Multi-cache

Die 7 Burgentour - Pfälzer Wald/Nordvogesen

A cache by JEVER adopted by Timbre.poste Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/01/2004
In Rheinland-Pfalz, Germany
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Deutsch
:
Als ich Anfang 2003 zum ersten mal diese 2 Tages Wanderung absolvierte kam mir die Idee diese aussichtsreiche und mit tollen Burgruinen ausgestattete Tour als Cachetour zu veröffentlichen.

Nun hat es 1 Jahr gedauert bis ich wieder ein paar Tage Zeit fand diesen Cache zu legen, oft versprochen und darauf hingewiesen aber nie die Zeit gefunden, nun ist sie fertig und ich hoffe sie gefällt.

Die Planung der Tour stützt sich ausschließlich auf das Kartenmaterial der Top50 Pfalz Version 2. Abweichungen zum Verlauf der Wege sind möglich, da einige „Pfade“ bereits stark überwuchert sind.

Die sinnvollste Variante den Cache anzugehen ist sich einen Rucksack für eine 2 Tageswanderung nebst Schlafsack - Biwaksack zu packen und die Tour zu Wandern.

Was meiner Meinung nach unbedingt dabei sein sollte:Wanderstöcke!, unter vorbehalt da nicht getestet: Wanderkarte Dahn und Umgebung mit elsässischem Grenzgebiet 1 : 25 000 - ISBN: 3896372904, genügend Wasser für 2 Tage, falls der Hund dabei ist unbedingt genügend Wasser mit einplanen!, Regenschutz, Folie zur Unterlage für die Übernachtung in einer der Felsenkammern auf der Froensbourg.

Eine alternative stellt das MTB dar, die Wege sind auch mit einem guten Rad (Übersetzung!) zu machen und die Tour ist in einem Tag zu meistern. Aber das Highlight der Tour die Übernachtung auf der Froensbourg entgeht euch dann...

Die einzelnen Stages mit dem Auto so nah wie möglich anzufahren und den Cache auf diese Art zu lösen macht meiner Meinung keinen Sinn –

DER WEG IST DAS ZIEL !

- . Gibt nur „Mecker“ der vielen Stages wegen, da es lediglich gilt die Koordinaten abzulesen um schließlich nebenbei noch den Final zu finden!

Zu den Stages:

Insgesamt 8 Stages, wovon 7 Stages Aluplättchen sind auf denen die Koordinaten mit Schlagziffern eingeschlagen sind.5 Stages sind im Fels dank der genialen Erfindung des Herrn Artur Fischer und meinem Akkuschlagbohrer verdübelt, 2 Stages sind in Holz verschraubt (der Akku war irgendwann leer).

Achtung Stage 2 bitte ausrechnen: Bitte nicht auf den Felsblock steigen, die Forstverwaltung versteht da keinen Spaß.

Ganz in der Nähe vom Fels hängt ein Holzschild, der Buchstabenwortwert der Inschrift sei A

Nord ST2 = Nord ST1 – (A x 7 + 1)

Ost ST2 = Ost ST1 + (A x 5 -21)

Achtung Stage 4 muss ausgerechnet werden: Zu den alten Koordinate von ST4 (die auf dem alu Plättchen von ST3 stehen) musst ihr 53 zu den Nord Koordinate addieren und 39 zu den Ost Koordinate. Das alte alu Plättchen ist auch noch vorhanden aber der zutritt ist verboten. Es gibt kein spoiler von ST4 aber einen hint: an den wurzeln einer buche.

Stage 8 die Final Box 38cm x 30cm x 20cm Wasserdicht - hoffe ich doch - und mit einer dicken Kunststofffolie versehen. 2 Ersatztüten befinden sich noch in der Box. Außerdem gefüllt mit einem Routenplaner, Spielen, Tauschutensilien aus meinem aufgelösten Tunnelblick Cache und 2 Logbüchern nebst genügend Schreibzeug.

Die Koordinatenangaben zu den einzelnen Stages sind alle mit einer Genauigkeit von 5-8 Metern genommen. Keine der Stages ist direkt an der Burgmauer befestigt, höchstens am Felssockel der Burg, die Burgen selbst müssen nie betreten werden um die Koordinaten zu finden! Die Aluplättchen sind meist gut sichtbar befestigt für den der weiß was er sucht, manche nur etwas verdeckt befestigt oder zugedeckt. Ich denke das sollte erst mal Spoiler genug sein.....

