Skip to Content

<

St. Martin@night [NC]

A cache by Rätselsündikat (onGen & Perfen) Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/11/2018
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: large (large)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Neulich besuchten onGen und Perfen, wie so oft im November, sangeskräftig den Martinszug im Hildener Süden.

Dabei lief ihnen ein ärmlich gekleideter Mann über den Weg und faselte etwas vor sich hin. Sie sprachen ihn an. Er zeigte onGen und Perfen einen roten, edlen Samtmantel und erzählte, dass Sankt Martin ihm den halben Mantel im Jahr 334 vor den Toren von Amiens geschenkt habe. Den zweiten Mantelteil von St. Martin habe er kurze Zeit später angeblich in Köln gefunden. Seit dieser Zeit besuche er alle Laternenumzüge seines heiligen Sankt Martin. Weil es hier im Hildener Süden die schönsten Martinszüge gibt, habe er sich hier niedergelassen und die Pontifikalien des heiligen Sankt Martin und den anderen roten Mantelteil, der übrigens früher zum Königsschatz der fränkischen Könige gehörte, ganz in der Nähe versteckt. Die Kölner hätten im Laufe der Zeit immer wieder versucht, den Mantel zurückzuholen. Da der Martinsmantel sehr kostbar sei und als Reliquiar verehrt wurde habe er ihn deshalb sicher deponiert und zusätzlich mit einem Schloss gesichert.

Natürlich hielten onGen und Perfen ihn für einen Spinner und beachteten ihn nicht weiter. Als einige Tage später aber ein Gerücht durch das Dorf ging, dass ein alter Bettler mit auffälligem roten Mantel im Hildener Süden vermisst würde, wurden sie neugierig.

Intensiv überprüften sie die Umgebung, befragten Augenzeugen und Nachbarn und konnten letztendlich die Geschehnisse rekonstruieren und resümierten:

Bis zuletzt wohnte der Bettler tatsächlich in Hilden, bis er von einer wilden Horde aus der verbotenen Stadt überfallen wurde und sein Heim verlassen musste. Bei dem Angriff wurde der Bettler schwer verletzt und verlor auf der Flucht viel Blut. Seine Blutflecken auf dem Boden, von ihm aus Blut gemalte Martinsmädchen (die eine Station signalisieren) sowie Richtungspfeile markieren seinen Fluchtweg und führen zum Versteck des roten Mantels !


Wenn auch du das Versteck finden und das Reliquar verehren möchtest, reserviere dir einen Termin im Kalender .


ACHTUNG! Dieser Cache kann nur geloggt werden wenn ihr euch vorher einen Termin reserviert habt. Am Cachetag erhaltet ihr die letzten wichtigen Anweisungen für euren persönlichen Martinszug.


Zur Einstimmung könnt ihr schon mal das schöne Lied einstudieren.


Wer geloggt hat darf sich gerne unseren Banner ins Profil nehmen.



Dazu einfach folgenden Code in das Profil einbinden:
<A HREF="http://coord.info/GC7FAV3"><img src="https://img.geocaching.com/cache/bcdf3f60-b5d1-48cb-8e76-5676991f1774.jpg?rnd=0.4383204"style="width:250px; height: 450px" ></A>


WICHTIGE HINWEISE:
  • Bei Schnee ist der Cache nicht machbar!
  • Während der gesamten Wegstrecke ist nur die vollgetankte UV-Lampe zu benutzen. Bitte lasst die normale Weißlicht-Taschenlampe im Auto/Tasche. Bei Weißlichteinsatz kommt ihr nicht zum Ziel.
  • Die Wegstrecke inkl. Hin- und Rückweg zur Parkkoordinate beträgt 2 km. Achtung: Es ist KEIN Rundweg!
  • Der Zeitaufwand beträgt etwa 90-210 Minuten.
  • Wenn ihr für eine Station die Hauptstrecke verlasst geht den gleichen Weg wieder zurück zur Hauptstrecke.
  • Der Cache ist auch für Durchreisende, die auf der naheliegenden Raststätte Solingen-Ohligs (gilt für beide Fahrtrichtungen) Pause machen, direkt zu Fuß erreichbar.
  • An zwei Stationen gibt es QR-Codes (z.B. falls die Technik versagt). Eine QR-Scanner App könnte in diesem Fall hilfreich sein.
  • Das Friedhofsgelände und das Wohngebiet bitte nicht betreten.
  • Als Cacheowner und Eigentümer möchten wir nicht, dass Fotos oder Videos unserer Stationen im Internet oder in der Öffentlichkeit gezeigt oder verbreitet werden, da der Spielspaß für nachfolgende Cacher getrübt sein könnte. Auch eine kommerzielle Nutzung ist unerwünscht.

Vielen Dank an die Betatester Amuja, E.F.C. und TooMuddyFeet!
Großen Dank auch an die Cacher paddelsamson und the.jester, die uns freundlicherweise deren Cache bzw. Wegpunkt vor einiger Zeit überließen, um diesen neuen Cache an dieser Stelle platzieren zu können!


Dieser Cache ist auf bettercacher.org gelistet.

Additional Hints (Decrypt)

F5: Snyyf vue avpug tyrvpu rgjnf svaqrg, fbyygrg vue zny rher HI-Ynzcr orahgmra.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

84 Logged Visits

Found it 78     Write note 4     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 8 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.