Skip to Content

This cache has been archived.

Die 5 Steinweisen: Vielen Dank für die reichlichen Besuche, die schönen Bilder und vor Allem die vielen liebevollen Hausarbeiten
[:D][:D][:D][:D][:D]

Nun schaffen wir Platz für was Neues von geotb.

Glückauf
Die 5 Steinweisen

More
<

Dickebank Earthcache

A cache by Die 5 Steinweisen Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/11/2005
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

N 51° 23.914 E 007° 04.528
UTM: 32U E 366122 N 5695905

!U???

(Aufgrund der neuen Richtlinien für Earthcaches ist nun das Kohle-Examen abzulegen, damit du den Cache loggen darfst. Du musst hier nachweisen, dass du nicht nur einfach den Ort besucht hast, sondern auch etwas dabei gelernt hast.)

Das Kohle-Examen

(1) FRAGE: Zu welchen Schichten gehören die im Bereich der geologischen Wand aufgeschlossenen Ablagerungen?
To which seams belongs the coal-seams you can see at this geologic wall?
(a) Westfal A
(b) Nordrhein B
(c) Bergisch C

(2) FRAGE: Welche der sichtbaren Flözschichten wurde im Revier nicht abgebaut?
Which visible coal-seams did NOT been used in the coal-industry of the Ruhrdistrict?
(a) Dickebank
(b) Dünnebank

(3) FRAGE: In welcher Ruhrgebietsstadt ist der Kohleabbau nur mit Tiefbau möglich?
In which Town of the Ruhrdistrict is coal-mining only possible with deep-drifts?
(a) Essen
(b) Bochum
(c) Recklinghausen

(4) AUFSATZ-Thema: "Der Bergmann und sein Flöz - unter besonderer Betrachtung der weiblichen Namensgebung" Write a text: "The Miners and the female names of their coal-seams"
Besten Dank an Balla&Silly für ihren Aufsatz, der so richtig unter die Haut geht ...

Sende eine eMail an (1)(2)(3)(at)jorosa.de und erhalte die automatische Logfreigabe. Den Aufsatz kannst du in den Online-Log schreiben.
Please send an eMail to (1)(2)(3)(at)jorosa.de. You will get a logpermision immediately. Please wrote the text in your online-log.

.

Dickebank ist die Bezeichnung des Kohleflözes, das im Ruhrgebietsbergbau aus mehreren hundert Metern Tiefe abgebaut wurde. Der Abbau dieses Flözes hat maßgeblich mit dazu beigetragen, das Ruhrgebiet in eine Industrieregion zu verwandeln. An der "Geologischen Wand Kampmannbrücke" tritt dieses Kohleflöz zu Tage und man kann es mit eigenen Augen bewundern.
Dickebank is the name of the coal-seam that in the coal-mining of the Ruhrdistrict has been worked in the depth of some hundred metres. The mining of this seam was mainly responsible for transforming the area into an industrial-region. At the geological-wall called “Kampmannbrücke” this seam surfaces and you can see it with your own eyes.


Anhand von drei Schautafeln lehrt uns dieses Naturdenkmal zum Einen, wie die Kohle entstanden ist und wie es zu den geologischen Faltungen und Verwerfungen gekommen ist, sowie zum Anderen, wie die Menschen diesen Rohstoff abgebaut und nutzbar gemacht haben.
There are 3 information boards that show us on the one hand how the coal develops and how the geological foldings and warpings came to be, on the other hand how people mined this raw material.

Zur Zeit des Ober-Karbons erstreckten sich in Mitteleuropa ausgedehnte Sumpfmoorwälder in der Nähe des damaligen Äquators (Kontinentalverschiebung). Ihr üppiges Wachstum war durch ein warm-feuchtes Klima bedingt. Trotz mancher Ähnlichkeit mit heutigen tropischen Regenwäldern bot der Rheinisch-Westfälische Steinkohlenwald ein fremdartiges Lebensbild. Rindenbäume (innen hohl) erreichten eine Höhe von 20m bis 30m. Riesenschachtelhalme und farnartige Pflanzen wuchsen überall.
At the time of the high-carbon-age the middle of Europe was covered in vast areas of marshy woodland in the near to the equator of this period (continental shift). The rapid expansion of this woodland was caused by a warm moist climate. In spite of the similarity to todays tropical rain-forest the Rhine Westphalians coal wood presented a strange picture of the envirement Bark trees (hollow inside) reached a height of 20 to 30 metres. Giant horse tails and fern like plants were growing every where.

