Skip to content

<

Tief in die Erde

A cache by Breeder65 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/02/2020
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   large (large)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Tief in die Erde

 

Ein paar Meter in Richtung Osten kann man merkwürdige Rohrbögen betrachten.

Diese Rohrbögen sind die Verbindung der Wärme aus der Erde und den großen Wärmetauschern in den angeschlossenen Gebäuden, der Unterföhringer Geothermie.

Die Rohre, die unter den roten und blauen Köpfen in der Erde verschwinden, laufen bis auf maximal 2510 Meter Tiefe und 3897 Meter Länge in vier Himmelsrichtungen nach unten. Von dort unten wird in den Bohrungen TH2 und TH4 Wasser mit 87°C und 93°C gefördert.

Durch die Bohrungen TH1 und TH3 wird das Wasser, dessen Wärme über im Gebäude befindliche Wärmetauscher an das Fernwärmenetz in Unterföhring abgegeben wird, wieder in die Tiefe geschickt.

Es war schon ein großer Aufwand, diese Rohre in der Erde verschwinden zu lassen. Hierfür mussten Bohrtürme aufgestellt werden, die Tag und Nacht die schweren Bohrköpfe in die Tiefe trieben.

Die erste Bohrduplette, bestehend aus den Bohrungen TH1 und TH2 wurde Ende 2008 begonnen und war dann nach insgesamt 122 Tagen fertiggestellt.

Für die zweite Bohrdublette (TH3 und TH4) im Jahr 2014 benötigte man nur 87 Tage reine Bohrzeit.

 

Fakten zum Thema:

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Arbeitsweise eines Bohrmeißels beim direkten Spülbohren. Die Pfeile deuten den Spülungsstrom an.

Bohrmeißel (englisch: drill bits) sind in Tiefbohrungen oder Tunnelbohrungen eingesetzte Werkzeuge, um den Bohrstrang durch Gesteinsformationen voranzutreiben und unterirdische Lagerstätten oder Verkehrswege zu erschließen. Angetrieben über die Rotation des Bohrstranges oder des Untertage-Bohrmotors zerkleinern sie den Fels, der im Spülbohrverfahren durch eine Bohrspülung oder Druckluft über Tage befördert wird. Zu diesem Zweck besitzen Bohrmeißel Düsen, aus denen im direkten Bohrverfahren die Bohrspülung oder die Druckluft mit hoher Geschwindigkeit und hohem Druck austritt, oder eine zentrale Öffnung, durch die im indirekten Bohrverfahren die Bohrspülung zusammen mit dem abgetragenen Bohrklein in das Bohrgestänge und damit nach oben gelangt.

Für die verschiedenen Bohrverfahren gibt es mehrere unterschiedliche Bohrmeißel, die auf die Eigenschaften und die Bohrbarkeit des zu durchbohrenden Untergrundes angepasst sind.

 

Die Geothermalbohrungen wurden mit einem sogenannten Rollenmeißel in 3 verschiedenen Größen durchgeführt.

Rollenmeißel

Links: Warzen-Rollenmeißel; rechts: Zahn-Rollenmeißel

Ein extrem verschlissener Rollenmeißel

 

Der Rollenmeißel ist eine Erfindung von Howard Robard Hughes Sr. aus dem Jahr 1909.

Ein Rollenmeißel besitzt in der Regel drei bewegliche Rollen. Als Schneideelemente werden ihnen für weicheres Gestein Zahnreihen herausgefräst oder sie werden für härteres Gestein mit Hartmetallstiften (Warzen) besetzt. Der Gesteinsabtrag erfolgt durch den Andruck der sich drehenden Rollen, wodurch die lokale Druckfestigkeit des Gesteins überschritten wird und Gesteinsteilchen aus dem Verband herausgebrochen werden. Zwischen den Rollen am Meißelkörper befinden sich die Düsen, aus denen die Bohrspülung tritt.

 

Ganz wichtig:

Ihr tut alles auf eigene Gefahr. Denkt nach und macht nur, was Ihr Euch zutraut!

Bringt den Cache bitte wieder auf seinen Ausgangszustand zurück. Sollte das nicht klappen, dann meldet Euch bei mir.

Viel Spaß!

Dieser Cache ist auf BetterCacher gelistet.

https://de.bettercacher.org/?code=3444#geocache

 

 

 

 

Additional Hints (Decrypt)

Yvfgvat yrfra!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.