Skip to content

🚴‍♂ Links Langs der Saar - Molschd Traditional Cache

Hidden : 05/18/2020
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass es nicht in unserem Sinne ist, dass nicht gefundene Caches durch eigene Petlinge ersetzt werden. Wir haben wartungstechnisch unsere Runde(n) so aufgeteilt, dass wir innerhalb kurzer Zeit fehlende Petlinge ersetzen können. Bitte loggt nicht gefundene Caches als "DNF", dann erhalten wir eine entsprechende Nachricht und organisieren Ersatz oder schauen nach dem Rechten!
"Team Langs der Saar", das sind saarbock, HyppoderEinzige und skrolan3

Dies ist nun der für uns letzte und auch der längste Teil der "Langs der Saar"-Runde. Insgesamt seid ihr weit über 40 Km unterwegs, laut meinem Fitnesstracker waren wir knapp 4 Stunden (reine Fahrzeit ohne Suche) unterwegs.

Stand Mai 2020 gibt es einige Widrigkeiten unterwegs, die eine durchgehende Fahrt an der Saar entlang einschränken. Diese haben wir auf einer Infoseite aufgelistet, wann diese wegfallen steht in den Sternen, aber das seht ihr ja dann selbst, wenn ihr an den Stellen seid.

FĂĽr uns etwas unbefriedigend war der Abschnitt bei GĂĽdingen, aber sei's drum, geplant ist geplant.

Hier

geht's zur Infoseite

Links Langs der Saar - Molschd

Bevor nun jemand fragt, was das für ein komischer Name für unsere Cachereihe ist, möchte ich darauf hinweisen, dass wir als Owner nun mal Saarländer sind und es in unserem Sprachumfeld durchaus üblich ist, Sätze wie "An der Saar entlang" oder "längs der Saar" in einem eigenen Idiom auszudrücken. "Langs der Saar" bedeutet nun genau das.

Schon vor Längerem geisterte der Gedanke, eine Cachereihe in dieser Art zu legen, durch die Köpfe, aber die zu bewältigende Aufgabe schien dann doch zu groß.

Und dann, im August 2019, nach einer Fahrradtour zu Herrn und Frau Saarbock nach Weiler, war sie wieder da, die Idee. Und kaum ausgesprochen war klar, wir waren nicht die Einzigen, die mit diesem Gedanken spielten.

Zum Wandern schienen uns die Distanzen dann doch zu groß, also blieb "Langs der Saar" nur die Alternative Fahrrad. Und damit war auch klar, dass es keine Angelcaches werden und dass die Abstände so zu wählen waren, dass man nicht alle 161m vom Gefährt absteigen muss. Das nervt nämlich irgendwann.

Auf einer "Einmessrunde" kam dann der Gedanke, dass es da, wo man hin fährt, auch wieder zurück gehen muss. Somit sind alle Strecken so angelegt, dass man zum einen Caches links wie rechts der Saar findet und dass man zum anderen zwischendurch immer wieder Möglichkeiten findet, die Saar zu queren und wieder zurück zu fahren oder auch zu gehen.

Rathaus Malstatt-Burbach

Das Rathaus der ehemals selbständigen saarländischen Stadt Malstatt-Burbach in der Paul-Schmook-Straße (vormals Rathausstraße) wurde im Jahr 1874 erbaut. Die Gesamtkosten betrugen nach einer Aufstellung des Jahres 1879 etwa 50.000 Mark. Bis dahin war von der Stadt eine Wohnung als Verwaltungssitz angemietet. Nach der Städtevereinigung zur Großstadt Saarbrücken wurde das Rathausgebäude zwischen 1909 und 1910 zur Schule umgebaut.

UrsprĂĽngliche Gestaltung
Das Rathaus war mit seiner architektonisch hervorgehobenen Hauptfassade, der den Haupteingang aufnehmenden Nordfassade, längs zum Rathausplatz angeordnet. Der im Rahmen des Umbaus ab dem Jahr 1909 beseitigte Rathausplatz war über eine zweiläufige Freitreppe von der höher gelegenen Breitestraße aus zugänglich. Den dreigeschossigen historistischen Rathausbau bestimmten antikisierende, klassizistische Formdetails. Der Haupteingang besaß eine von Wangen eingefasste Freitreppe mit Wandpfeilern, die ein Gebälk, bestehend aus Dreifazienarchitrav, Fries und Gesims, trugen. Der im Jahr 1906 ausgeführte zweigeschossige Anbau mit Attikaausbildung schloss sich gestalterisch an den alten Rathausbau an. Von 1906 bis 1907 sind bauliche Veränderungen kleineren Ausmaßes am Rathaus nachweisbar.

Umbau zum Schulgebäude
Der Umbau des Rathauses in ein Schulhaus umfasste die Verlegung des Treppenhauses, das Entfernen von Zwischenwänden und das Einziehen neuer Wände, sowie die Verbreiterung der die Schulsäle und das Treppenhaus belichtenden Fenster. Im Kellergeschoss befand sich die Wohnung des Schuldieners. Die Abortanlagen waren im Anbau untergebracht.

