Skip to content

🚮‍♂ Links Langs der Saar - A6 Traditional Cache

Hidden : 05/18/2020
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass es nicht in unserem Sinne ist, dass nicht gefundene Caches durch eigene Petlinge ersetzt werden. Wir haben wartungstechnisch unsere Runde(n) so aufgeteilt, dass wir innerhalb kurzer Zeit fehlende Petlinge ersetzen können. Bitte loggt nicht gefundene Caches als "DNF", dann erhalten wir eine entsprechende Nachricht und organisieren Ersatz oder schauen nach dem Rechten!
"Team Langs der Saar", das sind saarbock, HyppoderEinzige und skrolan3

Dies ist nun der fĂŒr uns letzte und auch der lĂ€ngste Teil der "Langs der Saar"-Runde. Insgesamt seid ihr weit ĂŒber 40 Km unterwegs, laut meinem Fitnesstracker waren wir knapp 4 Stunden (reine Fahrzeit ohne Suche) unterwegs.

Stand Mai 2020 gibt es einige Widrigkeiten unterwegs, die eine durchgehende Fahrt an der Saar entlang einschrÀnken. Diese haben wir auf einer Infoseite aufgelistet, wann diese wegfallen steht in den Sternen, aber das seht ihr ja dann selbst, wenn ihr an den Stellen seid.

FĂŒr uns etwas unbefriedigend war der Abschnitt bei GĂŒdingen, aber sei's drum, geplant ist geplant.

Hier

geht's zur Infoseite

Links Langs der Saar - A6

Bevor nun jemand fragt, was das fĂŒr ein komischer Name fĂŒr unsere Cachereihe ist, möchte ich darauf hinweisen, dass wir als Owner nun mal SaarlĂ€nder sind und es in unserem Sprachumfeld durchaus ĂŒblich ist, SĂ€tze wie "An der Saar entlang" oder "lĂ€ngs der Saar" in einem eigenen Idiom auszudrĂŒcken. "Langs der Saar" bedeutet nun genau das.

Schon vor LĂ€ngerem geisterte der Gedanke, eine Cachereihe in dieser Art zu legen, durch die Köpfe, aber die zu bewĂ€ltigende Aufgabe schien dann doch zu groß.

Und dann, im August 2019, nach einer Fahrradtour zu Herrn und Frau Saarbock nach Weiler, war sie wieder da, die Idee. Und kaum ausgesprochen war klar, wir waren nicht die Einzigen, die mit diesem Gedanken spielten.

Zum Wandern schienen uns die Distanzen dann doch zu groß, also blieb "Langs der Saar" nur die Alternative Fahrrad. Und damit war auch klar, dass es keine Angelcaches werden und dass die AbstĂ€nde so zu wĂ€hlen waren, dass man nicht alle 161m vom GefĂ€hrt absteigen muss. Das nervt nĂ€mlich irgendwann.

Auf einer "Einmessrunde" kam dann der Gedanke, dass es da, wo man hin fĂ€hrt, auch wieder zurĂŒck gehen muss. Somit sind alle Strecken so angelegt, dass man zum einen Caches links wie rechts der Saar findet und dass man zum anderen zwischendurch immer wieder Möglichkeiten findet, die Saar zu queren und wieder zurĂŒck zu fahren oder auch zu gehen.

A 6

Die Bundesautobahn 6 (AbkĂŒrzung: BAB 6) – Kurzform: Autobahn 6 (AbkĂŒrzung: A 6) – ist eine Bundesautobahn im SĂŒden Deutschlands. Sie fĂŒhrt von der französischen Grenze bei SaarbrĂŒckenÂ ĂŒber Mannheim, Heilbronn und NĂŒrnberg zur tschechischen Grenze bei Waidhaus. Als Teil der Europastraße 50, die auf ganzer LĂ€nge mit ihr deckungsgleich ist, stellt sie eine wichtige Fernverbindung zwischen den europĂ€ischen HauptstĂ€dten Paris und Prag dar.

SaarbrĂŒcken bis Walldorf

Die BAB 6 beginnt vierstreifig am GrenzĂŒbergang Goldene Bremm an der Grenze zu Frankreich auf dem Gebiet der saarlĂ€ndischen Landeshauptstadt SaarbrĂŒcken. Nach Überquerung der Saar mĂŒndet sie im Stadtteil GĂŒdingen am Dreieck SaarbrĂŒcken auf die Fahrbahn der von Saarlouis kommenden und hier endenden BAB 620. Es folgt ein hĂŒgeliger Abschnitt mit mehrerenen TalbrĂŒcken, bis am Kreuz Neunkirchen die BAB 8 (Luxemburg–Pirmasens) gekreuzt wird.

