Skip to Content

<

Neckarbiotop Zugwiesen

A cache by Büchermaus Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/27/2017
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Einführung zur Zugwiesenschatzsuche
„CACHE ME IF YOU CAN!“

 

1. Hintergrund
Die Initiative „Unser Neckar“ wurde im Jahr 2007 eingerichtet, um Ideen, Ergebnisse und Impulse aus den unterschiedlichen Regionen des Neckars vorzustellen, den Gedankenaustausch zu fördern und die Entwicklung des Neckars voranzubringen. Seitdem fördert die Initiative „Unser Neckar“ Projekte, die sich mit Umwelt-, Freizeit- und Tourismusfaktoren im Kontext der Flusslandschaft beschäftigen. Neben der naturnahen Gestaltung des Flusses hat die Initiative vor allem zum Ziel, das Bewusstsein der Menschen für die besondere Bedeutung des Flusses zu fördern.

Bitte beachtet unbedingt die lokale Rechtsverordnung: www.ludwigsburg-neckar.de


2. Infos zur Neckar-Schatzsuche (Geocaching am Neckar)
Zielgruppe: Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren, Familien, Natur-, Geschichts- und Technikinteressierte Erwachsene sowie alle anderen Begeisterungsfähigen
Material: Stift, Papier, evtl. Stoppuhr, Taschenrechner und Schreibunterlage, GPS-Gerät oder Smartphone mit App
Route: Es gibt vier Aufgabenstationen. Am Ende des Caches (Schatzsuche) soll das Final (Endpunkt/Schatz) gefunden werden. Die Strecke umfasst ca. 1,5 km (einfache Strecke). Die Neckar-Schatzsuche dauert mit Kindern - abhängig vom Alter der Kinder und den Vorerfahrungen mit Geocaching – 1 bis 1,5 Stunden.


Aufgaben: Die Aufgaben gründlich und genau lesen und dann die Aufgabenblätter an den jeweiligen Stationen lösen. Die Hintergrundinformationen auf den Aufgabenblättern helfen beim Lösen der Aufgaben.

Viel Spaß und erfolgreiches Cachen!


Bitte beachten Sie, dass Neckar-Schatzsuchen ausschließlich bei Tageslicht durchgeführt werden. Die Durchführung erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung.

 

Station 1

Start: N 48°54.633 E 009°14.704

Fische
Manche Fische können sowohl in Stillgewässern als auch in Fließgewässern leben (z.B. der Wels). Daneben gibt es Fischarten, die sich spezialisiert haben. Es gibt strömungsliebende Arten wie Nase oder Bachforelle. Manche wandern zur Fortpflanzung viele tausend Kilometer wie der Aal. Karpfen oder Schleie haben sich speziell an stehende Gewässer angepasst und leben in strömungsarmen Bereichen des Neckars.
Aufgabe Fisch-Sudoku:
Löse die Aufgabe so, dass zum Schluss in jeder Reihe und jedem Quadrat die vier Fischarten des Neckars enthalten sind. Fülle die leeren Kästchen mit der richtigen Fischart bzw. Zahl.
(TIPP: Eine Fischart kannst du auf der Tafel erkennen)

Nase (6) - Bachforelle (3) - Wels (0) - Aal (8)

 

 

deutlichere Darstellung siehe Foto

Die Felder (ABC) verhelfen dir zur neuen Koordinate. Nutze die Zahlen hinter den Fischbezeichnungen für die Lösungskoordinate.

 

Nächste Station „Frösche“:
N 48° 54. 693
E 09° 15. A B C

 

Station 2

N 48°54.693 E009°15. _ _ _

Entwicklung der Frösche
Um sich zu paaren, wandern Frösche im Frühjahr in den Teich, in dem sie selbst geschlüpft sind. Die Männchen locken dabei die Weibchen durch ihr Quaken herbei. Bei der Paarung legt das Weibchen den Laich im Wasser ab. Der Froschlaich wird in Laichballen abgesetzt - das sind manchmal Tausende von Eiern! Aus diesem Froschlaich schlüpfen nach rund drei Wochen die winzigen Larven. Die vollständige Entwicklung ist in den unten stehenden Bildern dargestellt.
Aufgabe:
Sortiere die Bilder in die richtige Reihenfolge. Setze die Zahlen der Bilder hinter die Bezeichnung des Entwicklungsstadiums.


A Froschlaich = ___


B Junge Kaulquappe = ___


C Ältere Kaulquappe = ___


D Kaulquappe/halb Frosch = ___


E Kleiner Frosch = ___


F Frosch = ___

 
 

 

Rechnung für deine neue Koordinate:

 

B D F + _ _ (Anzahl der Dielen auf der Brücke) = _ _ _

 

Nächste Station „Zugwiesenbach“:

N 48° 54. 560

E 09° 15. _ _ _

 

Station 3

N 48° 54. 560 E 09° 15. _ _ _

 

Zugwiesenbach

Der rund 1,7 km lange Zugwiesenbach besteht erst seit dem Jahr 2012. Er ermöglicht es den Fischen, die Staustufe Poppenweiler zu umgehen und ungehindert flussauf und -abwärts zu wandern.

Die Fließgeschwindigkeit des Zugwiesenbaches variiert je nach Wasserstand.

 

Aufgabe:

Messe die Fließgeschwindigkeit des Zugwiesenbachs an dieser Stelle. Nutze dazu den Abstand zwischen dem ersten großen Stein auf der rechten Seite und dem letzten großen Stein auf der linken Seite. Der Abstand beträgt 10 m.

Für die Messung benötigst du:

 ein schwimmendes Naturprodukt (z.B. Holz, Blatt, kleiner Ast) 

 eine Stoppuhr (z.B. in deinem Handy, Sekundenzeiger deiner Uhr)

Messe die Zeit, die dein „Schiffchen“ von einem Punkt zum andern braucht (erster Stein - letzter Stein). Wiederhole die Messung, um einen Mittelwert zu bestimmen.

 

Lösung:

A ca. 10 – 30 Sekunden (456)

B ca. 2 – 5 Sekunden (772)

C ca. 50 – 60 Sekunden (285)

 

Setze die Zahl hinter der RICHTIGEN Lösung in die Koordinate ein.

 

Nächste Station „Vögel“:

N 48° 54. 488 E 09° 15. _ _ _

 

Station 4

N 48° 54. 488 E 09° 15. _ _ _

Vögel

An dieser Stelle kannst du Vögel auf dem Wasser und in der Luft beobachten.

Die Zugwiesen stellen für viele Vögel einen Rastplatz auf dem Weg in den Süden dar. Auch als Brutstätte und für die Nahrungssuche sind die Zugwiesen für Greif-, Wasser- und Watvögel interessant.

 

Aufgabe:

Verbinde die Zahlen und vergleiche die Silhouette mit den Vogelabbildungen auf den zwei Tafeln nahe deines Standortes. Welche Vogelsilhouette ist hier abgebildet?

A Mäusebussard (752)

B Fischadler (922)

C Rotmilan (794)

 

 

N 48° 54. 566 E 09° 14. _ _ _

 

Nächste Station Final

 

N48°54.566 E009°14._ _ _

 

Zahlencode für deinen Schatz

Setze einzelne Zahlen (Lösungen) der Stationen zusammen:

Station 1 (C) = __

Station 2 (B) = __

Station 3 (Letzte Zahl der Lösung) = __

Station 4 (Letzte Zahl der Lösung) = __

 

 

(Station 1 bis 4) _ _ _ _

 

 

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

75 Logged Visits

Found it 64     Write note 4     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 11 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.