Skip to Content

This cache has been archived.

ApproV: Bei diesem "temporär nicht verfügbaren" Cache liegt das letzte "Gefunden"-Datum schon mehr als 3 Monate zurück. Einige Logs weisen darauf hin, dass der Cache tatsächlich ein Problem hat. Deshalb erfolgte heute die Archivierung dieses Caches, d.h. er wird nicht länger auf den Listen auffindbarer Geocaches geführt.

Sollten sich neue Aspekte ergeben nimm bitte Verbindung mit mir auf, die Archivierung lässt sich innerhalb dreier Monate wieder rückgängig machen, wobei jedoch nochmals die Abstandsprüfung ausgeführt wird. Das kann im Extremfall heissen, dass es inzwischen einen neueren Cache in unmittelbarer Nähe gibt und dein Cache deshalb nicht dearchiviert werden kann.

Mit freundlichen Grüßen,
ApproV (geocaching.com - Volunteer reviewer for Germany)

[green]Hinweis: Benutze bitte nicht die "Antworten" Funktion deines Mailprogrammes, um auf diese Nachricht zu reagieren, sondern verschicke die Nachricht über [url=http://www.geocaching.com/email/?u=approv]diese Eingabemaske[/url], gib bitte immer die URL oder den Wegpunkt (GCxxxx) des betroffenen Caches an![/green]

[url=http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm]Das geocaching.com-Regelwerk in deutsch[/url]

More
<

Dresdner Kirchen: Emmauskirche Dresden-Kaditz

A cache by swobber Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/26/2005
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Gotteshäuser: Dresdner Kirchen - Emmauskirche Dresden Kaditz

 

Die Kirche in Dresden Kaditz, ursprünglich eine Laurentiuskapelle, wurde erstmals 1273 urkundlich erwähnt und gehört damit wohl zu den ältesten im Elbtal. Kaditz war damals Station des alten Bischofsweges von Meißen nach Stolpen, der bei Briesnitz die Elbe durchquerte. Um 1600 wurde die Kirche umgebaut. Noch heute erinnern die Stützpfeiler der Außenwand an das damalige Gewölbe, welches bemalten Stuck gehabt haben soll. Zwischen 1750 und 1756 wurde der Innenraum barock umgestaltet. Die Stuckdecke wurde durch eine bemalte Holzdecke ausgetauscht und der Kanzelaltar errichtet. 1869 wird von den Brüdern Robert und Gottlieb Ziller aus Oberlößnitz der Turm in seiner jetzigen Gestalt errichtet. Seine Höhe beträgt 44,50 Meter. 1887 erhält die Kirche ein Schieferdach und auch das Gestühl wird erneuert. Die Kirche bietet nun bis zu 1000 Besuchern Platz. Das Gotteshaus diente seit dem Ersten Weltkrieg auch als Garnisionskirche für die Übigauer Kasernen.

Nach der Kaditzer Eingemeindung zu Dresden erfolgte 1904 die Umbenennung der Kirche in Emmauskirche. Der Name soll der Überlieferung nach darauf hinweisen, dass Kaditz ca. zwei Wegstunden von der Stadt entfernt liegt, ebenso wie das biblische Emmaus von Jerusalem.

Die Kirche erlitt im ersten und zweiten Weltkrieg kaum Schäden und wurde in der Nachkriegszeit zeitweise als Auftrittsort des Kreuzchores genutzt.

Aber die Bronzeglocken fielen den Kriegen zum Opfer. Die Emmauskirche erhielt aber 1948 zwei Glocken der zerstörten Sophienkirche, die aus den Jahren 1676 und 1677 stammen. Eine dritte Glocke wird 1973 von der Kaditzer Nachbarschaft gestiftet und in Apolda gegossen.

Bemerkenswert ist auch die alte Linde neben dem Kirchgebäude. Dieser Baum zählt zu den ältesten in Dresden und überstand mehrere Stürme und Brände.

 

Daten:

 

44,50 Meter hoher Turm

hölzerner Kanzelaltar von Gottfried Knöffler

2 Glocken, 1676/77 gegossen und hingen bis 1942 in der Sophienkirche

1 Glocke gestiftet von der Kaditzer Nachbarschaft, kam 1973 in den Kirchturm

moderne Orgel der Firma Jehmlich, 1991 eingebaut

 

Ihr solltet vor Sonnenuntergang kommen, da ansonsten das Kirchgelände verschlossen ist. Wenn Ihr einen Blick in die Kirche werfen wollt, solltet Ihr zu folgenden Zeiten kommen:

 

Mo-Fr: 15.00 - 18.00 Uhr

Sa: 14.00 - 18.00 Uhr

So u. Ft: 14.00 - 16.00 Uhr

 

 

 

Bei den oben angegebenen Koordinaten steht Ihr neben dem Kirchgebäude. Schaut Euch einmal um.

 

A=Auf welches Alter wird die Linde denn geschätzt?

 

B=Welchen Stammumfang hat sie?

 

Den Cache findet Ihr hier:

 

N51° 05.0((A-550)/B+7)

E013° 40.(3*B)(B-7)

Der Cache liegt nicht auf dem Friedhof, also lasst die Gräber bitte in Ruhe!

Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.