Skip to content

Rechts Langs der Saar - Osthafen 🚮‍♀ Traditional Cache

Hidden : 05/18/2020
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass es nicht in unserem Sinne ist, dass nicht gefundene Caches durch eigene Petlinge ersetzt werden. Wir haben wartungstechnisch unsere Runde(n) so aufgeteilt, dass wir innerhalb kurzer Zeit fehlende Petlinge ersetzen können. Bitte loggt nicht gefundene Caches als "DNF", dann erhalten wir eine entsprechende Nachricht und organisieren Ersatz oder schauen nach dem Rechten!
"Team Langs der Saar", das sind saarbock, HyppoderEinzige und skrolan3

Dies ist nun der fĂŒr uns letzte und auch der lĂ€ngste Teil der "Langs der Saar"-Runde. Insgesamt seid ihr weit ĂŒber 40 Km unterwegs, laut meinem Fitnesstracker waren wir knapp 4 Stunden (reine Fahrzeit ohne Suche) unterwegs.

Stand Mai 2020 gibt es einige Widrigkeiten unterwegs, die eine durchgehende Fahrt an der Saar entlang einschrÀnken. Diese haben wir auf einer Infoseite aufgelistet, wann diese wegfallen steht in den Sternen, aber das seht ihr ja dann selbst, wenn ihr an den Stellen seid.

FĂŒr uns etwas unbefriedigend war der Abschnitt bei GĂŒdingen, aber sei's drum, geplant ist geplant.

Hier

geht's zur Infoseite

Rechts Langs der Saar - Osthafen

Bevor nun jemand fragt, was das fĂŒr ein komischer Name fĂŒr unsere Cachereihe ist, möchte ich darauf hinweisen, dass wir als Owner nun mal SaarlĂ€nder sind und es in unserem Sprachumfeld durchaus ĂŒblich ist, SĂ€tze wie "An der Saar entlang" oder "lĂ€ngs der Saar" in einem eigenen Idiom auszudrĂŒcken. "Langs der Saar" bedeutet nun genau das.

Schon vor LĂ€ngerem geisterte der Gedanke, eine Cachereihe in dieser Art zu legen, durch die Köpfe, aber die zu bewĂ€ltigende Aufgabe schien dann doch zu groß.

Und dann, im August 2019, nach einer Fahrradtour zu Herrn und Frau Saarbock nach Weiler, war sie wieder da, die Idee. Und kaum ausgesprochen war klar, wir waren nicht die Einzigen, die mit diesem Gedanken spielten.

Zum Wandern schienen uns die Distanzen dann doch zu groß, also blieb "Langs der Saar" nur die Alternative Fahrrad. Und damit war auch klar, dass es keine Angelcaches werden und dass die AbstĂ€nde so zu wĂ€hlen waren, dass man nicht alle 161m vom GefĂ€hrt absteigen muss. Das nervt nĂ€mlich irgendwann.

Auf einer "Einmessrunde" kam dann der Gedanke, dass es da, wo man hin fĂ€hrt, auch wieder zurĂŒck gehen muss. Somit sind alle Strecken so angelegt, dass man zum einen Caches links wie rechts der Saar findet und dass man zum anderen zwischendurch immer wieder Möglichkeiten findet, die Saar zu queren und wieder zurĂŒck zu fahren oder auch zu gehen.

Osthafen

Das Areal Osthafen um Silo und Rhenania‐GebĂ€ude bildet den östlichen Abschluss der SaarbrĂŒcker Kernstadt und stellt gleichzeitig einen der perspektivisch wichtigsten Standorte der Landeshaupstadt zur Entwicklung dar. Der planerische Ansatz legt dabei den Fokus auf eine urbane Regeneration OstsaarbrĂŒckens, die sich in modularen Entwicklungsstufen vom SilogebĂ€ude ausgehend nach Westen fortsetzt und perspektivisch bis zum Staden reicht. Becolin‐Areal und zentrale Polizeiwache an der Mainzer Straße sollten als eigenstĂ€ndige Projekte diese Entwicklung beflĂŒgeln. Mit einem breitgefĂ€cherten Wohnungsbauprogramm der öffentlichen Hand und privater Investoren soll neuer Wohnraum am Fluss in preissensitiven als auch hochwertigen Lagen entwickeltwe rden, wodurch neue Impulse fĂŒr die Stadterneuerung im SaarbrĂŒcker Osten geschaffen werden. Neben vielfĂ€ltigen Wohnformen ermöglicht das Konzept eine breite Nutzungsmischung mit kulturellen Einrichtungen fĂŒr das Kreativgewerbe als auch fĂŒr BĂŒro‐ und Gewerbestandorte und sonstige Nutzungen (Restaurants, Hotels, KindergĂ€rten etc.). Die Entwicklung des Hafenareals als urbanes und gemischt genutztes Stadtquartier mit guter infrastruktureller Anbindung ist geeignet, die alternative Kunst‐ und Kulturszene zu fördern und das kulturelle Erbe des Römerkastells in Wert zu setzen.

Ausgehend von der Keimzelle des Areals um Kultursilo und Rhenania‐GebĂ€ude soll das Gebiet in Zukunft ĂŒber einen MobilitĂ€tspunkt mit Saarbahnhaltestelle und ĂŒber axiale Verbindungen (Bismarckstraße) nach Westen an die SaarbrĂŒcker Kernstadt angebunden werden. Die Wahrung des Genius Loci wird durch die modulare Konzeption in Verbindung mit der Integration des Bestandes und durch eine angepasste Materialwahl (z.B. Klinkerfassaden) geleistet. Dabei wird durch die HafenhĂ€user, die westlich anschließende Platzsituation und durch den Hochpunkt eine stĂ€dtebauliche Geste zur Betonung des Stadteingangs geschaffen. Die klar entwickelte urbane Struktur bildet ein stabiles Grundraster, das flexibel und mit individueller Architektur in weiteren Planungsverfahren ausgeformt werden kann. Durch freiraumplanerisch hochwertige Anbindung des Flusses soll im Osthafen ein einzigartiger Ort fĂŒr die Stadt geschaffen werden, an welchem die Saar wieder fĂŒr den BĂŒrger erlebbar gemacht wird.

Quelle: Competitionline

So, genug der Infos, ab auf den Drahtesel oder auf Schusters Rappen und die Caches gesucht. Alle sollten ohne Hilfsmittel zu bergen sein, es sei denn, man hat nicht eine NormkörpergrĂ¶ĂŸe - will heißen, bei den ein oder anderen ist ein wenig Strecken nötig.

Ach ja, sollte mit dem Cache etwas nicht in Ordnung sein, scheut euch nicht, einen "DNF" oder ein "Need Maintenance" zu loggen, denn nicht immer lesen wir alle Notes oder Logs, so dass uns Manches vielleicht entgeht! Bei einer NM bekommen wir aber explizit eine entschrechende Email! Also:

 

Mut zum NM

Idee von Sven Heuer: Mut zum NM

Völklingen - GĂŒdingen und zurĂŒck

Additional Hints (Decrypt)

Hagre Fgrva na Zrgnyy Refgre Csbfgra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)