Skip to content

Augsburger Impressionen - Virtual Reward Virtual Cache

Hidden : 08/24/2017
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   virtual (virtual)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein Stadtrundgang für Touristen und Einheimische, die ihre Stadt lieben.


The following language versions of this cache are available:
Links to these versions are prohibited on this platform. So you have to search for it yourself in the WWW (Google). Search term: Augsburger Impressionen Geocaching.

Hinweis: Die T-Wertung ist nur aufgrund der Streckenlänge so hoch. Die Runde kann aber von geübten Rollstuhlfahrern mit der nötigen Kondition oder mit Fremdhilfe bewältigt werden.
Die angegebenen Wegpunkte (WP) führen Dich auf einem 1,5 bis 2-stündigen Rundgang von 4,0 km Länge zu einigen der interessantesten und schönsten Sehenswürdigkeiten Augsburgs.
An einigen dieser Wegpunkte musst Du eine kleine Aufgabe lösen, um zum Abschluss die Koordinaten für das virtuelle Finale zu ermitteln.

Bitte unbedingt die Logbedingungen beachten!
Um die Logbedingungen erfüllen zu können, benötigst Du eine Digitalkamera oder ein Smartfone mit Kamera.

Da einige Sehenswürdigkeiten nur zu bestimmten Zeiten zugänglich sind kann dieser Cache nur zu folgenden Zeiten gemacht werden: Dienstag - Sonntag, 10:00 - 17:00 Uhr, nicht am Montag.



WP01: Rathausplatz
Genieße den imposanten Anblick von Perlachturm und Rathaus
und sieh Dir auch den Augustusbrunnen (vor dem Perlachturm) genauer an.
Frage: In welche Himmelsrichtung zeigt Kaiser Augustus mit der rechten Hand?
          N: A=1,  NO: A=2,  O: A=3,  SO: A=4, S: A=5, SW: A=6, W: A=7, NW: A=8

 

 



A=

WP02: Maximilianmuseum
Hier findest Du das Fugger-Denkmal. Dieses ehrt nicht, wie man denken könnte, den berühmten Jakob Fugger ("den Reichen"), sondern einen seiner Neffen, Hans Jakob Fugger. Es ist das einzige Denkmal in Augsburg, das einen Fugger würdigt. Und dabei noch einen, der durch einen Konkurs aus der Fuggerschen Gesellschaft ausschied.
Den Eingang zum Maximilianmuseum findest Du gleich neben dem Fuggerdenkmal. Durch den Torbogen kommst Du in einen glasüberdachten Innenhof, den "Viermetzhof" (Eintritt frei nur im Innenhof). Zum Schutz einiger wertvoller Brunnenfiguren der Augsburger Prachtbrunnen wurden diese durch Kopien ersetzt und die Originale hier ausgestellt. Unter anderem auch die "Grazien" vom Herkulesbrunnen.
Frage: Was wäscht die Grazie, die Du ganz rechts hinten siehst?
            Ihre Füße: B=1, ihre Haare: B=2, ein Tuch: B=3

Wenn das Museum geschlossen ist, löse folgende Ersatzfrage.
Ersatzfrage: Wandle die römische Jahreszahl, die Du am Fuggerdenkmal findest, ins Dezimalsytem um.
            B = Hunderterstelle minus Einerstelle dieser Jahreszahl.

 

 

 

 

 

 

B=

WP03: Weberhaus
Hier kannst Du das bunt bemalte ehemalige Zunfthaus der Weber bewundern.
Leider ist die ursprüngliche, wunderschöne Bemalung verloren gegangen und nach dem Krieg durch diese moderne Fassadenmalerei ersetzt worden.

 

WP04: Zeughaus
Über dem Portal des Zeughauses siehst Du die beeindruckende Sankt-Michaels-Bronzegruppe. Sie zeigt den Erzengel Michael im Kampf gegen den Satan.
Zum nächsten Wegpunkt WP05 solltest Du versuchen, durch das Tor des Hauses am Zeughausplatz 7 zu gehen. Hier kommst Du durch die wunderschönen Innenhöfe des Fuggerhauses und kannst vielleicht auch einen Blick in den Damenhof werfen.
Der Damenhof gilt mit seinen von toskanischen Säulen gestützten Arkadengängen und prächtig bemalten Bögen als einer der schönsten Innenhöfe Deutschlands. Leider ist der Durchgang durch die Fuggerhäuser nicht immer offen. In diesem Falle musst Du links herum durch das Apothekergässchen gehen.

