Skip to Content

This cache has been archived.

Der_Ponyfish: Dieser Multi wird kaum noch besucht. Die Aktion mit Zeitung und Radio ist nun auch schon länger her und es stehen neue Aktionen an. Aus diesem Grund wandert diese Dose nun ins Archiv!

Die Mitschnitte der Radiosendungen können noch auf meine Homepage unter http://www.ponyfish.de im "Besondere Dosen - Archiv" angehört werden!

Bis bald im Wald!

More
<

Presse- Multi - Bekannt aus Radio und Zeitung

A cache by Ponyfish Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/17/2015
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Presse- Multi - Bekannt aus Radio und Zeitung

Du möchtest einen schönen  Multi für die ganze Familie?

Viel Spaß bei dieser Tour!


Du brauchst nur einen Stift, einen Ausdruck der Zauberformel und der ersten Aufgabe und dein GPS oder
ein GPS fähiges Handy, mit einer Geocaching App!
Der Ausdruck der Ersten Station MUSS bunt sein!

Dieser Geocache entstant in Zusammenarbeit mit

 

Dieser Multi ist Teil der Aktion "Sommertour 2015"

Zu Beginn die erste Aufgabe:


An den angegebenen Koordinaten findest du ein gelbes kleines Schild, dort geht es los!
Bitte drucke dir diese Aufgabe und die Zauberformel aus.
Du wirst beides brauchen und die Rückseiten dieser Blätter eignen sich super für Notizen!
Aufgabe und Zauberformel findest du unter diesem Text im Listing,
oder bei den Fotos dieses Listings!



Bitte BUNT ausdrucken:




Außerdem brauchst du auf der Tour diese Zauberformel:



Bitte ausdrucken:



Hier kannst du dir die LIVE- Mitschnitte
aus dem Radio zu diesem Geocache-Multi anhören...

Ich möchte mir die Live Radiomitschnitte ANHÖREN

Hier die genaueren Info`s zum Multi:


Wie ist es zu diesem Multi gekommen?

Am Donnerstag dem 17.07.2016 scheppert auf einmal mein Handy...

Eine neue Email - Absender: "Generalanzeiger Bonn"

... Ponyfish du bist für uns ja schon öfters der Ansprechpartner für Geocaching in der Region gewesen.
Hättest du nicht Lust, mit Radio Bonn/Rhei/Sieg und dem Generalanzeiger einen Multicache zu legen?
Wir möchten Geocaching in der Region als Freizeitaktivität bekannter machen!?
Bitte ruf uns doch mal an... 

DAS... lasse ich mir nicht zweimal sagen...
Bei der letzten Kooperation ist ein wunderbarer - sogar ganzseitiger Artikel - im Generalanzeiger erschienen.

Damals haben wir im Team [BN] einen Nachtcache mit einem Reporter gemacht! - war auch nett!

Wir haben uns für den darauffolgenden Dienstag verabredet und ich fing an, zu Hause die Stationen vorzubereiten.

Was daraus geworden ist, das kannst du bei diesem Multi selbst erleben!

Mehr wird hier nicht verraten!

 

Hier die Pressemitteilung der GA und von Radio Bonn/Rhein/Sieg:


Über das Projekt

Jetzt sind wir für den Sommer wirklich gerüstet. Pünktlich zum Ferienbeginn in Nordrhein-Westfalen steigen die Temperaturen, ja, es soll bald sogar richtig heiß werden. Und passend dazu startet unsere neue Sommerserie.

Zehn Volontäre, sechs Wochen und 36 Geschichten: In diesen Sommerferien nehmen die jungen Reporter vom General-Anzeiger und von Radio Bonn/Rhein-Sieg die Leser und Hörer mit auf eine spannende Reise, deren Titel Programm ist: " Sommertour 2015 - die Region genießen."
Für die Ferienzeit haben wir uns wieder etwas Besonderes ausgedacht. Dieses Mal schicken wir unseren journalistischen Nachwuchs auf Entdeckungsreise an den Rhein, ins Ahrtal oder ins Siebengebirge. Volontäre von General-Anzeiger und Radio Bonn/Rhein-Sieg lassen sich den Fahrtwind beim Wasserski auf dem Bleibtreusee um die Ohren wehen, jobben als Ferienarbeiter beim Straßenbau auf der Autobahn, besuchen eine Straußenfarm in Remagen oder helfen einen Tag im Tierheim.
Sie begeben sich für Sie, liebe Leserinnen und Leser, auf eine spannende Sommertour durch das Verbreitungsgebiet und werden in der Zeitung, im Radio und natürlich über die Online-Angebote mit ausführlichen Reportagen über ihre Erlebnisse berichten.
Gemeinsam haben die Volontäre von Zeitung und Radio die Reiseroute festgelegt, führen Interviews, drehen Videos, fotografieren und werden das Rheinland aus unterschiedlichen Perspektiven zeigen. Fabian Vögtle, Clemens Boisserée, Sebastian Fink, Katrin Puvogel, Chris Necke, Simon Bartsch, Stephan Kern, Jessica Lambertz, Andreas Dyck und Marcel Dörsing gehen dabei auch ein paar Wagnisse ein, zum Beispiel beim Paragliding in Eitorf. Oder wie wär's mit einer Mountainbike-Tour durchs Siebengebirge? Oder mit einer Nacht im Museum Koenig? Lassen Sie sich überraschen!
GA-Sommertour 2015 | GA-Bonn - Lesen Sie hier mehr: 
Hier klicken...