Der Verlauf der Tour in Stichpunkten wie ich sie ging:

Parken N49 04.392 E7 44.764 oder in Schönau auf dem Wanderparkplatz - Ortsmitte.

Im Zickzack einen Singletrail hoch(von meinen Parkplatzkoordinaten gesehen!): N49°04.251 E7°44.854 - N49 04.308 E7 44.871 - N49 04.337 E7 44.987 - N49 04.410 E7 45.036 zum großen Adelsberg, weiter zu Stage 1 Teufelstisch bei N49 04.708 E7 46.525.Schlüsselfelsen, Geißenberg, rechts um den Kuhnerkopf, Langer Felsen, Ruine Wegelnburg (Stage 2), bei N49 03.505 E7 47.052 über die grüne Grenze nach Frankreich, Ruine Hohenburg (dazwischen Stage3) Ruine Löwenstein, Forsthaus Fleckenstein (N49 02.806 E7 46.454 hier befindet sich ein Bistro – Proviant – Wasser! War im März 2003 unter der Woche offen..), Ruine Fleckenstein(Stage4), etwa 500m südlich von Hirschthal die D 925 gekreuzt hoch über einen Singletrail auf die mitten im Wald einsam stehende ehem. Raubritterburg Ruine Froensbourg (Stage5) - Übernachtung in einer der Kammern oder mit Leichtzelt im Burghof.

Kann sein das ihr nicht alleine dort seit am Wochenende, die Burg wird öfters mal von Weitwanderern besucht und gerne zur Übernachtung genutzt.

Bei Überbelegung und absolut schlechten Wetterverhältnissen an der Froensbourg empfiehlt sich noch diese Schutzhütte ganz in der nähe: N49 02.297 E7 44.950

Dann weiter in Schlangenlinien den Forstweg entlang südlich um den Falkenberg – Schneckenbühl – Dückersberg, hoch Richtung Norden Zigeunerfelsen – Götzenberg, Ruine Wasigenstein (Stage6), Maimont!, über die Grenze zur Ruine Blumenstein(Stage7).

Zwischen Ruine Blumenstein und der Kreisstrasse K 43 befindet sich dann der Final(Stage8), bitte wieder gut verpacken und verstecken! ! !Südlich des Nestelberg über den Zundelfelsen wieder zurück ans Auto, oder ganz in der Nähe an der Annaquelle N49°04.295 E 7°44.786 die qualmenden Socken löschen und erfrischen.

Die Wanderwege sind gut beschildert mit Hinweistafeln zu den einzelnen Burgen und Sehenswürdigkeiten, eine Topokarte sollte man aber trotzdem in der Tasche haben! 2 Satz Akkus für mein Vista waren ausreichend für die Tour. Gesamtlänge der hier beschriebenen Tour etwa 32 KM.

Wasserverbrauch mit Hund 6 Liter!

Campingplätze in der Nähe: Frankreich N49 01.873 E7 46.086, Deutschland N49 03.882 E7 44.800

Tourentipps von Tourengehern:

Team Schmetter.ling meint: Gleich hinter der Grenze zu Frankreich liegt am Weg eine Trinkwasserquelle Das Bistro hat folgende Öffnungszeiten: Mo-Fr 11:30-17:30 Sa-So 11:30-18:30 Auf der Toilette kann man nur Regenwasser abzapfen.

Der Weg ist das Ziel !

Peter aka Jever

P.S.: Nachts auf der Froensbourg kann es ganz schön gruselig werden, vor allem wenn der Waldkauz ruft......beste Zeit bei Vollmond!

Français: pour les français et les francophones (voir les francophiles), vous pouvez sans aucun problème écrire vos logs dans la langue de Molière puisque je viens d'adopter cette superbe multi.

La meilleure façon de faire cette multi est de prendre un sac à dos et d’y mettre des provisions pour 2 jours ainsi qu’un sac de couchage et puis de marcher !

Ce qui est, à mon sens, absolument indispensable : des bâtons de marche, carte au 25 000 ème, suffisamment d’eau pour 2 jours, vêtement de pluie, une bâche (pour s’isoler de l’humidité durant le bivouac)…

Une autre solution est le VTT ce qui doit permettre de faire la multi en 1 jour, mais vous raterez la nuit sur la Froensbourg.

S’approcher le plus possible en voiture des différentes étapes et trouver la multi de cette manière ne fait pas de sens à mon avis.

