Skip to Content

This cache has been archived.

Team Siedler: Aufgrund von Muggeln und Abstandsproblemen wird dieser Cache archieviert. Um die Gotteshäuser-Serie weiterhin zu erhalten, wird ein neuer Cache entstehen.

Team Siedler

More
<

Gotteshäuser: Ev. St. Georgs-Kirche in Waldkappel

A cache by Team Siedler Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 3/13/2005
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


 

 



Dies ist eine neue Cacheserie, wie sie auf dem Kasseler Geocacher Stammtisch am 04.03.05 beschlossen wurde.
Dabei sollen Caches in der Nähe von Gotteshäusern ausgelegt werden, die entweder historisch oder
architektonisch eine Besonderheit darstellen. Es ist hierbei völlig egal, welcher Religion diese Häuser
angehören. Jeder der an dieser Serie teilnehmen möchte, kann dies tun. Er sollte sich jedoch an die
einheitliche Schreibweise halten, damit die einzelnen Caches der Serie zuzuordnen sind. Außerdem ist dieser
Absatz zu kopieren und mit in die Beschreibung aufzunehmen. Zusätzlich sollte man wenn möglich, eine
Beschreibung des Ortes liefern, damit man auch etwas über dieses Gotteshaus erfahren kann. Der Cache ist
bitte so zu verstecken, dass er die Würde des Ortes nicht verletzt. Gegebenfalls ist er so zu platzieren, dass er
über eine Wegpunktprojektion zu finden ist und die eigentlichen Koordinaten auf das Gebäude selbst weisen.



Geschichtliche Hintergründe:

Ev. St. Georgs-Kirche in Waldkappel


Waldkappel wurde im Jahre 1226 erstmals urkundlich erwähnt, 1414 wurden dem Ort die Stadtrechte verliehen.
Die Stadt erlebte ihre wirtschaftliche Blüte während des späten Mittelalters durch ihre Lage an der alten Handelsstraße "durch die langen Hessen", die von der Wetterau nach Thüringen und weiter nach Leipzig führte.
Als Zeichen des ehemaligen Reichtums der Stadt erhebt sich im Ortsmittelpunkt die spätgotische Kirche.
Der Dreißigjährige Krieg setzte dem Wohlstand Waldkappels ein jähes Ende;
die Stadt konnte nie mehr an ihre frühere Bedeutung anknüpfen.

Im Rahmen der hessischen Gebietsreform schlossen sich die Orte Waldkappel, Bischhausen, Burghofen, Friemen, Gehau, Kirchhosbach, Mäckelsdorf, Rechtebach, Rodebach und Schemmern aus dem ehemaligen Landkreis Eschwege zusammen.
Hinzu kamen Harmuthsachsen und Hasselbach aus dem ehemaligen Landkreis Witzenhausen, sowie Stolzhausen aus dem Landkreis Melsungen.
Im Jahr 1974 vervollständigten Eltmannsee und Hetzerode die heutige Großgemeinde.



Martin Luther hat in Waldkappel zweimal im Jahre 1529 auf seiner Reise nach Marburg übernachtet.

So 14.09.2003 - Kostbare Handschrift aus dem 16. Jahrhundert aufgetaucht
Im Zuge der Vorbereitungen zur 750-Jahrfeier der Gemeinde Mecklar bei Bad Hersfeld fiel
Pfarrer Wolfram Gittermann bei der Durchsicht alter Kirchenrechnungen ein Pergament-Einband auf,
der offenbar wieder verwendet worden war. Als man den in hervorragendem Zustand erhaltenen Einband
des Rechnungsjahres 1662 abgelöst hatte, erkannte Pfarrer Gittermann bei der ersten Durchsicht
im Text sogleich den Namen "Waldkappel" - seine erste Pfarrstelle war von 1973 bis 1981
das Kirchspiel Harmuthsachsen gewesen. Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Urkunde bzw.
um ein "Zeugnis", also um ein Schriftstück mit Rechtswirksamkeit, ausgestellt vom Bürgermeister
der Stadt Waldkappel. Die Löcher am unteren Ende des Dokuments weisen darauf hin, dass hier das
für den späteren Benutzungszweck "störende" Band samt dem die Urkunde beglaubigenden
Siegel entfernt worden ist.

Nachdem das kostbare Schriftstück von Pfarrer Gittermann im Sommer 2003 an die Gemeinde Waldkappel
zurückgegeben worden ist, nahm es Dr. Karl Kollmann Anfang September im Ev. Pfarramt
in Waldkappel erstmals in Augenschein und übersetzte Anfang und Ende des Textes aus dem Stand wie folgt:

"LECTORI CHRISTIANO SALUTEM - Gruß dem christlichen Leser! Wir Bürgermeister … zu Waldkappel …
Datum et Actum - gegeben und geschehen - den 23. März Anno 69."


Die Kirche befinden sich unter folgenden Koordinaten:

N 051° 08.598
E 009° 52.590

Suche den Brunnen, er führt dich weiter.

 


Finalkoordinaten:   N 51° 08.598 - A

E 009° 52.590 + B

 

A = Multipliziere den Geburtstag von Ludwig Berninger mit dem Geburtsmonat von Rudolf Syrbe.

 

B = Multipliziere den Geburtstag von Heinrich Rode mit dem Geburtsmonat von Heinrich Mönch und addiere den Geburtstag von Elard Biskamp dazu.

 

Additional Hints (Decrypt)

Qbeg natrxbzzra, evpugr qrvara Oyvpx nhs qvr Xvepur haq qh jvefg erpugf iba qve süaqvt.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

150 Logged Visits

Found it 122     Didn't find it 7     Write note 11     Archive 1     Temporarily Disable Listing 5     Enable Listing 4     

View Logbook | View the Image Gallery of 41 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.