Skip to Content

<

Walhalla

A cache by GPearl Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/29/2004
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein einfacher Cache auf dem Heldenberg im Weinviertel mit einer Gehstrecke von ca. 300m.

A simple cache on the Heldenberg in the Weinviertel with a walking distance of approx. 300m.


Der Heldenberg im Weinviertler Ort Kleinwetzdorf ist ein skurriles Monument. Es besteht aus einer Ehrenhalle, einem Park mit 142 in Zink gegossenen Büsten von k.u.k. Feldherren und einem Mausoleum in Form eines Obelisken für die Feldmarschälle Radetzky und Wimpffen sowie für Josef Gottfried Ritter von Pargfrieder, der 1833 das Schloss Kleinwetzdorf erwarb, wo er im Schlosspark den Heldenberg anlegen ließ.

Jener Pargfrieder war ein zunächst armer, später sehr reicher Emporkömmling, der zeitlebens behauptete ein illegitimes Kind von Kaiser Joseph II. zu sein. Pargfrieder belieferte die kaiserliche Armee in den Feldzügen von 1848 und 1849 mit Kleidung und Schuhen. Dadurch erlangte er enormen Reichtum und Kontakte zu den Spitzen der Armee und nutzte deren finanziellen Nöte zu seinem Vorteil. So kam es, dass sich die Feldmarschälle Radetzky und Wimpffen testamentarisch verpflichteten, sich auf seiner Anlage und zu seiner Seite begraben zu lassen, wofür er ihnen im Gegenzug ihre (Spiel)schulden beglich. Sogar seine eigene Bestattung in der Rüstung eines Ritters hatte Pargfrieder organisiert und inszeniert. Allerdings wurde er in seiner letzten Ruhe gestört. Angeblich soll sein Leichnam zur Zeit des Nationalsozialismus entfernt worden sein, weil seine Mutter die Tochter eines jüdischen Rabbiners im Böhmerwald gewesen sein soll. Eine andere Version lautet, er sei das Opfer russischer Plünderer geworden. Wenn heute von Pargfrieder die Rede ist, dann taucht immer wieder ein Spruch auf, der mit Ironie den seltsamen, aber auf seine Weise höchst erfolgreichen Kauz Pargfrieder beschreibt:

"Hier ruhen drei Helden in ewiger Ruh, zwei lieferten Schlachten, der dritte die Schuh."

Ganz in der Nähe kann man die mysteriösen Kreisgräben besichtigen. Mehr als 40 davon wurden mittlerweile in Niederösterreich gefunden. Es handelt sich um einen, zwei oder drei kreisförmige Gräben mit Durchmessern von 40-180m. Sie wurden zwischen 4900 bis 4500 v. Chr. errichtet. Die Funktion dieser Anlagen ist nach wie vor unklar. Neben Funktionen im sozialen und kulturellen Leben der Steinzeitmenschen sollen sie auf bestimmte Konstellationen der Sonne, des Mondes und der Sterne ausgerichtet sein, wie dies auch für das weit jüngere Stonehenge vermutet wird.

Der Cache befindet sich in einem kleinen Wäldchen etwa 300 Meter südwestlich des Heldenbergs.

The cache is hidden in a little wood to the southwest of the Heldenberg.


Bitte den Cache wieder sorgfältig verstecken!

Please hide the cache thoroughly again!


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

516 Logged Visits

Found it 494     Didn't find it 10     Write note 8     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Needs Maintenance 1     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 79 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.