Skip to content

Hist. Heppenheim Lab 1 - Bonus - Villa Schüssel Mystery Cache

Hidden : 08/28/2020
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


In meiner neuen Heimatstadt gibt es nun den Bonuscache 1 der Lab Runde.

Villa Schüssel - Amerikahaus

Hier seht ihr die Villa Schüssel hinter dem Zaun gegenüber der Stadtbibliothek.

Repräsentativste Villa im vornehmen südwestlichen Wohngebiet Heppenheims, errichtet 1906 für den aus Bayern stammenden, in den USA reich gewordenen Eduard Max Schüssel. Architekt war Georg Listmann, der spätere Rechnungsrat des Landeskrankenhauses.

Die von 1923 bis 1943 als Finanzamt, später als Sitz der amerikanischen Militärverwaltung ("Amerikahaus") und heute als Dependance des Kreisgesundheitsamts genutzte Villa zeigt stilistisch einen konservativen wilhelminischen Historismus, der unter dem Einfluss des modernen Jugendstils steht. Dies gilt auch für die Parkanlage, die den wichtigen Rahmen für das Gebäude bildet.

Quellen. Wikipedia und Landesamt für Denkmalpflege Hessen

Die Filmaufnahmen zeigen einen Besuch des US-Präsidenten Truman bei seinen Truppen in der Nähe von Heppenheim im Juli 1945, Displaced Persons auf dem Weg in DP-Lager im Juli 1945, u.a. nach Hessen bei 04:02und ein DP-Lager in Bensheim im August 1946 bei 04:57

US-Präsident Truman machte auf seinem Weg zur Potsdamer Konferenz im Juli 1945 einen Zwischenstopp in Heppenheim und besuchte die Ehrengarde der 84. Infanteriedivision der US-Armee

Heppenheim und Umgebung waren am 27.März 1945 von der Nazi-Herrschaft befreit worden. Die 7. US-Armee hatte am 22.März 1945 südlich von Worms den Rhein überquert und war schnell nach Osten über Bürstadt, Lorsch und Bensheim nach Heppenheim vorgerückt. Es war den Heppenheimern nicht gelungen wie andernorts die Stadt kampflos zu übergeben. So kamen bei der Einnahme durch die US-Armee noch 15 Einwohner ums Leben. Displaced Persons, kurz DPs, wurden 1945 in zahlreichen DP-Lagern untergebracht. Auch in Hessen - 29 solcher Lager gab es es allein hier. Als Displaced Persons bezeichnete man ehemalige KZ-Häftlinge und Zwangsarbeiter*innen, die im Krieg deportiert oder verschleppt worden waren. Auf dem Gebiet der westlichen Besatzungszonen befanden sich 1945 insgesamt fast 7 Millionen DPs. Eines der hessischen Lager war in Bensheim im ehemaligen Lehrerseminar. Hier waren jüdische DPs und Holocaustüberlebende untergebracht. Während die meisten jüdischen DPs auf die Möglichkeit warteten, nach Amerika oder Israel auszuwandern, kehrte die große Mehrheit der osteuropäischen Zwangsarbeiter bald in ihr Heimatland zurück

https://www.youtube.com/watch?v=ecIs3StGCuM

Mit den Lab Bonuszahlen kommt ihr zu den Zielkoornaten:

N 49 38.AxBxC-252

E008 38.E-D-1690

Banner:
Banner <div style="text-align:center;"><a href="https://coord.info/GC8Z36D"><img src="

https://s3.amazonaws.com/gs-geo-images/f33cf1f5-6cf9-4be5-8681-4406eab34570_l.jpg

" alt="Banner" width="640px" height="484px" /></a>

Cache Infos:
Petling, Stift mitbringen, Achtung vor Muggels da Innenstadt

Betatester:
Herrenwingert

Widmung:

Betty_und_Pete

Die Geocacher machen viele Outdoor Events und interessieren sich auch für historische Orte,

Additional Hints (Decrypt)

Znzzhgonhz - Uöur 1,50 z 02.12.20
arora Ibtryshggre yvaxf
Npughat ibe Zhttryf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)