 
WP05: Maximilianstraße
Hier befindest Du Dich vor den Fuggerhäusern in der Maximilianstraße, der Prachtstraße Augsburgs mit ihren vielen protzigen Bürgerhäusern.
 
 

WP06: Schaezler-Palais
Beim Herkulesbrunnen stehst Du direkt vor dem Schaezler-Palais. Dieses Rokoko-Palais wurde 1770 eingeweiht. Stargast war die 14-jährige Marie Antoinette (Tochter von Kaiserin Maria Theresia), die sich auf Brautfahrt von Wien nach Versailles zur Vermählung mit dem späteren König Ludwig XVI. befand. Der Legende nach tanzte sie im außergewöhnlich prunkvollen Festsaal ein Paar roter Schuhe durch.
Es ist sehr empfehlenswert, diesen Prunksaal einmal zu besichtigen. Das kostet allerdings Eintrittsgebühr.
Du solltest aber in jedem Fall mal einen kostenlosen Blick in den schönen Garten des Palais werfen, zu dem Du durch die Toreinfahrt gelangst.

 
WP07: Kapuzinergasse
Mache hier einen kurzen Abstecher in die Kapuzinergasse zu WP08.
 
 

WP08: Katanhaus
Das Katanhaus ist eines der wenigen Häuser mit den früher für Augsburg so typischen Wandmalereien aus der Rokokozeit. Durch ein eisernes Hoftor gelangst Du in einen Hof, von wo aus Du die Ostfassade dieses Hauses bewundern kannst.
Frage: Was für ein Tier schaut aus einem der virtuellen Fenster?
          Hund: C=4, Katze: C=5, Papagei: C=6

Gehe nun zurück zur Maximilianstraße und weiter zu WP09.

 

 


C=

WP09: Ulrichsplatz
Hier stehst Du vor zwei zusammengebauten Kirchen unterschiedlicher Konfessionen, der kleinen evangelischen St. Ulrichskirche und der großen katholischen Basilika St. Ulrich und Afra. Dieses einmalige Ensemble ist geradezu ein Symbol für den "Augsburger Religionsfrieden", der im Jahre 1555 in Augsburg geschlossen wurde.
Frage: Welches Tier ist auf der Windfahne des Hauses links neben der kleineren Kirche abgebildet?
          Hahn: D=7, Fisch: D=8, Löwe: D=9

Weiter geht's bergab durch die kleinen Gassen des beschaulichen Ulrichsviertels.

 

 


 

D=

WP10: Blick zum Roten Tor
Wende den Blick nach links zum markanten Roten Tor. Dahinter verbirgt sich das älteste bestehende Wasserwerk Deutschlands und wohl auch Mitteleuropas.
In den Toranlagen südlich des Roten Tores befindet sich die Augsburger Freilichtbühne.
 
 

WP11: Wassertürme mit Brunnenmeisterhaus
Hier siehst Du ein wunderschönes Baudenkmal, bestehend aus Wassertürmen und einem Brunnenmeisterhaus. Es diente über 460 Jahre, von 1416 bis 1879, der Trinkwasserversorgung von Augsburg.
Frage: Mit wievielen Rosetten (=R) ist der Sims des Brunnenmeisterhauses verziert?
          Bilde die iterierte (also einstellige) Quersumme dieser Zahl: E=Q(R).

Gehe in der Spitalgasse ca. 100m in Richtung Norden und biege dann nach rechts zum WP12 ab. Unterwegs kommst Du an der weltbekannten Puppenkiste vorbei.


 



E=

WP12: Kräutergärtlein
Hier kannst Du einen Blick in's Kräutergärtlein werfen, einer beschaulichen kleinen Gartenanlage, in der sich jeder Bürger mit Kräutern versorgen darf.
Du stehst hier vor einer Tafel, die Dir etwas über die besten Sänger in unserer Stadt erzählt.
Frage: Welche Nummer (Nr. = F) hat das Rotkehlchen?

Gehe nun wieder ein paar Meter zurück und dann nach links durch die Toreinfahrt zu WP13.

 



F=

WP13: Handwerkerhof
Durch ein Gittertor gelangst Du in den Handwerkerhof. Das ist der idyllischste Ort Augsburgs mit seinen Wassertürmen und dem wunderschönen unteren Brunnenmeisterhaus, in welchem heute das schwäbische Handwerkermuseum untergebracht ist.
Das Tor ist leider nicht immer geöffnet. In diesem Fall musst Du Dich leider mit dem Foto im Listing (oben, Mitte) begnügen. Ein Blick durch die Gitterstäbe lohnt aber allemal.
 