Comme le dit si bien JEVER : « DER WEG IST DAS ZIEHL » Traduction littérale (je n’en ais pas trouvé de meilleure) : LE CHEMIN EST LE BUT !

Les étapes :

Il y’a en tout 8 étapes (7 plus le final). Il s’agit de plaquettes en aluminium sur lesquelles sont gravé les coordonnées de l’étape suivante. 5 de ces plaquettes sont fixées sur des rochers, les 2 autres sur du bois.

Le final : une boite de taille ‘respectable’ (38cm x 30cm x 20cm), étanche et enveloppée dans un sac plastique épais et transparent.

Les coordonnées des différentes étapes ont été relevées avec une précision de 5 à 8m. Aucune des plaquettes n’est fixée directement sur le château, à la limite sur le rocher servant de fondation au château. Il n’est pas nécessaire de pénétrer dans les châteaux pour trouver les coordonnées. Toutes les plaquettes sont faciles à trouvées pour qui sait ce qu’il cherche. Tous les châteaux sont accessibles gratuitement sauf le Fleckenstein.

Attention Stage 2 est à calculer: ne pas grimper sur la table.

Tout prêt de la table vous trouverez un panneau en bois, la valeur des lettres du mot inscrit vous donne A

Nord ST2 = Nord ST1 – (A x 7 + 1)

Est ST2 = Est ST1 + (A x 5 -21)

Attention Stage 4 est à calculer: ajouter 53 aux coordonnées Nord de ST4 (celle que vous lisez en ST3) et ajouter 39 aux coordonnées Est. L’ancienne plaquette Stage 4 est encore en place mais l’accès y est interdit. Pas de spoiler pour ST4 mais un hint: sur les racines d'un hêtre.

La randonnée :

Parking: N49 04.392 E7 44.764 ou au centre de Schönau sur le parking ‘randonneur’.

Depuis le parking monter en zigzag suivant les points : N49°04.251 E7°44.854 - N49 04.308 E7 44.871 - N49 04.337 E7 44.987 - N49 04.410 E7 45.036 vers le ‘großen Adelsberg’, puis continuer vers l’étape 1 ‘Teufelstisch’ N49 04.708 E7 46.525. ‘Schlüsselfelsen’, ‘Geißenberg’, contourner le ‘Kuhnerkopf’ par la droite, ‘Langer Felsen’, Ruine Wegelnburg (Étape 2), à N49 03.505 E7 47.052 passer la frontière vers la France, Ruine Hohenburg (entre les deux : Étape3) Ruine Löwenstein, maison forestiere du Fleckenstein (N49 02.806 E7 46.454 avec son retaurant), Ruine Fleckenstein(Étape4), à environ 500m au sud de Hirschthal traverser la D 925 puis remonter vers la Froensbourg (Étape5) – Bivouac dans une grotte ou dans une des cours avec une tente (ou à la belle étoile suivant la météo).

Il est fort possible que vous ne soyez pas seul à passer la nuit dans la ruine, elle est très prisée surtout le weekend.

Au cas ou la météo serait vraiment très mauvaise une solution pour la nuit est l’abri tout près de la Froensbourg au N49 02.297 E7 44.950.

Continuer sur le chemin forestier en contournant le Falkenberg par le sud – col de Hichtenbach – Zigeunerfelsen – Wasigenstein (Stage6), Maimont!, traverser la frontière vers le Blumenstein(Stage7).

Entre le Blumenstein et la route K 43 se trouve le final(Stage8), merci de bien refermer et recacher la boite ! ! !

Retour au parking par le Zundelfelsen ou par la route K 43.

Philippe aka Timbre.poste

Profile for JEVERCounter


Visitez le Site Alsace Geocaching..

Es gibt jetzt auch noch ein Banner, einfach den Code ins Profil kopieren. Danke an alpharenntier für die Entwicklung und an brisen60 für die Info.

<a href="http://coord.info/GCJC83" target="blank">  <img src="http://img.geocaching.com/cache/log/large/1ddb463f-2454-4e99-9899-f7322954025f.jpg" /> </a>


Profile for JEVERCounter

 free counters
Visitez le Site Alsace Géocaching

Additional Hints (No hints available.)

 

Find...

1,552 Logged Visits

Found it 1,278     Didn't find it 11     Write note 250     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 12     

View Logbook | View the Image Gallery of 2,801 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 09/26/2016 11:40:07 Pacific Daylight Time (18:40 GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum