Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

Traditional Geocache

Frau Harke Sagenpfad: Wald bei Kamern

A cache by Buchie & Krispito Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/5/2016
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Frau Harke Sagenpfad: Wald bei Kamern

Dieser Geocache ist ein Teil aus der Reihe des "Frau Harke Sagenpfades".
An markanten Punkten des Pfades sind Wegmarken angelegt, die Frau Harke Häuschen.
Das geschwungene Dach der Wegmarken symbolisiert übrigens ihren Umhang, die sagenhafte riesige Erdenmutter selbst ist an der Frontseite stilisiert. Sie bietet den Rastenden mit ihrem Mantel quasi Schutz vor der Witterung und lädt zum Ausruhen ein.
An der Vorderseite sind unterschiedliche Motive dargestellt, welche zum jeweiligen Ort passen.
An dieser Wegmarke ist ein Wegweiser zum nahe gelegenen Harkenberg angebracht.

Wer war diese Frau Harke?
Der Frau Harke-Sagenpfad hat seinen Ursprung im sachen-anhaltinischen Elb-Havel-Winkel, im Erholungsort Kamern.

Frau Harke ist die Schutzpatronin des Elb-Havel-Winkels und des Havellandes. Sie ist aus vorchristlicher Zeit auch als Frigga, Freia, Frau Herke und Holle überliefert.

Der Sage nach ist der Winkel zwischen Elbe und Havel von eben dieser Sagengestalt erschaffen worden. Und da hätte sie ganze Arbeit geleistet. Die Landschaft der heutigen Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land ist geprägt von Flussniederungen, Seen, tiefen Wäldern und sanften Anhöhen, ein wahres Paradies.

Ausgangspunkt des Sagenpfades ist am Ortseingang von Kamern ein knorriger Baumrumpf, die "Hedemicke", der Sage nach ihr alter Spinnrocken, also der Stab, an dem beim Spinnen die noch unversponnenen Fasern befestigt werden. Diesen Spinnrocken hat Frau Harke in eben diesen Boden gepflanzt. Von dort geht es hinauf in die Kamernschen Berge bis zur Teufelskanzel (109 m), wo Frau Harke Recht über Mensch und Tier gesprochen haben soll.

Teil zur Bewahrung des Sagenschatzes um Frau Harke ist der Sagenpfad, mit an markanten Punkten angelegten sogenannten Wegmarken. Dabei handelt es sich um künstlerisch-Handwerklich herausragend gefertigte Rastpunkte entlang der Sagenrouten, die immer wiederkehrend das Motiv der Frau Harke aufgreifen. Das sind wahre "Premium-Knorpelschenken", die von Rastsuchenden gern angenommen werden und ein schlichtes "Willkommen" signalisieren.



Frau Harke Häuschen im Wald bei Kamern

Viel Spass wünschen
Krispito & Buchie


Erstinhalt:
FTF Geschenk
3 Muscheln
1 Pfeilspitzen
1 Murmel
1 Figur
1 Stern
1 Korken

Bleistift
Logbuch



Flag Counter
Glückwunsch dem Erstfinder Havelbiber am 06. April 2016!


   Frau Harke Sagenpfad Cachereihe:

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

37 Logged Visits

Found it 36     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 3/25/2018 10:32:53 AM Pacific Daylight Time (5:32 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page