Skip to Content

<

Scharfes Eck

A cache by Magicschurl & Bina Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/25/2005
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dieser Cache führt Euch im Zuge einer familienfreundlichen Wanderung zum Gipfel des “Scharfen Ecks” im Kärtnerischen / Steirischen Grenzgebiet.

Kürzester Ausgangspunkt für diese Tour ist die Dreiwiesenhütte (Minihütte) bei ca. N 47° 02.139; O 14° 19.817, die von St. Lambrecht aus über Auerling bequem mit dem Auto erreichbar ist. Auch Parkmöglichkeiten sind hier genügend vorhanden.

Bis auf die Koordinaten des Caches selbst sind alle angegebenen Koordinaten der Austrian Map 3D entnommen, leichte Abweichungen zu gemessenen sind also möglich.

Dauer von der Minihütte aus: ca. 2 Stunden gemütlicher Wanderung; festes Schuhwerk und Wanderausrüstung wird wegen des alpinen Geländes aber unbedingt empfohlen! Bitte druckt auch die „Karte“ aus, die Euch einen Überblick über das Gebiet zeigt.
Wer in etwa Mitte bis Ende Juni den Cache macht, wird entlang des Wegs neben vielen anderen Alpenblumen den Almrausch blühen sehen (siehe Fotos Almrausch 1,2,3).

Von der Minihütte geht es Richtung SO entlang des markierten Wanderwegs bis zur Abzweigung bei N 47° 01.856; O 14° 20.147 (siehe Foto „Abzweigung“), dort rechts halten, und dem Wanderweg, vorbei an der zweiten Grebenzenhöhe, folgen. Danach wird Euch der Steig bis hin zum Gipfelkreuz vom Scharfen Eck führen. Genießt die Aussicht, nach der Eintragung im Gipfelbuch geht es weiter zum Cache, der ein bisschen abseits des Gipfelkreuzes (in SSO Richtung) in der von oben aus gesehen letzten der „Felswände“ versteckt ist (Spoilerfoto).

Zurück geht es zunächst den gleichen Weg; die Hütte, die Ihr gleich rechts vor Euch sehen werdet, ist die Gunzenberghütte (ca. bei N 47° 01.353; O 14° 20.368, in den Sommermonaten am Wochenende bewirtschaftet). Folgt einfach dem ausgetretenen Weg dorthin. Von der Hütte aus folgt Ihr dem markierten Wanderweg Richtung NNW, der Euch vorbei am „Wilden Loch“ (ein Dolinenschacht, der sich nach etwa 30 Metern zu einem Höhlendom mit Tropfsteinen erweitert) wieder zur Minihütte führt.

Variante: Wem die geschilderte Wanderung zu kurz erscheint, kann auch (die von uns gewählte) Variante gehen: Vom Grebenzen Schutzhaus, zu dem auch über St. Lambrecht mit dem Auto gefahren werden kann, über die Grebenzen bis zur Minihütte und dort der beschriebenen Route folgen.

Der Cache hat ursprünglich enthalten:
- Logbuch (bitte nicht entfernen)
- Bleistift (bitte nicht entfernen)
- Dinosaurier
- Schminkstiftset
- 4 Murmeln
- Trinidad Geldschein
- Amerikanische Centstücke

Vielen Dank an dieser Stelle sei meinem Supportteam gewidmet:
Bina
Megagü & Grethe
Killermuh & Sumsi
Viel Spaß!

Magicschurl

Additional Hints (Decrypt)

Va yrgmgre Sryfjnaq, va Oehfguöur zvg Fgrvara orqrpxg

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

105 Logged Visits

Found it 100     Write note 2     Owner Maintenance 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 46 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.