Skip to Content

<

Badlgraben

A cache by edorian Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 03/27/2003
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

A cache in Badlgraben, about 20km north of Graz, divided into six stages. There are no caches on stages one to five, but you will find hints for the final cache there.

Ein Cache im Badlgraben, ca. 20km nördlich von Graz, aufgeteilt in 6 Abschnitte. Es gibt keine Caches bei den Abschnitten eins bis fünf, aber dort findest Du Hinweise die Dich zum Cache führen werden.


Version 2015.01

Preparations / Vorbereitungen:

You should park your car or leave your bike on the car-park vis-à-vis the former Kerngast-inn (N47°13.634' E015°20.542'). You will need hiking-boots since you will have to cross a creek several times without any bridges (Those few bridges that are left don't look very reliable) and you have to walk up and down rather steep slopes. You might also want to bring along some equipment for exploring caves (flashlights, clothes that may get really dirty, etc.) but you don't have to enter any caves to find the cache. You can go to all the stages but the cache itself on paths, but quite often there are trees lying right across them and some paths are not so easy to find.

Dein Auto oder (Motor)rad kannst Du am Parkplatz gegenüber vom ehemaligen Gasthaus Kerngast (N47°13.634' E015°20.542') parken. Um den Cache zu finden solltest Du Wanderschuhe tragen, da mehrmals ein Bach überquert werden muß, ohne daß es dort Brücken gäbe. (Die paar Brücken die noch vorhanden sind sehen nicht gerade vertrauenserweckend aus.) Außerdem wird Dich Dein Weg so manchen steilen Hang hinauf oder hinunter führen. Weiters ist es empfehlenswert Ausrüstung zur Höhlenerforschung mitzubringen, (Taschenlampe, Kleidung die dreckig werden darf,..) aber um den Cache zu finden muß keine der Höhlen betreten werden. Die einzelnen Abschnitte, abgesehen vom Cache selbst, sind auf Wegen oder Steigen zu erreichen, aber diese sind teilweise durch umgestürzte Bäume versperrt oder recht schwer zu finden.

Things to do before/during/after caching:
Dinge die Du vor/während/nach der Cachesuche tun kannst:

You could visit the Lurgrotte, a famous cave in that area. The entrance on the Peggau-side (N47°12.967' E015°20.616') is about 1.3km south of this cache's starting coordinates. It also has an entrance on the Semriach-side (N47°13.593' E015°22.845') where you could walk to after stage 2 (about 1.7km if you walk along the path). Unfortunately a walk through the cave from one side to the other is impossible. On the Peggau-side there are guided tours from April 1st to October 31st, 09.00 – 16.00 if there are at least 5 people. Tel: +43 3127 2580. On the Semriach-side there are guided tours from April 15th to October 31st, 10:00-16:00, also for at least 5 people. Tel:+43 3127 8319 or +43 3125 2218. Going into the cave on your own is not possible.

From the Semriach-side you could walk further up to Semriach and then continue to Gert & Volker's Steintor cache.

There is also a cave on the northern slope of the gorge. If you want to see it visit the Cache Bei den ersten Österreichern daham.

Du könntest die Lurgrotte, eine sehr berühmte Höhle, besuchen. Der Eingang auf der Peggauer Seite (N47°12.967' E015°20.616') liegt in etwa 1.3km südlich der Startkoordinaten dieses Caches. Die Höhle besitzt auch einen Eingang auf der Semriacher Seite (N47°13.593' E015°22.845') den Du nach einer 1,7km langen Wanderung von Abschnitt 2 erreichst. Leider ist es nicht möglich die Höhle von einer Seite zur anderen zu durchwandern. Auf der Peggauer Seite finden vom 1. April bis zum 31. Oktober, zwischen 09.00 und 16.00 Führungen statt. Mindesanzahl 5 Leute. Tel: +43 3127 2580. Auf der Semriacher Seite finden Führungen vom 15. April bis zum 31. Oktober, zwischen 10:00 und 16:00 statt. Auch hier müssen sich mindestens 5 Leute für eine Führung zusammenfinden. Tel:+43 3127 8319 oder +43 3125 2218. Alleine darf man die Höhle nicht betreten.

