Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

deep green: bei einem terrain 5'er cache, bei dem sich 2 von3 kletterstationen in einer höhe deutlich unter 30 ZENTIMETER!!! befinden, sollte man sich entweder wundern oder den owner verständigen.
hier haben wohl einige den sinn des spiels nicht verstanden, deswegen ab ins nirwana damit.

More
Multi-cache

EIBIA - CHALLENGE - POKER

A cache by deep green Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/13/2005
Difficulty:
5 out of 5
Terrain:
5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


EIBIA - CHALLENGE

Dieser Cache befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Eibia GmbH.
Der Betreiber "EIBIA GmbH für chemische Produkte" war eine Tochtergesellschaft der Walsroder Firma "Wolff & Co". Im Auftrag des Oberkommando des Heeres (OKH) wurde die Pulverfabrik "Anlage Weser" errichtet und von der EIBIA GmbH betrieben. Das Produktionsziel sollte 950 Monatstonnen Pulver betragen.
Im Februar 1937 begannen die Vorarbeiten. Der eigentliche Baubeginn war im Jahre 1939. Die Dörverdener Anlage ist als Schattenwerk geplant gewesen, das heißt sie sollte im Mobilmachungsfall ihren Betrieb aufnehmen. Der Beginn des II. Weltkrieges lag aber weit vor der Vollendung der Fabrik, so wurde gleich nach der Fertigstellung im Oktober 1941 die Produktion aufgenommen. Auf einer Waldfläche von rund 385 ha sind 273 Gebäude errichtet worden. Davon hat man 7 unterirdisch, 68 mit Erdwall und 198 überirdisch ausgeführt. Vom Bahnhof Dörverden kam ein Anschlußgleis der Reichsbahn zum Werk, innerhalb der Eibia sind über 21 km Schienenstrecke verlegt worden. Der immense Wasserverbrauch des Produktionsbetriebes konnte über den Zulauf von Flußwasser aus der Weser und über 41 Tiefbrunnen auf dem Werksgelände gedeckt werden. Die Abwässer hat man in die Weser abgeleitet.
Während der Betriebszeit kam es zu verschiedenen Explosionsunglücken in der Anlage. Ein besonders schweres ereignete sich am 10. Oktober 1942. Hierbei ist durch Entzündung von Pulverstaub das Trockenhaus 365/2 bis auf die Bodenplatte vernichtet worden. Ein benachbartes Gebäude fing Feuer und ein mit Pulver beladener Transportkarren explodierte in der Folge. Sieben ausländische Arbeitskräfte kamen hierbei ums Leben, mehrere weitere Personen wurden verletzt.
Die Belegschaft des Werks bestand, je nach Zeitpunkt, aus 1.200 bis 1.800 Kräften. Darin enthalten ist die Zahl von bis zu 1.400 Fremd- und Zwangsarbeitern sowie Kriegsgefangenen, die meist in den gefährlichsten Produktionsbereichen eingesetzt wurden.
Anfang April 1945 ist der Betrieb des Werks eingestellt worden, ein Befehl zur Zerstörung der Anlage wurde nicht ausgeführt.
Innerhalb der Kaserne sind 25 Bauten vollständig erhalten geblieben. Teilweise sind sogar Mannschaftsunterkünfte in Gebäuden mit bewachsener Bunkerdecke eingerichtet. Außerhalb der Kaserne sind heute fünf Bauten in unterschiedlichem Zustand erhalten.
Die Eibia-Anlage "Weser" ist von allen zugänglichen Objekte im Gebiet von Niedersachsen/Bremen die mit Abstand umfangreichste und interessanteste.
Bei den Sprengungen von Gebäuden sind zwar die meisten Bauten zerstört worden, die Trümmer hat man aber größtenteils an Ort und Stelle liegen gelassen. Dadurch sind sehr viele Überbleibsel auf dem gesamten Gelände vorhanden.
Das Betreten des Standortübungsplatzes ist außerhalb der Übungszeiten erlaubt, das Nordost-Gelände ist frei zugänglich. Wichtig: durch die zahlreichen Trümmer und Schächte auf dem Gelände besteht eine erhöhte Unfallgefahr!

( Quellen: http://www.relikte.com/doerverden/index.htm , http://www.schaapskopp.de/eibia/index.shtml )

Doch nun zum Cache.
Es empfiehlt sich, vorher mal auf die Seiten zu schauen, damit jeder weiß, was er an Ausrüstung mitführen und welche Sicherheitsvorkehrungen er beachten sollte.....ohne Hilfsmittel wird es schwierig werden, alle Stationen zu erreichen..........

 

Da der Empfang in diesem Gelände vorwiegend schlecht ist, beziehen sich die Koordinaten jeweils auf den Standort des Gebäudekomplexes.

Ordne die Fotos den einzelnen Wegpunkten zu und ermittle für den Final jeweils  die passenden QUERSUMMEN.

Eine „Reihenfolge“ gibt es nicht. Du brauchst nur 10 „Richtige“, mit etwas Glück kommst du mit der Hälfte aller Punkte aus.

Findest du die Stelle mit dem X, erhältst du dort die Info zum Final.

ZS 19 ist normalerweise nur von außen zu erreichen, es sollte selbstverständlich sein, die Dose dort wieder GENAU so zurück zu legen!

 

Im Final findest du die Koordinaten für den Bonus.

 


Counter

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

477 Logged Visits

Found it 364     Didn't find it 5     Write note 96     Archive 1     Temporarily Disable Listing 3     Enable Listing 3     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 4     

View Logbook | View the Image Gallery of 723 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:58:15 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:58 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page