Hinter der nĂ€chsten Anschlussstelle Homburg wird das Saarland verlassen und Rheinland-Pfalz erreicht. Durch den flachen Landstuhler Bruch erreicht die BAB 6 das Kreuz Landstuhl-West, das die BAB 62 (Nonnweiler–Pirmasens) anbindet. Anschließend fĂŒhrt die Autobahn sĂŒdlich am MilitĂ€rflugplatz Ramstein entlang und erreicht das Stadtgebiet von Kaiserslautern. Zwischen Ramstein-Miesenbach und Kaiserslautern-West stehen sechs Fahrstreifen ohne Standstreifen zur VerfĂŒgung. Der weitere Abschnitt bis zum Dreieck Kaiserslautern, wo die BAB 63 nach Mainz abzweigt, wird bis Ende 2018 noch sechsstreifig mit Standstreifen ausgebaut.
Hinter dem Autobahndreieck folgt ein gebirgiger vierstreifiger Streckenabschnitt mit zahlreichen Kurven, Steigungen, GefĂ€llstrecken und Zusatzfahrstreifen, der den PfĂ€lzer Wald an seinem nördlichen Ende durchquert. Bei Wattenheim wird das Mittelgebirge verlassen und in einer steilen Kurvenkombination fĂŒhrt die Autobahn am so genannten Laumersheimer Berg in die Rheinebene ab. Es bietet sich hier ein weitlĂ€ufiger Panoramablick auf die rechts des Rheins verlaufende Bergstraße.

Am Kreuz Frankenthal kreuzt die BAB 6 die BAB 61 (Venlo–Hockenheim) und markiert hier den Beginn eines Autobahnringes um die StĂ€dte Ludwigshafen und Mannheim. Auf der Theodor-Heuss-BrĂŒcke wird der RheinÂ ĂŒberquert und das Bundesland Baden-WĂŒrttemberg erreicht. Hier ist die Fahrbahn sehr gerade und fĂŒhrt durch ein großes Waldgebiet. Kurz bevor am Viernheimer Dreieck die BAB 6 in die Hauptfahrbahn der hier endenden BAB 67 aus Darmstadt einfĂ€delt und auf dieser aus nördlicher Richtung kommenden, sechsstreifigen Strecke weiter nach SĂŒden fĂŒhrt, wechselt das Bundesland erneut und man befindet sich in Hessen. Ab hier bildet die BAB 6 die östliche Umfahrung von Mannheim.

Am nĂ€chsten Knotenpunkt, dem Viernheimer Kreuz, das die BAB 659 anbindet, erreicht die Autobahn wieder baden-wĂŒrttembergisches Gebiet. Sie ĂŒberquert den Neckar und kreuzt am nĂ€chsten Autobahnkreuz, dem Kreuz Mannheim, die BAB 656 (Mannheim–Heidelberg). Danach wird BAB 6 wird wieder vierstreifig. Hinter Schwetzingen endet am Dreieck Hockenheim, das zugleich das Ende des Autobahnrings markiert, die BAB 61. Ab hier ist die BAB 6 wieder sechsstreifig. Unmittelbar östlich der Fahrbahn befindet sich die berĂŒhmte Rennstrecke Hockenheimring. WĂ€hrend der Abschnitt von Viernheim bis Hockenheim nahezu exakt in Nord-SĂŒd-Richtung verlĂ€uft, Ă€ndert sich die Richtung nun immer weiter nach Osten. Somit wird am nĂ€chsten Knotenpunkt, dem Kreuz Walldorf, die BAB 5 (Hattenbacher Dreieck–Basel), die eine wichtige Nord-SĂŒd-Verbindung darstellt, gekreuzt.

Quelle: Wikipedia

So, genug der Infos, ab auf den Drahtesel oder auf Schusters Rappen und die Caches gesucht. Alle sollten ohne Hilfsmittel zu bergen sein, es sei denn, man hat nicht eine NormkörpergrĂ¶ĂŸe - will heißen, bei den ein oder anderen ist ein wenig Strecken nötig.

Ach ja, sollte mit dem Cache etwas nicht in Ordnung sein, scheut euch nicht, einen "DNF" oder ein "Need Maintenance" zu loggen, denn nicht immer lesen wir alle Notes oder Logs, so dass uns Manches vielleicht entgeht! Bei einer NM bekommen wir aber explizit eine entschrechende Email! Also:

 

Mut zum NM

Idee von Sven Heuer: Mut zum NM

Völklingen - GĂŒdingen und zurĂŒck

Additional Hints (Decrypt)

Crgyvat nz Onhz

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)