Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

Virtual Cache

Das Paderborner Drei-Hasen-Fenster

A cache by SchwarzTaucher Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/24/2017
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: virtual (virtual)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Das Paderborner Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Doms

Das Paderborner Drei-Hasen-Fenster

deutsche Beschreibung
Deine Aufgabe:
Mache ein Foto von Dir oder Deinem GPS-Gerät mit dem Paderborner Drei-Hasen-Fenster im Hintergrund und lade es mit Deinem Log-Eintrag hoch.

Das Drei-Hasen-Fenster kannst Du nur zu den Öffnungszeiten des Paderborner Doms finden:
Mo.- So.: 10.00 - 18.30 Uhr
Während der Gottesdienstzeiten gibt es einen freien Zugang am Kleinen Domplatz.

Solltest Du außerhalb dieser Zeiten vor Ort sein, gibt es eine Ersatz-Aufgabe:
Finde im Umkreis von 70 Metern eine Drei-Hasen-Abbildung auf einem Kanaldeckel und mache dort Dein Foto.



english descriotion
Your task:
Take a photo of you or your GPS-device with the "Drei-Hasen-Fenster" as background ond upload it with your log-entry.

You can visit the "Drei-Hasen-Fenster" only during the opening hours of the Cathedral of Paderborn:
Mon - Sun: 10 AM - 6:30 PM
During the times of religious services there is an open entrance at "Kleiner Domplatz"


If you can't search during this time-period, we have an extra task for you:
Find a manhole cover which shows the "Three Hare"-motive in the radius of within 70 meters and take your photo there.



deutsche Beschreibung

Der Hasen und der Löffel drei,
und doch hat jeder Hase zwei
.

Das Drei-Hasen-Fenster im spätgotischen Kreuzgang des Paderborner Doms gehört nicht nur zu den sehenswerten Wahrzeichen der Stadt, sondern ist gleichzeitig auch die bekannteste Drei-Hasen-Darstelllung deutschlandweit.

DreihasenfensterDer Hase ist ein beliebtes Motiv sowohl in der christlichen als auch in der profanen Kunst. Häufig ist er zum Beispiel auf Gemälden oder anderen Kunstwerken zu finden, wobei er eine vielfältige Symbolik aufweist. In der nicht-sakralen Kunst sieht man den Hasen vor allem auf Abbildungen von Jagdszenen, die ihn als Beutetier darstellen. Oft findet man ihn auch auf Darstellungen von Frühlings- oder Herbstszenen, wo der herumspringende Hase Fröhlichkeit ausdrücken soll. Aufgrund seines ausgeprägten Fortpflanzungstriebs wird der Hase zumeist auch als Symbol für Fruchtbarkeit und körperliche Liebe gedeutet.

In der christlichen Kunst ist das Motiv des Hasen ebenfalls häufig zu finden, besonders auf Werken aus der Zeit des Mittelalters, wo der Hase auch wieder für Fruchtbarkeit oder Fröhlichkeit steht. Obwohl der Hase in der Bibel als unreines Tier aufgelistet wird, welches von den Israeliten nicht gegessen werden darf, wird er trotzdem häufig auch als Symbol für die Auferstehung Christi gedeutet, was wiederum die Symbolik des Osterhasen erklären würde.

Desweiteren wird der Hase vielen Heiligen zugesprochen, darunter auch dem hl. Martin. Besonders häufig sind Hasen in einer Dreiergruppe zu finden. Sie fehlen auf kaum einem
Schöpfungsbild und werden dadurch zu einem Zeichen für die Trinität, sprich der Dreieinigkeit Gottes. Die Anordnung von drei Hasen im Kreis wie beim berühmten Paderborner Fenster, stellt dabei einen Sonderfall dieser Dreiergruppierung dar. Beim Betrachten des Fensters soll nämlich nicht das Tier als solches im Mittelpunkt stehen, sondern insbesondere dessen Ohren, beziehungsweise Löffel: Jeder Hase hat zwei Ohren, und doch sind es insgesamt nur drei. Durch diese Verbindung entsteht ein Kreis.

Hasen PaderbornDieses Drei-Hasen-Motiv kann man nicht nur in Deutschland antreffen, sondern an verschiedensten Stellen der Erde und in vielfältigen Kulturen. Zu sehen ist es zum Beispiel im Wappen der Gemeinde Hasloch, im Kloster Hardehausen im Eggegebirge unweit von Paderborn oder im Dom zu Münster unter dem Gewölbe des Johannis-Chores von 1250. Auch in anderen Ländern Europas sind die Hasen auffindbar, beispielsweise in der Schweiz als Malerei von 1529 an der Lauener Kirche bei Gstaad, im Kloster Muotathal bei Schwyz und als Teil eines schmiedeeisernen Gitters im Dorfmuseum Riehen zwischen Basel und Lörrach. In Frankreich findet man die Hasen im spätgotischen Palais des Maison du Cardinal Jouffroy in Luxeuil-les-Bains und im Hof der Kirche St. Peter und Paul im elsässischen Wissembourg. In England sieht man das Motiv der drei im Kreis springenden Hasen in unzähligen Kirchen, wie zum Beispiel der Long Melford Holy Trinity Church in der Grafschaft Suffolk. Aber auch außerhalb Europas ist das Symbol anzutreffen, besonders in Asien. Das Drei- Hasen-Motiv kann man von Ägypten bis China in ganz Asien finden. Vermutlich wurde es von China entlang der Seidenstraße in den Westen gebracht.

Die ursprüngliche Bedeutung des Drei-Hasen-Motivs ist unklar, aber über die Jahrhunderte sind verschiedenste mögliche Deutungen entstanden. Zum einen kann das Motiv als Lichtsymbol verstanden werden, wobei der Kreis, aufgrund der Nachtaktivität der Tiere, den Mond repräsentiert. Eine neuere Interpretation sieht das Drei-Hasen-Motiv als Symbol für die Dreieinigkeit Gottes, jedoch ist das eine Bedeutung, die wohl nicht der ursprünglichen Symbolik entspricht. Es wird vermutet, dass das Drei-Hasen-Motiv als ein Archetypus zu sehen ist, der in allen Kulturen die gleiche Bedeutung hat. Welche das jedoch genau ist, ist unklar.

(Die Tourist Information Paderborn (Verkehrsverein Paderborn e.V.) hat diese Informationen aus unterschiedlichen Quellen nach bestem Wissen zusammengestellt. Wesentliche Teile sollen aus einem Werk namens „Drei Hasen“ von Dr. Günter Heinemann stammen.)




english descriotion

There are three hares and only three ears,
and yet each hare has two.


The Three-Hares-Window in the late Gothic cloister of the Paderborn Cathedral is not only one of the town’s landmarks but at the same time the most famous Three-Hares-Motif in Germany.

Dreihasen GeocoinThe hare is a popular motif in both Christian as well as profane art. It can often be found, for instance, in paintings and other pieces of art, and it holds a versatile imagery. In non-sacral art, the hare is often used to represent the prey animal on depictions of hunting scenes. Usually, it can also be seen on spring or fall images where the springing hare stands for happiness. Due to its distinct reproductive instinct, the hare is often interpreted to be a symbol of fertility and physical love.

In Christian art, the hare motif can often be found as well, especially on medieval artwork where the hare once again represents fertility and happiness. Despite being listed in the Bible as one of the impure animals the Israelites are forbidden to eat, it is nevertheless interpreted to be a symbol for the Resurrection of Christ which would also explain the symbolism of the Easter bunny. Furthermore, the hare is attributed to many saints, among them the saint Martin.

Frequently, hares can be found in a group of three. They are rarely ever absent from depictions of Creation and have therefore become a symbol for the Trinity of God. The arrangement of three hares in a circle, as in the famous Three-Hares-Window in Paderborn, however, is an exception. When looking at the window, not the animals themselves should be in the viewer’s focus but rather their ears: Each hare has two ears, although there are only three ears in the whole picture. Through this connection, a circle is formed.

This special Three-Hares-Motif can often be encountered in Germany, for example, in the coat of arms of the municipality of Hasloch, in the monastery of Hardehausen near Paderborn as well as in the Cathedral of Münster. However, there are many examples of the motif in other countries and cultures all over the world. The three hares are present in other European countries, for instance, in Switzerland as a painting from 1529 at the church of Lauen near Gstaad, in the monastery of Muotathal near Schwyz or as part of a wrought-iron fence in the village museum of Riehen which is situated between Basel and Lörrach. In France, the hares can be found in the late Gothic Palais des Maison du Cardinal Jouffroy in Luxeuil-les-Bains and in the courtyard of the Alsatian St.-Peter-and-Paul church in Wissembourg. In Great Britain, the motif of the three hares in a circle can be encountered in numerous churches such as, for example, the Long Melford Trinity Church in the county of Suffolk. However, the symbol is also quite popular outside of Europe, especially in Asia: The Three- Hares-Symbol can be found in many different places ranging from Egypt to China and was presumably brought from China to Europe along the Silk Road.

The original meaning of the Three-Hares-Motif is unclear, but throughout the centuries many possible interpretations have emerged. The motif can, for example, be understood as a symbol of light, with the circle, due to the animals’ nocturnality, representing the moon. The more recent interpretation of seeing the Three-Hares-Motif as a symbol of the Trinity of God is, however, an interpretation which is not supposed to correspond to the original meaning. Many historians assume it to be a sort of archetype which has the same meaning in every culture. It, however, remains unclear which meaning that is.



Virtual Reward - 2017/2018
This Virtual Cache is part of a limited release of Virtuals created between August 24, 2017 and August 24, 2018. Only 4,000 cache owners were given the opportunity to hide a Virtual Cache. Learn more about Virtual Rewards on the Geocaching Blog.






Flag Counter

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

510 Logged Visits

Found it 505     Write note 4     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 567 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 6/22/2018 8:59:49 AM Pacific Daylight Time (3:59 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page