Skip to content

Crazy Fleddy Multi-cache

Hidden : 07/16/2021
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Achtung: Für diesen Cache ist während der Suche eine Internetverbindung und ein QR-Reader erforderlich !


Crazy Fleddy kommt zu Besuch


Die Vorgeschichte zum Cache


Bereits im Sommer 2019 fand auf dem Gelände des Waldforums in Riddagshausen ein Cacher-Event statt, das wie immer an diesem Ort den Naturschutz zum Thema hatte.

Eine der Aktionen an diesem Tag war das Bauen von Fledermauskästen, die von den Mini-Cachern und ihren Eltern mit großer Begeisterung zusammen gezimmert wurden. Da fast zeitgleich durch den Förderverein Waldforum Riddagshausen e.V. geplant wurde, ein Info-Center über die Fledermäuse zu schaffen, haben die Erbauer vorgeschlagen, die Fledermaus-Behausungen für die Verwendung innerhalb dieses Projektes zur Verfügung zu stellen.

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Waldforum Riddagshausen wurde dann durch eine Gruppe Braunschweiger Geocacher (Team Crazy Fleddy) eine Fledermaus-Tour mit acht Stationen installiert, in deren Nähe die Kästen aufgehängt sind. An den Stationen selbst ist durch Auslesen von QR-Codes viel Interessantes über das Leben der Fledermäuse zu erfahren. Dieser Rundgang, der von jedem genutzt werden kann, führt vom Kiryat-Tivon-Park über einen Teil der Altstadt von Braunschweig in den Bürgerpark und endet am Fledermaus-Treffpunkt (www.fledermaus-treffpunkt-braunschweig.de) als Höhepunkt der Tour. Dort werden die Rufe von verschiedenen Fledermäusen hörbar gemacht und vielleicht kann man sie auch in der Dämmerung beim Überflug oder Insektenfang über der Wasserfläche beobachten.

Damit wir Geocacher auch auf unsere Kosten kommen, wird die Tour zusätzlich von einem Multicache begleitet.
Aber dazu mehr in der Beschreibung des Cache.


Der Cache

Zum Fragespiel:

Pünktlich zur Einweihung des Fledermaus-Treffpunktes und der Fledermaustour ist Crazy Fleddy, ein mexikanischer Austauschschüler, zu Besuch gekommen.
Diese kleine, etwas verrückte Fledermaus wird mit euch zusammen die einzelnen Stationen der Fledermaustour besuchen.




An jeder Station findet ihr ein Schild mit QR-Codes. Durch Scannen des großen QR-Codes erhaltet ihr viele Informationen über das Leben der Fledermäuse.

Auf der Seite eines jeden Pfostens ist dann noch ein kleiner Button mit einem weiteren QR-Code angebracht, hinter dem Fleddy etwas über sein Leben erzählt und euch eine Frage stellt.


Wenn ihr beim Lesen der Informationen gut aufgepasst habt, sollte das Beantworten nicht so schwer sein. Ist alles richtig beantwortet, werden die Koordinaten des Finals angezeigt und Ihr erhaltet die Anweisungen, wie der Code für das Schloss am Cache-Behälter zu ermitteln ist.


Multichecker




Zum Schlüssel-Code:

Am Start wird euch bestimmt auffallen, dass sich in der Nähe der Station zwei von den selbstgebauten Fledermauskästen befinden. Damit ihr Zutritt zum Haus (Final) der Gasteltern von Crazy Fleddy bekommt, notiert bitte die "Namenskürzel" der Erbauer auf den farbigen Plaketten an den Kästen.
Insgesamt sind an den Stationen eins, zwei, fünf bis acht 9 Fledermauskästen installiert. Die zweite Koordinate aus dem Multi-Checker führt euch in die Nähe des Fledermaus-Treffpunktes. Nehmt euch auch genügend Zeit, um die Stele zu besichtigen, und euch die Laute der Fledermäuse anzuhören.

Dort werdet ihr auch den 10. den Kasten entdecken, um die noch beiden fehlenden Buchstaben zu erhalten.


Wichtiger Hinweis:

Der Zahn der Zeit hat an den Plaketten genagt, sodass bei einigen Stationen die Buchstaben abgefallen oder nicht mehr lesbar sind. Da zurzeit die Möglichkeit besteht, dass die Behausungen von Fledermäusen bewohnt sind, wollen wir sie natürlich nicht stören.

Deshalb erfolgt eine Wartung, bei der auch alle Plaketten ausgetauscht werden, im Spätherbst, wenn die Flattertiere ihre Winterquartiere aufgesucht haben.

Bis dahin findet ihr die fehlenden Buchstaben an den Pfosten der Informationsschilder.


Übersichtskarte:

Auf der Übersichtskarte seht ihr die Standorte der einzelnen Stationen der Tour mit den Koordinaten im gewohnten "Cacher-Format". Außerdem sagt sie euch, wo wie viele Fledermauskästen aufgehängt sind.


Für Cacher, die sich gern zu Hause etwas gründlicher vorbereiten, gibt es die Karte zum Ausdrucken als PDF-Datei. Hier können dann auch gleich die Ergebnisse eingetragen werden: Hier klicken

Für die gesamte Tour von ca. 3,7 km mit Bewältigung der Aufgaben sollte man einen Zeitraum von 2-3 Stunden einplanen. Am besten richtet ihr euren Rundgang so ein, dass ihr bei einsetzender Dämmerung vor Ort seid. Dann könnt ihr die Töne verschiedener Fledermausarten über einen Detektor hören und die Flattertiere oft auch am Abendhimmel fliegen oder über das Wasser huschen sehen.

Der aktuelle Dämmerungsbeginn kann hier über das Internet abgefragt werden: Dämmerung in Braunschweig





Viel Spaß auf dieser spannenden Tour wünscht





Additional Hints (No hints available.)