Skip to Content

This cache has been archived.

Knopfauge: Wir haben uns entschlossen, diesen Cache zu archivieren.

Grund:
- Der Cache ist nur noch ein Hin-und-Mit, die Serie ist nicht mehr im Blick
- Das ist einer derjenigen Caches von uns, die uns als Owner nicht besonders am Herzen liegen
- Die allermeisten Logs sind nichtssagend - also auch nicht der gewünschten (?) Qualität entsprechend

Vielen Dank für manch schöne Logs,

T:o)m & Bianca

More
<

Sagen und Mythen um EBE: Das versunkene Schloss

A cache by Geisterbaer Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 03/20/2005
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Text? Willkommen zu einer Sagen- und Mythen-Tour durch den Ebersberger Landkreis.

Die komplette Tour ist hier zu finden.


Die Sage

Vor mehr als tausend Jahren erhob sich oberhalb von Kirchseeon ein Schloss, gross und maechtig, die Baeume des Forstes weit ueberragend.
Die aber darin wohnten trieben es arg, raubten und pluenderten, brandschatzten, folterten und mordeten. Die Naechte hindurch wurde gezecht und gegroelt, dass man es bis hinunter ins Dorf vernahm.

In einer Sturmnacht raste der Wind durch die Wipfel der aechzenden Eichen und Buchen so entfesselt und tosend wie noch nie zuvor. Unheimlich wueteten die Jaeger, die Peitschen knallte, Aeste krachten nieder und die Woelfe heulten mit den Hunden um die Wette. Die Menschen im Dorf verkrochen sich vor Angst in ihren Huetten und meinten, das juengste Gericht sei angebrochen.

In eben dieser Nacht lag die junge und schoene Schlossherrin betend vor dem Kruzifix. Der voellig betrunkene in den Raum torkelnde Ritter sah die fromme Gattin, wie sie kniehend zum Himmel flehte. Wutentbrannt riss er die Gestalt des Gekreuzigten von der Wand, dass das Holz am Boden zersplitterte.

Dann ergriff er die Beterin bei den Haaren und schleifte sie zum Schlossbrunnen, wo er sie in die Tiefe stuerzte. Er fluchte dabei und laesterte Gott, so dass sich selbst seine Kumpane verlegen von ihm abwandten.

Nun aber brach das Unwetter mit noch groesserer Gewalt herein - Blitze zuckten schwefelgelb ueber das Land und erhellten ein Bild grauenvoller Verwuestung. Die Mauern des Schlosses zerbrachen und stuerzten in sich zusammen, als haetten sie die Faust eines Riesen zermalmt.
Der Sturm trieb die Truemmer in alle Windrichtungen, was uebrig blieb, versank in der Tiefe eines schwarz gaehnenden Schlundes. Binnen weniger Augenblicke war das stolze Schloss verschwunden, ohne auch nur eine Spur zu hinterlassen.

Lange Zeit wagte sich kein Mensch mehr an den oeden Platz. In stillen Nächten hoerte man das klagende Seufzen der armen Seelen bis in das Dorf hinunter. Um Mitternacht aber wurde es im Holz lebendig. Man vernahm das Gerassel von Ketten und wuestes Geschimpfe.

Hintergrund

In der „monumenta boica“, einer Sammlung bayrischer Klosterurkunden, erscheint Kirchseeon erstmals urkundlich erwähnt 1269 als Amtssitz eines Foersters. Eine Burg wird aber nicht erwaehnt.
Ausgrabungen ergaben jedoch, daß es bereits 800 nach Christus Ungarn in dieser Gegend gab, die auch befestigte Anlagen bauten – jedoch aus Holz.

Allerdings gibt es auf dem Gelaende der Landschaftsgaertnerei seltsame Steinansammlungen, die auf einen Burgstall hinweisen. Jedoch hat die Landschaftsgaertnerei jeglichen Zutritt auf das Gelaende strikt untersagt – auch Archaeologen aus Muenchen.

Der Cache

Parken könnt ihr bei N48°04.582 E011°54.805.
Von hier aus fuehrt ein Wanderweg - mal breit, dann schmaler, zum Schluss hin eher Trampelpfad - zum Cache oberhalb der Gaertnerei.
Wer auf Karten Wege sieht, die naeher an den Cache fuehren, muss damit rechnen, über einen 2 m hohen Zaun zu klettern :-)

Der Cache ist am Fusse eines Baumes. Da im Wald relativ schlechter Empfang herrscht, haben wir Spoiler-Fotos eingestellt.

Und nochmals zur Info: Die Landschaftsgaertnerei will wirklich keine Cacher/Besucher auf ihrem Gelände haben.

Additional Hints (Decrypt)

Nz Shffr rvarf Onhzrf Evpughat Fhrqra.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

217 Logged Visits

Found it 189     Didn't find it 14     Write note 10     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Needs Maintenance 1     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 11 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.