 

Möchtest du diesen Multi erleben?

Möchtest auch du dich ins Logbuch eintragen?

Wenn ja, dann Los! Die Aufgaben gibt es an den Orten die du finden wirst!

 

Ach ja,

die ersten drei Finder erwartet das Team von Radio Bonn/Rhein/Sieg

und dem Generalanzeiger Bonn (GA) für ein Interview, 

Wir warten am Final auf dich!

"Hier handelt es sich um ein Naturschutzgebiet/Biotop, die offiziellen Wege müssen zu keiner Zeit verlassen werden."
Hier die ersten LOGS für alle im Listing:
luna500
Ja, dat isse ne echte Multi!
Mir persönlich gefallen Multis besonders gut:
Mein erster Cache war ein James Doe Multi und hat mich sofort in den Bann geschlagen.
Dieser hier ist ein schönes Beispiel-Stück zum Vorzeigen und hat das interessante Hobby wunderbar präsentiert.
Alle (noch-)Muggles, die nun Interesse am Geocaching finden, sollten sich durch den Cache inspirieren lassen. Dann wär viel gewonnen. Es dankt und grüßt Luna500
in: +1 :-)

wumgraf
Inspiriert durch einen Artikel im GA ging es heute zusammen mit Falke65 nach Buschhoven.
Ponyfish hatte einen neuen Multi ausgelegt.
Wie nicht anders von diesem Owner zu erwarten, fanden wir einen gut durchdachten Multi vor.
Der Rundkurs war gespickt mit schön gestalteten Stationen, deren Aufgaben uns stets auf Kurs hielten.
Kurz um, ein schöner Familien Cache, der ein blaues Schleifchen verdient hat.
Danke an Ponyfish für diesen Cache sagt
wumgraf

GpsWutze
Im Ursprung war es reine Neugier, weil wir im Radio von dieser Aktion gehoert hatten
und das Listing aus dem Internet zogen und keinen offiziellen Multi auf der Karte entdeckt hatten.
Dennoch sind wir gestern losgezogen und haben uns von Stationen zu Station vorgearbeitet
und auch noch etwas Beifang mitgenommen.
Diese Runde hat uns richtig Spass gemacht, weil liebevoll und abwechslungsreich gestaltet.
Gerne binden wir hier ein blaues Schleifchen drum.
Herzlichen Dank dafuer und liebe Gruesse
GPSWutze

R.A.L.F.J. - FTF nach publish - STIMMT!!
Da die Reihenfolge nicht so ersichtlich ist Logge ich mal den FTF nach Publish.
Sollte da jemand anderer Ansicht sein, bitte melden, dann ändere ich den Eintrag.
T4T$
R.A.L.F.J.


JOJEVA
Nachdem gestern die ersten Hinweise in FB auftauchten mussten wir abwarten bis das Tiefdruckgebiet durchzog. In einer Regenpause haben wir uns ins Auto gesetzt um hier mal den Cache zu suchen.
Unser Doggel wollte sowieso mal bischen raus. Es war weit und breit niemand zu sehen, egal wir laufen.
Alle Stationen konnten gut gefunden werden und die Runde war schön zu laufen.
Trotz des Windes der hin und wieder durch den Wald rauschte konnten wir unbeschadet das Finale erreichen.
Vielen Dank für den Cache und allen anderen noch viel Spass dabei.
TFTC, JOJEVA :-)


