Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

DocW: Das wars. Werde den nicht mehr reaktivieren. Irgendwann ist Schluss

More
Multi-cache

Berg und Kohle: Gimrings Schatz

A cache by DocW & Snoopies Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 6/19/2004
Difficulty:
4 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Start am Parkplatz N51°25.118' E7°18.737'
(Anmerkung: Es werden nur die Minuten der Koordinaten
angegeben, immer jeweils 5 Ziffern für Längen- und Breitengrad,
im Zweifel ist das Dezimalkomma immer nach der zweiten Stelle
zu setzen.)


Hallo ich bin der Bergtroll Gimring Bergen, ich lebe hier in der Gegend schon lange, lange Zeit. Früher lebte ich hier ganz alleine. Dann fingen die Menschen an, Interesse an der Gegend zu finden. Zuerst haben sie mit Hacken und Schaufeln die schwarzen Steine von der Oberfläche weggetragen, später gruben sie Stollen und Tunnel, um an diese Schätze der Erde zu kommen. Das war eine schöne Zeit, wir Trolle lieben es, in Höhlen und Tunneln uns unter der Erde zu tummeln. Was gab es alles zu sehen! Geschäftige Menschen überall, Männer, die in die Stollen gingen mit Hacke und Schlägel, Eselskarren und Pferdewagen, die schwer beladen rumpelnd durch die Wälder fuhren.

Wie ihr wisst, ist die Lieblingsbeschäftigung von uns Bergtrollen das Suchen und Finden von Schätzen und Geheimnissen! Und da halfen uns die Menschen, ohne es zu wissen! So gab es immer was zu tun, ich bin durch die Gänge gelaufen und habe Edelsteine, Gold und andere Schätze geborgen.

Doch seit kurzem ist es ganz ruhig geworden hier im Wald. Die Stollen sind zum Teil noch da, viele stehen unter Wasser, aber die Menschen haben sie verlassen. Gut, dass ich meine Schätze vorher geborgen habe und in meinem eigenen Berg versteckt habe.

Ich will euch meine Heimat etwas zeigen und auch die interessanten Löcher und Gruben und alles was meine Freunde die Bergleute so zurückgelassen haben…


Am Startpunkt findest Du eine Karte. Auf dieser kannst Du sehen, wie ausgedehnt mein altes Reich ist: Im Norden geht es bis zur Zeche Orion, zum St. Johannes Erbstollen und zur Haspelanlage.
Im Osten reicht es bis zum Geologischen Überblick, zur Null, zur Zeche Hermann und bis zum Stollen Turteltaube.
Damit finde das nächste Ziel.

Für den Schatz merke Dir die Zeche Orion! (N _ _. * * * / O * * . * * * )


Hier siehst Du viel von den Werkzeugen, welches die Bergleute genutzt haben, schau sie Dir in Ruhe an, manches kann man auch ausprobieren, es macht viel Spaß!
An einem finden sich Ziffern in der Form abc-de. Von hier aus findest Du dein nächstes Ziel bei
N [abcde + 9566] und O [abcde+3516].

Für den Schatz merke Dir (N * * . * * * / O a * . * * * )


Das nächste Ziel stammt aus der jüngeren Vergangenheit, als die Menschen anfingen, sich Maschinen zu bauen, um sich bei der schweren Arbeit im Berg helfen zu lassen. Das war ein toller Apparat, er hat Krach und Lärm gemacht, dass es eine wahre Freude war. Dort habe ich einen kleinen Hinweis gut verborgen. Ein kleiner Tip: Leute, die größer als 1,70m sind, brauchen nicht zu klettern! In dem Döschen findest Du die Koordinaten für die nächste Station und eine Information, die dich dem Schatz wieder etwas näher bringt. Pass auf, dass dich niemand sieht, wenn Du den Hinweis suchst bzw. gefunden hast! Bitte verstecke ihn genauso, wie Du ihn vorgefunden hast!
Vor vielen Jahren habe ich hier einen kleinen Sämling gepflanzt, da war die Gegend noch einsam. Seht, was das für ein stattlicher Baum geworden ist! Kürzlich hat an ihm jemand ein Schild befestigt, auf dem ein Wort draufsteht. Nummeriert die Buchstaben durch, z.B. wie: B=1, A=2, U=3, M=4, doppelte Buchstaben überspringe bitte.
Dein nächstes Ziel ist bei: 25.RNN und 18.MTR.

Ein weiteres Stück zum Schatz ist (N * * . * * * / O * * . * * A)


An der nächsten Station - an sich markant genug - habe ich einen Hinweis verborgen, der Dir drei Ziffern liefert. Sucht sehr genau! (Die Ziffern lauten 570, der Hinweis scheint weg zu sein) Setze diese gleich XYZ und du bist schon wieder unterwegs.
Gehe anschließend nach 25.XYY 18.YZY!

Für den Schatz benötigst Du N * * . * Y * / O * * . * * *


Nicht weit entfernt von deiner jetzigen Position findest du etwas ganz besonderes, Du kannst dort die Kohle hoch über Dir sehen! Siehst Du den Streifen der schwarzen Steine am Berg? Das ist der Kohlenflöz! Ebenerdig stehst Du vor einem alten Stolleneingang. Leider ist der Zugang versperrt, aber Du kannst manchmal ein Licht darin sehen! Ebenso kannst Du eine Schubkarre der Bergleute sehen. Zähle die sichtbaren Speichen des Rades. Die Anzahl weist Dir die neue Richtung! Folge erst einmal weiter dem Weg, den Du gekommen bist und schlage an nächster Gelegenheit die neue Richtung ein. Folge diesem Weg immer weiter, bis du an einen weiteren Stolleneingang kommst!

Diesen alten Stolleneingang, ebenfalls versperrt, solltest Du sehr genau untersuchen! Dort habe ich den nächsten Hinweis für Dich verborgen. Suche genau und suche überall. Die Hinweise sind übrigens außen auf dem Gegenstand angegeben, bitte öffne ihn nicht! Und keine Kraft anwenden!
Einen zweiten, gleichlautenden Hinweis habe ich noch an anderer Stelle angebracht. hier könnte die Fähigkeit, um die Ecke gucken zu können, hilfreich sein.
Und sorge dafür, dass Du den Gegenstand genauso wieder verbirgst, wie Du ihn angefunden hast!

Hier ist die letzte Station vor dem Schatz. An diesem Platz bin ich häufig gewesen, dort habe ich gelebt. Dort habe ich wieder einen Hinweis verborgen, der Dir die letzten Fragen beantwortet. Dieser Hinweis ist nicht direkt am Gemäuer angebracht!
Mit allen diesen Hinweisen kommst Du an einen Ort, an dem der Schatz früher verborgen war. Dort ist aber seine Ruhe gestört worden. Nun befindet er sich nicht sehr weit von hier, nur 85m in 262°! Verbirg ihn anschliessend wieder sorgfältig!

 

Additional Hints (Decrypt)

Fgngvba Qerv: Mnruar

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

583 Logged Visits

Found it 463     Didn't find it 60     Write note 38     Archive 1     Temporarily Disable Listing 5     Enable Listing 5     Needs Maintenance 5     Owner Maintenance 4     Post Reviewer Note 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 110 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:57:59 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:57 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page