Skip to content

Das Gespenst der St.-Georg-Schanze Virtual Cache

Hidden : 06/14/2018
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   virtual (virtual)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:




In Winterberg fühlen wir Fortunen uns seit vielen Jahren fast wie zu Hause. Hier können wir in herrlicher Landschaft zu jeder Jahreszeit Ruhe und Entschleunigung beim Wandern genießen, aber genauso gerne lassen wir uns vom Trubel der zahlreichen Events und Attraktionen mitreißen.

An solchen Attraktionen ist Winterberg wirklich reich! Doch zwischen Bobbahn, Bikepark, Erlebnisberg, Riesenei, Skiliftkarussell und der mittlerweile zweiten Sommerrodelbahn ist das eigentliche Wahrzeichen des Kurortes in unseren Augen immer noch die St.-Georg-Schanze auf dem Südwesthang des Herrlohs. Trotz ihrer Größe fügt sie sich zu jeder Jahreszeit gut ins Landschaftsbild ein, denn irgendwie gehört sie dort einfach hin. Sie ist nicht nur Sportstätte, sondern lädt zum Einkehren ein und bietet von ihrer Aussichtsplattform einen wunderbaren Blick über die Sauerländer Landschaft rund um Winterberg. Bei Dunkelkeit bietet sie einen besonders schönen Anblick, denn dann wird sie beleuchtet – ein echtes Wahrzeichen eben!

Lange Zeit schon kribbelt es in den Fortunenfingern, an der Schanze einen Cache zu legen, doch die vielen Muggels und die Schneemassen im Winter hielten uns bislang davon ab. Da ein Virtual hingegen auch bei Tiefschnee und inmitten vieler anderer Schanzenbesucher zu loggen ist, kommt nun unser Schanzengespenst ins Spiel...

Wie das Gespenst zur Schanze kam

Die meisten Burgen haben ein Gespenst als geheimen Bewohner, auch Schlösser können von den flinken, fliegenden Wesen viel erzählen. Doch eine Sprungschanze? Nein, eine Sprungschanze ist eigentlich kein geeigneter Wohnort für ein Gespenst, oder? Nun ja, mit Ausnahme der Winterberger St.-Georg-Schanze, denn hier wohnt das kleine Schanzengespenst „Woll“ , und das schon seit vielen, vielen Jahren!
Woll wohnte viele Jahrhunderte lang gemeinsam mit ein paar anderen Gespenstern auf der Burgruine Rappelstein, doch diese Zeit war kein schöner Abschnitt für ihn. Stets wurde er von den anderen Gespenstern geärgert, denn er konnte einfach nicht fliegen, auch wenn er sich noch so sehr anstrengte. Unglücklich machte Woll sich daher eines Tages auf den Weg, um sein Gespensterdasein woanders und vollkommen alleine zu verbringen. In Winterberg schließlich fand er einen geeigneten Unterschlupf im tiefen Wald am Rothaarsteig. Als er eines Tages nicht mehr schlafen konnte, sah er heimlich einem Skispringen auf der St.-Georg-Schanze zu. Woll war begeistert von den Sprüngen, die die Sportler machten und dachte verträumt: „Die springen so weit, fast sieht es so aus, als könnten sie fliegen.“ Da kam ihm eine Idee...
Hoffnungsvoll wartete Woll, bis es Mitternacht schlug, dann machte er sich auf den Weg zur Schanze, tippelte die Stufen hoch, nahm allen Mut zusammen und ließ sich hinuntergleiten...ein kräftiger Absprung...und...er flog! Er flog zum ersten mal, und das Schönste war: Er landete nicht, so wie es die Skispringer machten, nein, er flog immer weiter, rund um die Schanze und über ein paar Berggipfel! Ach, war das ein herrliches Gefühl!
Von dieser Nacht an wohnte das Schanzengespenst Woll in einem Versteck unter dem Schanzentisch und jede Nacht machte er wunderbare Ausflüge rund um Winterberg. Von der Schanze entfernte er sich nie allzu weit, denn ihren Schwung brauchte er nach wie vor zum Starten. Dies war ihm aber vollkommen egal, er war von nun an glücklich, zufrieden und voller Stolz auf seine Flugkünste.
Eines Nachts, er wollte gerade zur nächtlichen Flugrunde aufbrechen, …....


Und jetzt seid ihr dran! Um diesen Virtual loggen zu dürfen, erfüllt bitte folgende Aufgaben:

  1. Erzählt die Geschichte vom Schanzengespenst mit einigen Sätzen zu Ende. Was ist eines Nachts passiert? Etwas Schönes? Etwas Überraschendes? Etwas Romantisches? Oder kam das Glück des Gespenstes etwa plötzlich in Gefahr? Wie hat es die Situation dann gemeistert? Wir freuen uns auf eure kreativen Ideen! Nach eurer kleinen Geschichte folgt euer eigentlicher Logtext zu diesem Virtual.
  2. Macht einen Spaziergang zur Schanze, nehmt dort ein Foto mit einem Gespenst auf und hängt es eurem Log an. Fotos, die von der Straße oder vom Parkplatz aus gemacht wurden, gelten nicht. Ihr braucht die Schanze jedoch nicht zu besteigen. Für das Foto gelten folgende Bedingungen: Natürlich muss zum einen die St.-Georg-Schanze zu sehen sein, zum anderen muss – in welcher Form auch immer – ein Gespenst auf dem Foto sichtbar sein. Das Gespenst darf nicht nachträglich durch Bildbearbeitung hinzugefügt werden. Also seid auch hier wieder kreativ! Nehmt Gespensterfiguren mit hinauf, verkleidet euch, eure Juniorcacher oder vierbeinigen Freunde als Gespenst, oder, oder , oder... Wir sind gespannt!
Logs, die nicht beide Logbedingungen erfüllen, werden von uns kommentarlos gelöscht. Es ist uns wichtig, dass sich alle daran halten, denn wir sind überzeugt davon, dass wir die Auszeichnung, einen Virtual legen zu dürfen, in erster Linie den Besuchern unserer Caches zu verdanken haben. Insbesondere bei unseren Bergmysteries nämlich haben wir in den meisten Fällen sehr ausführliche Logs lesen dürfen. Und wer weiß, ob nicht auch dies ein Kriterium bei der Auswahl zum Virtual Reward war? An dieser Stelle also mal ein dickes Dankeschön an alle Besucher unserer bisherigen Dosen, für einen Cacheowner gibt es wohl nichts Schöneres, als ausführliche, schöpferische Logs. In diesem Sinne: Viel Spaß mit diesem Virtual, wir freuen uns auf eure Ideen!


Schanze besucht? Dann gibt es hier das passende Bildchen für euer Profil:

GC7B826 Das Gespenst der St.-Georg-Schanze

<a title="Das Gespenst der St.-Georg-Schanze" href="http://coord.info/GC7B826" target="_blank"> <img src="https://dl.dropboxusercontent.com/s/f0fbennhsyv6rwy/banner.gif" alt="GC7B826 Das Gespenst der St.-Georg-Schanze" border="0" height="225" width="300" /></a>



Virtual Reward - 2017/2018

This Virtual Cache is part of a limited release of Virtuals created between August 24, 2017 and August 24, 2018. Only 4,000 cache owners were given the opportunity to hide a Virtual Cache. Learn more about Virtual Rewards on the Geocaching Blog.



P.S.: Gruß und Dank an NiMo1996

Additional Hints (No hints available.)