mr.nitecore
FTF 😃😄😃 - Gruppen FTF - Radiotag - Stimmt!!
O.K., zwar "nur" an dritter Stelle im Logbuch, aber das war ja auch ein Rudel-FTF!!!
Morgens auf dem Weg zur Arbeit im Radio über diese Aktion gehört.
Also pünktlichst Feierabend gebucht und ab mit dem Cachemobil zur ersten Station.
Aber: da gab es bei geocaching noch gar kein Listing...
Also improvisiert mit den Angaben von der facebook-Seite des Radiosenders,
der schon den ganzen Tag so nett über geocaching berichtet.
Vor Ort an Station 1 der Farbenwahn. Ich kann gerade zwischen rot, grün, blau und gelb unterscheiden.
Und plötzlich kommt da lila, rosa und was sonst noch hinzu.
Aber mrs.nitecore hat mich vor Zahlensalat gerettet.
An Station 2 hatten wir uns gerade überwunden, einen täuschend echt aussehenden Bienenstock
anzufassen, da radelte etwas misstrauisch neugierig dreinblickend ein Muggel herbei und fragt,
ob wir denn da wohl cachen würden. Hä? Ah!
Er habe den Cache gelegt. Sah aber nicht wirklich so aus.
mrs.nitecore hielt ihn fast für einen ...
und dann zückte er schnell zum Beweis seiner kühnen Behauptung ein Mikrofon mit einem irren Aufzeichnungsgerät dran, das jedes GPS blass aussehen lässt. DAS ist Hightech!
Und zack, Interview im Kasten.
Ehrlich: ich bin noch NIE beim cachen von Muggels interviewt worden... Weired!
Weiter gehts. Als unsere Köpfe von kettenweise Buchstaben und Rechenaufgaben richtig rauchten, dachten wir, jetzt müssten wir es geschafft haben. Falsch. Nächste Station, nix zu sehen.
Dachte ich. Koordinaten falsch berechnet? Nee, zweimal neu gerechnet, immer noch hier.
Muggels nach Infos ausgequetscht, die - wie sich später herausstellte - vom Owner bestens eingenordet worden waren, niemandem den eigenen Spaß zu verderben.
Dann dachte ich, wir hätten die Buchstabenkette irgendwie falsch notiert.
Also eine Station zurück, nicht über LOS. Vor Ort: alles richtig gemacht.
Dann kam peinlicherweise der nächste Reporter, diesmal Print mit Kamera.
Zum Glück hatte der ein eigenes Opfer (Cacherfamilie) mitgebracht und wir mussten unsere Rückkehr nicht für die Öffentlichkeit protokollieren lassen.
Der rasende Fotoreporter half uns aber dankenswerterweise dabei, und versicherte uns,
dass wir ja schon beim ersten Anlauf alles richtig hatten. Da freut sich mein alter Mathelehrer.
Zweiter Anlauf und schon aus 10m Entfernung die Tarnung der Station aufgedeckt.
Cool,gemacht, wieso hatte ich das nicht schon vorher gesehen.
Selbstzweifel und gut instruierte Quasimuggels hatten mich leider aus dem Konzept gebracht.
Das nenne ich mal multidimensionales Rätsel... Der Rest lief wie ein Länderspiel. Reporter störten auch nicht mehr. Schöner Waldspaziergang mit Schatzsuche. Bis zum Final.
Und siehe da: bis jetzt war alles nur Ponyhof.
Cache vor lauter Medienauflauf und netter Ownerfamilie fast übersehen.
Dann im warp 7 den Schlüssel entdeckt und "Dose" geöffnet.
So schnell war der Reporter diesmal nicht...
ich war schon am loggen, als er noch sein Hightech auf Batteriestand testete.
Aber mal im Ernst: ALLE riesig nett, samt Medien. Ehrlich das war lustig.
Zur Strafe für den Platz 3 im Log noch schnell ins Mikro erklärt, was TB sind
(für all die Muggels an den alten Weltempfängern).
Wassereis, Geschenketüte für die leider bei Oma und Opa sich sicher auch vergnügenden Minicacher,
mindestens vier Werbekulis für künftige Logbucheinträge, etwas Fachsimpelei mit dem netten Owner
und seiner lieben Familie. Fertig war ein richtig schöner Freitagnachmittag.
Und jetzt zurück ins Cachemobil. Dort dudelte gerade das Interview mit Logbucheinträger eins oder zwei,
der auch ausnahmsweise ohne seine Minicacher da war.
Danke, danke, danke, für ein so schönes Erlebnis! An den Owner, und natürlich auch für die Journalisten,
die diesen Spaß promotet und gefördert haben.
TB IN (gute Reise, kleine Maus)