Die Sumpfmoorwälder breiteten sich in einer Schwemmlandschaft aus. Diese „Subvariszistische Saumtiefe“ sank ständig weiter ab und wurde mit Ablaberungsschutt aus dem Gebirge wieder aufgefüllt. Mit zunehmender Versenkungstiefe gerät der entstandene Torf unter zunehmenden Druck und höherer Temperatur. Dieser Prozess lässt aus dem Torf zunächst Braunkohle und später Steinkohle entstehen.
The marshy wood lands were growing on alluvial ground. This kept sinking and was filled up with eroded debris from the mountains. The combination of sinking, higher temperatures and mounting pressure led to the formation of first peat, then brown coal and finally black coal.

Die ursprünglich horizontal abgelagerten Schichten des Ruhrkarbons wurden am Ende der variszischen Gebirgsbildung vor ca. 300 Mill. Jahren zu Sätteln und Mulden geformt. Diese Faltenstrukturen verlaufen in ihrer Längserstreckung im Ruhrgebiet Südwest-Nordost. Quer dazu sind die zahlreichen Verwerfungen gerichtet, die den Faltenbau in Hoch- und Tiefstollen (Horste und Gräben) gliedern.
The original horizontally deposited layers were formed at the end of the varisism mountain formation 300 million years ago into saddles and troughs. The structures of these creases run length wise in the Ruhr valley from southwest to northeast. Crosswise there are multiple warpings that create the high and the deep drifts.

Weltweit ist das Karbon die kohlenreichste Formation der Erdgeschichte. Im Ruhrrevier wurden im Oberkarbon in der Zeit vor 315 bis 295 Millionen Jahren mehr als 200 Steinkohlenflöze gebildet. Die Flöze liegen innerhalb eines rund 3200 m mächtigen Gesteinstapels. Mit heutigen Techniken sind etwa 60 Flöze wirtschaftlich gewinnbar. Die bis 1200 m Tiefe bauwürdigen Vorräte werden auf insgesamt 12 Milliarden Tonnen Steinkohle geschätzt – eine gewaltige Menge gespeicherte Energie aus der Karbonzeit.
Worldwide the carbon is the richest coal formation in the history of our earth. In the Ruhr area more than 2 hundred coal seams were formed 315 to 295 million years ago. The coal seams lie within a pile of stones 3200 metres thick. With todays techniques 60 percent of the coal seams are economically mineable. The resources in up 1200 metres depth are estimated at 12 billion tons of coal. An enormous amount of accumulated energy from the carbon age.

Die im Bereich der geologischen Wand aufgeschlossenen Ablagerungen des „Flözführenden“ werden auch als Fettkohlenschichten bezeichnet. Wirtschaftlich bilden diese Schichten das Rückgrat der Kohlenförderung im Revier: Sie führen den höchsten Kohleanteil, bergen die größten Vorräte, und ihre backfähige Fettkohle ist für die Kokserzeugung am besten geeignet.
The sediment within the region of the geological wall are called fat coal strata. Economically these layers are the back bone of coal mining in the area: They have the highest coal content, the greatest resources and the bakeable fat coal is highly suited for coke production.

Die Gesteinsarten liegen in einem rhythmischen Wechsel der Ablagerungen von Flöz – Tonstein – Siltstein – Sandstein – Wurzelboden – Flöz. Das über 2m mächtige Flöz Dickebank wurde zunächst im Stollenbetrieb (Stollen Voßhege) und später im Tiefbau (ehem. Zeche Wasserschneppe) fast ganz abgebaut.
The rock formations form a rhythmic sediment of coal seams, clay, silt stone, sand stone, root soil and coal seam. The coal seam Dickebank which is over 2 metres thick was first mined in galleries and later by under ground engineering until almost completely exhausted.

Flöz Dünnebank (ca. 0,65cm dick) ist besonders gut sichtbar. An der Geologischen Wand kann man weitere Flöze entdecken: Angelika, Karoline, Luise, Helene.
The coal seam Duennebank is especially visible. At the geological wall you can discover some more coal seams: Angelika, Karoline, Luise, Helene.

Sehr anschaulich wird der Stollenbergbau an Hand von zwei Stolleneingängen und drei Loren präsentiert.
Very vividly presented is the gallery mining by 2 gallery entances and 3 coal wagons.


DICKEBANK

Um diesen Cache loggen zu können, mache ein Foto von dir und dem Flöz Dickebank an Tafel 3 mit Stolleneingang oder (etwas einfacher): Ein Foto von dir und dem Flöz Dünnebank an Tafel 2.
To log this cache take a photo of yourself and the coal seam Dickebank at board 3 with gallery entrance or (slightly more simple): A photo of yourself at coal seam Duennebank at board 2.

Viel Vergnügen wünschen
Wish You lots of fun

Die 5 Steinweisen



(Vielen Dank an Sabine und Mick für die Übersetzung ins Englische - Texte sind teilweise den Schautafeln entnommen)


 


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

330 Logged Visits

Found it 316     Write note 10     Archive 1     Post Reviewer Note 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 365 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.