Skip to Content

<

Marienbrücke

A cache by Team FiSuMi Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/03/2016
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Leider ist das Orginal-Versteck gerade hinter einem Bauzaun nicht zugänglich. Da die Bauarbeiten für den Fernwärme-Elb-Düker noch bis Ende 2020 dauern, gibt es jetzt eine Filmdose als Ersatz. Dieser micro liegt nur 1,5m vom eigentlichen Versteck entfernt, aber auf der richtigen Seite des Bauzaunes.


Die Marienbrücke

Die Marienbrücke ist nach Maria Anna von Bayern benannt, der Gemahlin des sächsischen Königs Friedrich August II. und die älteste Elbbrücke von Dresden.

Der Bau der heutigen Straßenbrücke nach Plänen von Theodor Kunz und Johann Gottlieb Lohse begann mit dem ersten Spatenstich am 26. August 1846 und dauerte bis zur Übergabe am 19. April 1852.
Zunächst war die Brücke eine kombinierte Eisenbahn-/Straßenbrücke bis 1901 die viergleisige Eisenbahnbrücke 40m stromabwärts fertiggestellt wurde. Seit dieser Zeit nimmt das Bauwerk auf einer 11 m breiten Fahrbahn den Straßenverkehr und einen zweigleisigen Straßenbahnbetrieb ohne eigene Trasse auf und besitzt beidseitig 3 m breite Gehwege. In den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs wurde ein Pfeiler auf der Neustädter Elbseite gesprengt und die anschließenden Brückenöffnungen stürzten ein. In den Jahren 1946/47 erfolgte die Wiederherstellung der zerstörten Gewölbe in originaler Geometrie, jedoch aus Stahlbeton.

Neben der Instandsetzung war auch eine Verbreiterung der Brücke Bestandteil der von 1997 bis 2002 durchgeführten Rekonstruktionsarbeiten. Die Oberstromseite blieb dabei unverändert, da Denkmalschützer ihre Ansicht als Bestandteil des historischen Altstadtkerns werten. Deswegen wurde die Verbreiterung von 17 auf 20,5 Meter einseitig zur Unterstromseite mit einem einstegigen Plattenbalken ausgeführt.

In den Jahren 2001 bis 2004 wurde die hundert Jahre alte, stählerne Eisenbahnbrücke durch eine breitere, fünfgleisige Spannbetonhohlkastenbrücke ersetzt.  Sandsteinelemente für Brüstungen und Kanzeln fanden Wiederverwendung. 
(Quelle: Wikipedia)

 

 

Der Cache liegt an den angegebenen Koordinaten.

Kleinere Kinder müssen beaufsichtigt werden!

Zeitweise und an warmen Sommerabenden kann es zu hoher Muggeldichte oder eingeschränktem Zugang kommen.
Um den Cache zu schützen, sollte dann besonders unauffällig vorgegangen werden, oder von einem Besuch abgesehen werden. Danke.

Viel Spaß

Additional Hints (Decrypt)

Refngmqbfr vfg rva Zvpeb
rgjnf tenh vz tenh

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

1,340 Logged Visits

Found it 1,297     Didn't find it 18     Write note 8     Temporarily Disable Listing 4     Enable Listing 4     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 6     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 54 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.