 

WP14: Wollmarkt
Von hier aus kommst Du durch ein Hoftor zum Wollmarkt, dem mittelalterlichen Innenhof des ehemaligen Klosters bei Sankt Margareth mit seinen sehenswerten Arkaden.
Wichtig: Mache hier ein Foto von den Arkaden, auf dem auch ein Teil von Dir oder ein persönlicher Gegenstand zu sehen ist. Dieses Foto benötigst Du zur Erfüllung der Logbedingungen.
Durch das gegenüberliegende Hoftor geht es weiter.

 

WP15: Handwerkerweg
Folge der Schwibbogengasse am Schwalllech entlang, einem der zahlreichen Kanäle durch die Unterstadt, an denen früher viele Handwerksbetriebe angesiedelt waren, unter anderem auch der Schäfflerhof, an dem Du hier vorbei kommst.

 

 

WP16: Wasserrad am Schwalllech
Hier findest Du interessante Informationen über die Nutzung der Wasserkraft in Augsburg.
Frage: Wieviele Wasserräder führte der Brunnenmeister 1761 hier auf?
          G = Zehnerstelle dieser Zahl!




G=

WP17 - WP18: Stadtmauer und Vogeltor
Gehe ein Stückchen an den wenigen noch erhaltenen Resten der Stadtmauern entlang, vorbei am Vogeltor und biege dann nach links ab zu WP19.
 
 

WP19: Lechkanäle
Auf einer Info-Tafel findest Du hier interessante Informationen über die vielen Kanäle, die das Lechviertel durchziehen. Erstaunlich ist, dass die Gesamtlänge der Kanäle Augsburgs etwa doppelt so groß ist, wie die der Kanäle Venedigs (38 km).
Frage: Welche Gesamtlänge haben die vom Lech gespeisten Kanäle im Stadtgebiet von
     Augsburg? H = Nachkommastelle der Gesamtlänge!

 

 


H=

WP20: Pfladergasse
Auf dem Spaziergang durch die Gassen und über die kleinen Plätze der Unterstadt biegst Du hier rechts ab in die Pfladergasse. Du kommst dann an der Alten Silberschmiede mit ihrem romantischen kleinen Innenhof vorbei.
Wenige Meter weiter stehst Du vor der überwältigenden rückwärtigen Fassade des Rathauses.
 
 

WP21: Stadtmetzg
Um die Versorgung der Bürger mit Fleischwaren sicherzustellen wurde hier Anfang des 17. Jahrhunderts ein stattliches Gebäude im Stil der Spätrenaissance errichtet. Einer der Lechkanäle wurde darunter hindurchgeleitet, was eine ausreichende Kühlung ermöglichte und zur Entsorgung von Abfällen genutzt werden konnte.
Frage: Welchen Buchstabenwert (= I) hat der letzte Buchstabe auf der goldenen Infotafel? 

Zur Kontrolle: Die Summe aller Lösungen (A ... I) muss gleich 41 sein!

 

 


I=


Final: N48° 22.(E-B)(D-H)(A-E) E010° 53.(F+G)(C-I)(A+I)
Prüfe Deine Lösung

Hier findest Du eine in die Wand eingelassene Steintafel mit einem seltsamen Sinnspruch und zwei Jahreszahlen.
Wichtig:
Mache hier ein Foto von dieser Steintafel, auf dem auch ein Teil von Dir oder ein persönlicher Gegenstand zu sehen ist. Dieses Foto benötigst Du zur Erfüllung der Logbedingungen.
Logbedingung:
Sobald Du das Final gefunden hast, kannst Du diesen virtuellen Cache sofort online loggen. Zur Kontrolle musst Du mir über das Nachrichten-Center die beiden Fotos von den Arkaden (WP14) und der Steintafel (Finale) schicken. Sollten Deine Fotos nicht authentisch sein, so muss ich Dein Log leider löschen.
Achtung:
Das GC-Nachrichten-Center weigert sich, Dateianhänge größer als ca. 2 MB zu übertragen. Deshalb musst Du Deine Foto-Dateien vor dem Versenden mit einem Bildbearbeitungsprogramm entsprechend verkleinern. Du kannst dazu auch ein Online-Programm benutzen (z.B. https://www.easy-resize.com/de/ mit der Einstellung: Max. Dateigröße 250 KB, Max. Bildgröße 1024 px).

Als krönenden Abschluss empfehle ich Dir dringend einen Besuch des Goldenen Saales im Rathaus. Das kostet zwar eine kleine Eintrittsgebühr, aber Du wirst überwältigt sein.
 

Additional Hints (No hints available.)