Von der Semriacher Seite kannst Du weiter nach Semriach und von dort weiter zu Gert & Volkers Steintor Cache wandern.

Auch in der Nordseite des Badlgrabens befindet sich eine Höhle. Mit ihr beschäftigt sich der Cache Bei den ersten Österreichern daham.

Stage 1 / Abschnitt 1: N47°13.630' E015°20.553'

On the other side of the road from the car-park you will see a turret that once was used by the army to guard passage through the Mur-valley. On the entrance to the turret there is a plate where you are told when there are guided tours and what the organisation of the army that used to be there was called. Add the four digits of the hours the guided tours begin and end, substract 1 and call that number B. Take the number of the organisation(LWSR.XX, where the Xs are two, maybe different, digits) and add those two digits. Call that number A. Take the first letter of the name of that installation(Sperre XXXX, Xs are the name) and assign a numerical value to it (Z=1, Y=2, ... A=26). Add 3 to the result and call it G.

Now walk a little bit to the south (N47°13.558' E015°20.568') where you will find the beginning of an old road with a no-driving-sign. Beneath that sign there is a plate where you are told the telephone-number of a club. Take the last digit of the first number(beginning with 031...) and call that digit C. Take the last digit of the first number's area-code(the digit before the /), add 1 and call it E. Substract the last digit of the second number(starting with 066..) from the last but one one of the same number and call the result K.

Go even further south until you come upon a very long 'building'(N47°13.499' E015°20.553') thats falling apart. On it you will see a sign celebrating an anniversary of that building. Take the first digit of the number of years and call that digit D.

Now you can start your walk up the Badlgraben. Enter it behind the former Kerngast-inn. There is also a sign showing you the way (N47°13.664' E015°20.548'). After a short walk the path will lead across several slopes of rock where iron steps and ropes have been mounted, to make it more easy to cross them (N47°13.724' E015°20.929'). Count the number of iron steps on the first such rock you come across. Multiply it by 2, add 1 and call the result L.

I = B - 2, F = C * 2

Gegenüber des Parkplatzes siehst Du einen Panzerturm, der einst dazu benutzt wurde um die Durchfahrt durch das Murtal überwachen zu können. Beim Eingang zum Panzerturm befindet sich eine Tafel auf der Du erfährst wann hier Führungen durch die Anlage stattfinden und zu welchem Verband diese Sperre gehörte. Addiere die vier Ziffern der Stunden zu denen die Führungen beginnen und enden, subtrahiere 1 und nenne die Zahl die Du erhältst B. Addiere nun die beiden Ziffern aus den die Verbandsnummer besteht(LWSR.XX, wobei die X durchaus verschiedene Ziffern sein können). Nenne diese Zahl A. Ordne nun dem ersten Buchstaben des Namens der Sperre (Sperre XXXX, die X sind der Name) einen Zahlenwert zu (Z=1, Y=2, ... A=26). Addiere 3 zu diesem Wert und Du bekommst die Zahl G.

Gehe nun ein Stück nach Süden (N47°13.558' E015°20.568') bis Du zum Anfang einer alten Straße an deren Anfang ein Fahrverbotsschild steht kommst. Unter diesem Schild befindet sich eine Tafel auf der die Telefonnummer eines Vereins steht. Die letzte Ziffer der ersten Telefonnummer (die mit 031...) anfängt ist die Zahl C. Addiere zur letzten Ziffer der Vorwahl der ersten Nummer (die Ziffer vor dem /) 1 um E zu erhalten. K bekommst Du indem Du die letzte Ziffer der zweiten Telefonnummer (fängt mit 066... an) von der vorletzten Ziffer der selben Nummer abziehst.

