Skip to Content

<

Van der Nüll

A cache by klaus390 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/29/2016
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Eduard Van der Nüll


Studierte am Polytechnikum in Wien Bauwesen und nach einer Praktikantenstelle in Lemberg vervollständigte er seine Ausbildung durch ein Architekturstudium an der Akademie der bildenden Künste. Neben mehreren Akademiepreisen erhielt er 1838 ex aequo mit Sicardsburg den Goldenen Hofpreis, der den beiden eine gemeinsame 3-jährige Studienreise nach Italien, Frankreich, England und Deutschland ermöglichte.
Mit von Sicardsburg blieb er lebenslang in einer beruflichen und künstlerischen Gemeinschaft verbunden, wobei von Sicardsburg eher für praktisch-technische Fragen und van der Nüll eher für ästhetisch-dekorative Fragen zuständig war. Ihr erstes gemeinsames Werk war 1847 das mittlerweile abgetragene Carltheater in Wien-Leopoldstadt. Auch am Arsenal bauten sie in den 1850er Jahren einige Teile, so etwa das Kommandogebäude. Van der Nüll alleine hatte in diesem Jahrzehnt die Oberaufsicht über die Innenausstattung der Altlerchenfelder Pfarrkirche, einem wichtigen Übergangswerk von Klassizismus zu Historismus.
Ihr bedeutendstes gemeinsames Werk ist jedoch die Hofoper, die im Stil der Frührenaissance 1861 bis 1869 als erstes öffentliches Gebäude der Wiener Ringstraße errichtet wurde. Gegenüber dem Heinrichshof (im Zweiten Weltkrieg zerstört und 1955 durch den Opernringhof ersetzt), einem privaten Zinshaus riesigen Ausmaßes konnte sie ihre Monumentalität jedoch nicht richtig entfalten. Die tragische Geschichte dazu könnt ihr auch in "Ungerechte Kritik" .lesen.
Eduard van der Nüll ist in einem Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof beerdigt. In seiner Geburtsstadt Wien wurde 1875 die Van-der-Nüll-Gasse im 10. Bezirk Favoriten nach ihm benannt.
Viele weitere Details finden sich auf www.architektenlexikon.at/de/1197.htm                     (Quelle Wikipedia)

An den Headerkoordinaten diese Kurzmultis, bei N 48 10.420, E 16 22.120 in der nach ihm benannten Straße, ist ein Mosaik von Van der Nüll zu sehen. 
Wie hoch ist das Mosaik zirka - nicht in Meter sondern über wie viele Stockwerke (Fenster) erstreckt es sich? Diese Zahl ist A.  
Unter dem Mosaik und etwas nach rechts, findest du ein gelbes Schild. Die Summe der großen Ziffern (oder die 2. Ziffer der GAS Nummer) ist B , die Summe der Buchstabenwerte des klein geschriebenen Wortes ist C und die Anzahl der Kommas D.
(Der nachträglich angebrachte Notrufaufkleber mit seiner Rufnummer spielt hier nicht mit.)

Das Final findest du bei  N 48 10.xxx, E 16 22.yyy!
Wobei xxx= B*C*D + D - A    und    yyy= D*B*B + D*B*D - A ist.

Bitte Stealthmode, und bitte nicht beim Fundort loggen.
Wieder genau an der Fundstelle verstecken, da nur diese magnetisch ist
Happy caching!

Additional Hints (Decrypt)

Orvz yvaxra iba qra Orvqra haq qn nz erpugra Raqr.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

198 Logged Visits

Found it 184     Didn't find it 5     Temporarily Disable Listing 4     Enable Listing 4     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 7 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.