Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

ApproV: Owner no more active:
Last Visit: Tuesday, October 03, 2006

More
Multi-cache

Krudenburg

A cache by Kleine Sonne & Mac Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 6/1/2005
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Krudenburg an der Lippe:
Von der einst stolzen Burganlage und der Vorburg stehen nur noch ein zweigeschossiger Turm. Man sieht auch noch einen kleinen Teil der Mauer. Der Turm aus dem Jahre 1664 ist quadratisch und steht im Zentrum des Dorfes. Das "Lippetreidlerdorf" Krudenburg ist seit 1826 in bürgerlichen Besitz. Die Burg wurde im 12/13 Jahrhundert erbaut und wurde Klevisches Lehen. Danach ein Rittergut um 1363. Von der Burg ist jedoch nur noch ein zweigeschossiger Turm und ein kleiner Teil der Umfassungsmauer zu sehen. Schon zur Römerzeiten wurde die Lippe befahren. Über Jahrhunderte waren den Krudenburgern das Bild getreidelter, d. h. flussaufwärts mit Pferden gezogener Segelschiffe gewohnt gewesen. Sie hatten teilweise selbst als Schiffer von der Lippe gelebt. 1362 wurde der Fluss bei Wesel jedoch ausgebaut um ihn besser befahren zu können. Bei Krudenburg war seinerzeit eine Wassermühle vorhanden, die beiseite geschoben werden musste wenn Schiffer vorbeikamen. Ende des 15.Jahrhunderts wurden Versuche unternommen die Befahrbarkeit der Lippe zu verbessern. Später wurden Schleusen gebaut. In Krudenburg legte man gar einen Überwinterungshafen an. Ab 1850 wurde die Lippeschifffahrt jedoch immer unwirtschaftlicher und 1876 gab es keine Handelschiffe mehr auf der Lippe. Die Konkurrenz der Eisenbahn war einfach zu groß. Erst 1915 entstand wieder ein Schifffahrtsweg am nördlichen Rand des Ruhrgebietes. Da wurde dann auch der Wesel Dattel Kanal gebaut, der 1931 fertig wurde. Die Lippe wurde dabei an zwei Stellen künstlich verlegt. Zum Beispiel in Dorsten.
Soviel zur Geschichte.
Parken könnt ihr bei den oben genannten Koordinaten. Bei N51*39.023 E006*45.355 findet ihr eine Tafel:
„CRUDENBURG UM 1820“. Das Haus der Familie Brucker(Ridder) wurde mit welcher Zahl markiert?

Gesuchte Zahl x 20 – 30 = A

Bei N51*39.043 E006*45.451 findet ihr ein weiteres Schild über die Geschichte Krudenburgs. Für weitere Informationen wird auf die Telefonnummer 0180/4000xxx verwiesen.

xxx + 10 = B

Den Cache finden ihr bei
N51*38. A E006*45. B

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

69 Logged Visits

Found it 57     Didn't find it 6     Write note 3     Archive 1     Needs Archived 1     Needs Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 4 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:58:13 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:58 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page