SpMstM2666aD - Erster Radio FTF`ler - STIMMT!
Über eine Freundin erreichte mich am Freitag die Nachricht:
Radio Bonn-Rhein-Sieg und Generalanzeiger starten heute einen Cache.
Nach weiteren Ermittlungen war klar: Um 13:00 Uhr wird auf der Internetseite von Radio Bonn-Rhein-Sieg alles Weitere eingestellt.
Also saß ich um 13:00 Uhr vor dem PC. Und richtig, da standen die Startkoordinaten und zwei Rätsel zum ausdrucken. Gemacht, getan. Und mit dem Roller ging es los.
Am Startort wurde ich schnell fündig.
Während ich noch alles aufschrieb kam jemand auf mich zu und teilte mir mit, ich sei der erste vor Ort.
Nun wurden ein paar Bilder gemacht und einige Fragen gestellt. Wieso, warum, weshalb?
Nach Beantwortung sollte es dann weiter gehen, aber eine weitere Person,
Reporter von Radio Bonn-Rhein-Sieg, stellte Fragen.
Dann aber ging es los. Ich vorne weg. Der Reporter hinter mir her.
Und wie es so ist wenn ich beobachtet werde, ich wurde nervös und lief ziemlich planlos durch den Wald. Trotzdem konnte ich die Station 1 recht gut finden.
Dort wurden dann noch ein paar Fragen gestellt, und danach konnte ich alleine meines Weges gehen.
Alle weiteren Stationen wurden von mir gut gefunden und nach 1 1/2 Stunden näherte ich mich dem Final. Natürlich waren auch hier wieder Reporter vor Ort.
Trotzdem gelang es mir die Dose schnell zu finden und zu öffnen.
An dieser Stelle mein Dank an Radio Bonn-Rhein-Sieg für die tolle Idee
und natürlich an "Ponyfish" fürs ausarbeiten und legen dieses Caches.
Und an meine Freundin für den Hinweis. Das ganze hat Spaß gemacht und ich hoffe diese Dose wird von der Cacher-Gemeinde gut angenommen.
SpMstM2666aD

Oli76Sig
Gestern stürzte ich mich nach einem Hinweis einer lieben Mitcacherin in dieses von Radio Bonn/Rhein-Sieg und dem Generalanzeiger erstelltes Abenteuer der Sommertour 2015.
Schon an der ersten Station wurde ich von einem Reporter abgefangen und um ein erstes Statement gebeten.
Das war mal Muggelalarm der besonderen Art. Das Radio kam hinzu und ich wurde schon fast ungeduldig,
wollte ich doch den Cache finden. Aber was tut man nicht alles,
um unser tolles Hobby auch mal positiv medial wirksam abzubilden.
Dann arbeitete ich mich von Station zu Station, beantwortete hin und wieder Fragen
von meinem Medienbegleiter (meine Fragen nach Tipps hat er dafür leider trotzdem nicht beantwortet...)
und stellte mich den vielseitigen und liebevoll gestalteten Aufgaben.
Unterwegs wurde ich dann noch von einem weiteren Vertreter vom Radio mit Getränken und Wassereis versorgt
und konnte trotz einiger kleiner Hakler das Finale nach ca. 1,5h (incl. der unterwegs Interviews) erreichen
und erfolgreich als einer der ersten loggen.
Dafür wurde ich dann auch von den Veranstaltern reichlich mit einer prall gefüllten Tasche
mit diversen Gimmicks belohnt und konnte zum Abschluss nochmal meinen Eindruck vom Cache
in einem Radiointerview rekapitulieren.
Wow! Gerade in der Kombination mit der Medienbegleitung war dieser Cache ein Erlebnis,
welches lange in Erinnerung bleiben wird.
Aber auch für die weiteren Besucher wird er
dank der ideenreich gestalteten Aufgaben und Stationen sicher positiv auffallen.
Danke an Ponyfish für die Erstellung dieses Multis und die Arbeit,
unser Hobby positiv in der Öffentlichkeit zu vertreten.
Dank an Radio Bonn/Rhein-Sieg und den Generalanzeiger für die tolle Berichterstattung
und natürlich die Geschenke am Final.
TFTC
Out: Überaschungspaket
In: Coin, Favoritenpunkt
Oli76Sig


Es gibt ein Problem mit diesem Cache?
Wenn ja, dann logge bitte "Need Maintenance",
und ich werde mich drum kümmern!


Weitere Informationen zu meinen Dosen und Events unter: www.ponyfish.de


Information:


Additional Hints (Decrypt)

Ovggr avzz haorqvatg rvara Nhfqehpx qre "Nhstnor iba Fgngvba 1"
haq qvr "Mnhoresbezry", fbjvr rvara Fgvsg zvg! Qh jvefg orvqrf oenhpura!
Svany: Fpuyüffry üore qre "QBFR" orv "TP"

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

92 Logged Visits

Found it 81     Didn't find it 4     Write note 1     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 2 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.