Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

eigengott: Da es hier seit Monaten keinen Cache zu finden gibt, archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht bzw. neue Caches blockiert. Falls du den Cache innerhalb der nächsten drei Monate reparieren oder ersetzen möchtest, schreibe mir bitte per E-Mail. Sofern der Cache den aktuellen Guidelines entspricht, hole ich ihn gerne wieder aus dem Archiv.

More
Traditional Geocache

Kluckenstein

A cache by Starlight Express Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 6/12/2005
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Diese Gegend war früher ein Erholungs Gebiet von Vicht. Die Gegend wo der Cache euch hinführen wird ist die vor Vulkaneifel von Stolberg. Hier kamen wir auf die Idee einen Cache zu legen weil uns dieser Ort schon seid langem beeindruckt hat.

Er ist nicht für Kinderwagen geeignet und Kinder sollten nie unbeaufsichtigt sein


Nun was zur Info was Kluckensteine sind.

Klucksteine werden auch als Konglomerat genannt: Grobkörniges Sediment-Gestein bestehend aus durch Umlagerung u. Transport stark abgerundeten Gesteinstrümmern (Gerölle), die durch kalkiges, sandiges, kieseliges oder toniges Bindemittel miteinander verkittet sind.

Im Stolberger Raum sind Konglomerate durch aus dem Vennmassiv transportierten Verwitterungsschutt entstanden, der über weite Flächen zunächst als Lockermaterial abgelagert wurde u. sich später durch die o.g. Verkittung zu Stein verfestigt hat. Die Grobbestandteile bestehen vorwiegend aus Quarziten u. Gangquarzen, welche auf Grund ihrer Härte u. Festigkeit die durch den Transport bedingten Beanspruchungen relativ unbeschadet (mit teilweise nur geringem Abrollungsgrad) überstehen konnten. Am nördlichen Vennabfall unterscheidet man zwei verschiedene Arten: das Gedauer- u. das Vichter Konglomerat.

Das Erscheinungsbild der in feinkörnigem Material eingebetteten, recht groben Gerölle hat den Volksmund dazu verleitet, Steine dieser Art als Naturbeton zu bezeichnen. Gold-führende Quarzgänge in den verwitterten u. abgetragenen Teilen des Vennmassivs haben dazu geführt, daß die Konglomerate schwach goldhaltig sind. Das dem Ober-Karbon zuzurechnende Gedauer Konglomerat ist am Oberlauf der Inde am besten aufgeschlossen u. zeigt sich im Bereich der gleichnamigen Flur Gedau als eindrucksvolle, den gesamten Talhang überdeckende Steilwand, die im Volksmund Tatternsteine genannt wird.

Am augenfälligsten tritt das dem Mittel- Devon angehörende Vichter Konglomerat am südlichen Ortsausgang von Vicht in Erscheinung, wo es an der östlichen Talflanke des Vichtbaches die Felsformation der Kluckensteine bildet. An der westlichen Seite der Vicht, die das Konglomerat querschlägig durchschneidet, stellt sich das quarzhaltige Konglomerat ebenfalls als harter, riegelförmiger Kern im Gelände dar. Die stark quarzhaltigen Gesteine des Vichter Konglomerates dürften häufig als feuerfeste Innenausmauerung von Hochöfen in den Reitwerken verwendet worden sein. Da diese Ausmauerung von glockenförmiger Gestalt war, scheint eine Namensdeutung des A. Kluckensteine über Klockensteine, Glockensteine denkbar.

Auf geht es zur Jagd

Parken könnt ihr bei N 50°44.164 E 006°16.267 die Straße heißt Am Burggraben leider ist dort nicht sehr viel Platz für Autos aber man kann hier Parken. Bitte Fahrt die Straße ganz durch bis sie nicht mehr weiter geht so kommt ihr an den Startpunkt.

Oder mit dem Bus bis zur Haltestelle Jägersfad ( Vichter Landhaus ) www.Avv.de

WPT 1: N 50°44.161 E 006°16.242 Hier steht ein Haus mit der Nr. 9 hier müßt ihr an dem Haus links vorbei.Es sieht aus wie ein Privatweg ist aber keiner habe mich sehr gut Informiert. Nehmt dann den rechten Pfad.

WPT 2: N 50°44.197 E 006°16.197 Hier ist eine große Wiese von hier aus geht es geradeaus weiter zum Kreuz.

WPT 3: N 50°44.225 E006°16.175 Hier steht ein Kreuz wo man früher eine Klasse Aussicht hatte über das Tal von Vicht. Leider ist hier alles zugewachsen was sehr schade ist.

WPT 4 : N 50°44.211 E 006°16.165 von hier aus geht es zum Cache. Wenn man sich mal umschaut seht ihr auch schon große und kleine Kluckensteine.

WPT 5 Cache : N 50°44.209 E 006°16.153 Auch dieser cache ist sehr gut Getarnt ;-) .

Bitte den Cache auch wieder so verstecken das es natürlich aussieht Danke

Achtung man muß sich nicht in Gefahr bringen und auch keine Gefährliche Aktion machen um an den Cache zu gelangen.

Den Cache kann man auch so heben ohne das man sich oder andere in Gefahr bringt.

Viel Spaß beim suchen

Additional Hints (Decrypt)

Qre Pnpur yvrtg na rvarz tebffra Sryfra erpugf qnarora na rvarz Fgrva,wrqbpu zhff zna rvara Fgrva jrtaruzra hz nz Pnpur mh trynatra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

191 Logged Visits

Found it 166     Didn't find it 5     Write note 13     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Needs Maintenance 3     Owner Maintenance 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 18 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:58:13 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:58 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page