Bis zum Jahr 1913 diente das Gebäude übergangsweise als erste Unterrichtsstätte für das neu gegründete städtische Reformrealgymnasium, das dann in einen Jugendstil-Neubau in der Otto-Straße, heute Klausener Straße, umzog. Anschließend wurde das ehemalige Rathausgebäude zur Erziehung von lernschwachen Kindern genutzt.

Im Jahr 1935, nach der Rückgliederung der Saar an das Deutsche Reich, musste die sogenannte Hilfsschule das Gebäude verlassen. Fortan nutzt die NSDAP das Schulhaus.

Zerstörung im Zweiten Weltkrieg und Wiederaufbau
Wie bereits im Ersten Weltkrieg, diente die Pestalozzischule auch im Zweiten Weltkrieg als Unterkunft für Truppen. Durch den Fliegerangriff vom 30. Juli 1942 wurde das Schulhaus an der Jakob-Johannes-Straße durch Bomben schwer beschädigt und brannte aus.

In der unmittelbaren Nachkriegszeit herrschte in Malstatt verschärfte Schulraumnot, der man zunächst mit dem Wiederaufbau bestehender und noch zu rettender kriegszerstörter Schulhäuser begegnete. Im Falle der Pestalozzischule wurde im Jahr 1947 zunächst eine vorhandene Holzbaracke von knapp 229 Quadratmetern zur Wiedereinrichtung einer Hilfsschule für die Stadt Saarbrücken auf dem Gelände des Schulhauses aufgestellt. Eine Begutachtung und Prüfung der Standfestigkeit der noch bestehenden Bausubstanz des ehemaligen Malstatt-Burbacher Rathauses hatte ergeben, dass das Bruchsteinmauerwerk der Außen- und Innenwände noch gut erhalten war, so dass auf den Grundmauern des zerstörten Gebäudes wiederaufgebaut werden konnte.

Heutiges Aussehen der Schule (2018)
In der Außenansicht zeigt sich der Wiederaufbau als klar gegliederter schmuckloser Baukörper. Charakteristisch für Peter Paul Seeberger ist das durch eine zurückversetzte Fußpfette gegen den Baukörper abgesetzte Dach, so dass die einzelnen Bauglieder als eigenwertig gekennzeichnet werden. Pointierte Farbsetzungen an den Sohlbänken, sind typisch für die Fassadengestaltung des Architekten und tragen zur Belebung er Fassade bei. Maßgebendes Gestaltungselement des Außenbaus sind die Fenstergruppierung und -anordnung, die sich stark an den Vorgängerbau anlehnt.

Umbau in den 1980er und 1990er Jahren
Das heutige Erscheinungsbild bestimmen die Nutzungsänderung und der Umbau des Jahres 1983/84 sowie der im Jahr 1990 in Angriff genommene Erweiterungsbau im Süden des Schulgeländes. Im Jahr 1983 wurde das mittlerweile als kaufmännische Berufsschule genutzte Gebäude in Folge stetig steigender Schülerzahlen unter Johann Peter Lüth, Leiter des Saarbrücker Bauamtes, umgebaut und saniert.

Am 16. August 1978 war das Gebäude dem Stadtverband Saarbrücken grundbuchmäßig übertragen und einer neuen Nutzung zugeführt worden. Der Umbau der Paul-Schmook-Schule umfasste den Um- und Ausbau, sowie die Reorganisation des Schulstandortes als Außenstelle des Technisch-Gewerblichen-Berufsbildungszentrums II der Stadt Saarbrücken.

Im Jahr 1990 begann die Planungsphase für den im Norden an das Schulhaus und im Osten an den noch bestehenden Bunker anschließenden zweigeschossigen Erweiterungsbau mit quadratischem Grundriss. Ab dem Jahr 1992 erfolgt die Realisierung des Bauprojektes nach Entwürfen der Planungsgruppe Bernhard Focht und Partner. Der Neubau ordnet sich in seiner Gesamthöhe dem Altbau unter und ist mit diesem über eine Eingangshalle verbunden, zugleich aber auch bewusst als spätere Erweiterung gekennzeichnet.

Quelle: Wikipedia

So, genug der Infos, ab auf den Drahtesel oder auf Schusters Rappen und die Caches gesucht. Alle sollten ohne Hilfsmittel zu bergen sein, es sei denn, man hat nicht eine Normkörpergröße - will heißen, bei den ein oder anderen ist ein wenig Strecken nötig.

Ach ja, sollte mit dem Cache etwas nicht in Ordnung sein, scheut euch nicht, einen "DNF" oder ein "Need Maintenance" zu loggen, denn nicht immer lesen wir alle Notes oder Logs, so dass uns Manches vielleicht entgeht! Bei einer NM bekommen wir aber explizit eine entschrechende Email! Also:

 

Mut zum NM

Idee von Sven Heuer: Mut zum NM

Völklingen - Güdingen und zurück

Additional Hints (Decrypt)

Vz Ubyhaqre

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)