Gehe nun noch ein wenig weiter nach Süden bis Du zu einem langen, recht baufälligen 'Gebäude' (N47°13.499' E015°20.553') kommst. Darauf kannst Du eine Tafel sehen die zum Jubiläum dieses Gebäudes angebracht wurde. Nimm die erste Ziffer der Anzahl der Jahre und Du erhältst D.

Nun kannst Du Deine Wanderung den Badlgraben hinauf beginnen. Der Weg beginnt hinter dem ehemaligen Gasthaus Kerngast, beim Wegweiser (N47°13.664' E015°20.548'). Nach einer kurzen Wanderung führt der Weg über einige schräge Felsen an denen eiserne Trittstufen und Seile angebracht wurden (N47°13.724' E015°20.929'). Zähle die Anzahl der Eisenklammern auf dem ersten solchen Felsen, multipliziere diese Zahl mit 2, addiere 1 und Du bekommst die Zahl L.

I = B - 2, F = C * 2

Stage 2 / Abschnitt 2: N47°13.ACB' E015°2D.BEE'

Here you are at the end of the Badlgraben-gorge. With the building at stage 2 gone there are no more things to count so:

H = 4, N = 2, M = I + N

Follow the small path leading up to the logging road going along the slope above the gorge. Follow it in south-western direction.

Nun befindest Du Dich am Ende des Badlgrabens. Da das Gebäude inzwischen verschwunden ist gibt es hier nichts mehr zu zählen. Deshalb:

H = 4, N = 2, M = I + N

Folge dem kleinen Pfad hinauf zur Forststraße. Gehe diese Straße in süd-westliche Richtung oberhalb des Grabens entlang.

Stage 3 / Abschnitt 3: N47°13.BFM' E015°2K.GIM'

Here you are right next to a stone arc. There is a cave close to it (to go in further than a few meters you will have to walk on hands and feet or even crawl). Right below the arc there also is a sign telling you what you are not allowed to do in and around the cave. Take the last two digits of the year that is mentioned on the sign, add them, take the last digit of the result and call it P. Take the last digit of the month (or of the day, it's the same) and call it Q.

You will find the next stage a bit to the north, right before the slope becomes steep again.

Du befindest Dich nun neben einem steinernen Bogen. Gleich in der Nähe befindet sich eine Höhle. Um weiter als nur ein paar Meter hineinzugehen mußt Du Dich auf Händen und Füssen fortbewegen oder sogar robben. Direkt neben dem Steinbogen befindet sich eine Tafel auf der steht was man in um um die Höhle alles tun darf und was nicht. Addiere die letzten zwei Ziffer der Jahreszahl auf diesem Schild. Die letzte Ziffer des Resultates ist P. Die letzte Ziffer des Monats (or auch des Tages) ist Q.

Der nächste Abschnitt befindet sich ein Stück weiter nördlich, noch bevor es richtig steil bergab geht.

Stage 4 / Abschnitt 4: N47°13.BHM' E015°2K.GPE'

Here's another cave. This one is bigger than the last, but still you can only go inside for a few meters without crawling. It seems to be a popular place among boy- and girl-scouts. They have a fireplace in the entrance of the cave (bad for the bats and other animals inside when the smoke gets into the cave) and they also have written their names next to the cave entrance using dirt from the cave and charred sticks. Among the names and paintings you will also find four handprints with names below them, the number of the group above and the day of their visit below. There is one letter that's in three of the four names. Assign a numerical value to it (Z=1, Y=2, ... A=26), substract 5 from that value and call it S. The number of the scout group is GX where G means they are from Graz and X is a number. Add 1 to that number and call it V. Add all the digits of the day and the month they where there and call the result W. Hint to identify the right painting: Right above it there is a birthday wish for 'Franziska'.

Now follow the small path leading steeply down a bit to the east.

