour of the fossil, would you say it is filled with the material of the nodules or with the surrounding calciumcarbonate material?
c) How do you think the fossil was formed and how was it filled?

3. Why is the name Adnet MARBLE misleading?

You can also post a photo of you and/or your GPSr at the column (in addition to the answers above). Please take care not to reveal any of the answers.

Note: in the case that the "Benedikt" side should be closed off by a barrier, please name two further monuments, sculpturs or buildings, where Adnet marble was used, as substitution for question 2. Use the hint in the waypoint as well.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

2,118 Logged Visits

Found it 2,084     Didn't find it 4     Write note 26     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 1,215 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.