Die nächste Höhle. Diese ist schon größer als die vorige, aber man kann trotzdem nur ein paar Meter hineingehen ohne am Boden kriechen zu müssen. Sie scheint unter Pfadfindern sehr beliebt zu sein. Es gibt dort auch eine Feuerstelle im Höhleneingang (schlecht für die Fledermäuse und anderen Tiere wenn der Rauch in die Höhle zieht) und einige Pfadfinder haben mit verkohlten Ästen oder Lehm aus der Höhle ihre Namen neben den Höhleneingang geschrieben. Außerdem kannst Du dort vier Handabdrücke sehen, unter denen Namen geschrieben stehen. Darüber steht die Nummer der Pfadfindergruppe und darunter das Datum ihres Besuches in der Höhle. Es gibt einen Buchstaben der in drei der vier Namen vorkommt. Weise diesem einen numerischen Wert zu (Z=1, Y=2, ... A=26), ziehe davon 5 ab und Du hast S. Die Nummer der Pfadfindergruppe ist GX wo das G für Graz steht und X die Zahl ist. Zähle zu dieser Zahl 1 dazu um V zu bekommen. Zähle sämtliche Ziffer des Tages und Monats ihres Besuches zusammen und du erhältst W. Hinweis um die richtigen Inschriften zu finden: Direkt darüber sind Geburtstagswünsche für 'Franziska'.

Folge nun dem unscheinbaren Steig der ein Stückchen weiter östlich steil bergab führt.

Stage 5 / Abschnitt 5: N47°13.BQV' E015°2K.GPI'

The third cave. This one is closed with a grating and locked. Count the number of horizontal bars in the door. Only count those visible in the right part of the door, do not count the door-frame. Call that number O. Assign a numerical value to the first letter of the name of the cave as given on the plate next to the entrance. (A=1, B=2, ... Z=26), Call the result R. Substract the last digit of the telephone number from the last but one one of the same number and call the result T.

J = T - O - F , U = R - V - H, Y = T - S

Now go back the way you came, up to the logging road.

Höhle Nummer 3. Diese Höhle ist mit einem Gitter abgeschlossen und versperrt. Zähle die horizontalen Gitterstäbe der Türe. Zähle nur die die Du im rechten Teil der Türe sehen kannst, und nicht den Türrahmen. Diese Zahl nenne O. Weise dem ersten Buchstaben des Höhlennames, so wie er auf dem Schild neben der Höhle steht, einen numerischen Wert zu (A=1, B=2, ... Z=26) und Du erhältst R. Ziehe die letzte Ziffer der Telefonnummer von der vorletzten Ziffer derselben Nummer ab um T zu bekommen.

J = T - O - F , U = R - V - H, Y = T - S

Folge nun dem Weg den Du gekommen bist wieder nach oben und dann weiter der Forststraße.

Stage 6 / Abschnitt 6: N47°13.OUR' E015°2Y.RJH'

Here is the cache. It is a small Lock&Lock box hidden under a rock, covered with a stone.

Original contents:
A log book (please do not remove)
A pencil (please do not remove)
A cachenote (please do not remove)
A Guiness magnet
A kangaroo
A christmas tree ball
Eau de toilette (ck-one)
2 surprise-egg surprises
A 2 groschen coin

Hier befindet sich der Cache. Es handelt sich dabei um eine kleine Lock&Lock Dose. Diese liegt unter einem Felsen und ist mit einem Stein bedeckt.

Ursprünglicher Inhalt:
Ein Logbuch (bitte nicht mitnehmen)
Ein Bleistift (bitte nicht mitnehmen)
Eine Cachenote (bitte nicht mitnehmen)
Ein Guiness Magnet
Ein Känguruh
Eine Weihnachtskugel
Eau de Toilette (ck-one)
2 Überaschungseierüberraschungen
Eine 2 Groschen Münze

Additional Hints (Decrypt)

Orarngu ebpx, orybj gerr fghzc / Hagre Sryfra hagreunyo Onhzfghzcs.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

150 Logged Visits

Found it 109     Didn't find it 5     Write note 29     Temporarily Disable Listing 3     Enable Listing 3     Needs Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 123 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.