Skip to Content

<

Drahtseilbahn

A cache by GPearl Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/13/2005
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Begib dich auf eine geschichtsträchtige Talfahrt mit der Drahtseilbahn am Leopoldsberg. Streckenlänge 725m, Steigung 34%, Höhenunterschied 248m. Festes Schuhwerk ratsam – das Terrain ist unwegsam und steil. Taschenlampe mitnehmen!

Anlässlich der Wiener Weltausstellung 1873 wurden zwei Bergbahnen im Kahlengebirge gebaut: die Zahnradbahn auf den Kahlenberg und die Drahtseilbahn auf den Leopoldsberg. Zwar nicht rechtzeitig zur Eröffnung der Weltausstellung, aber noch während ihrer Dauer nahm die Seilbahn am 27. Juli 1873 ihren Betrieb auf. Es handelte sich um eine Standseilbahn, d.h. die beiden Wagen liefen auf zwei richtigen Eisenbahngleisen abwechselnd bergauf, sodass der eine Wagen in der Talstation eintraf, wenn der andere die Bergstation erreichte. Als Zubringer diente die Franz-Josefs-Bahn, die eine Station bei der Talstation hatte. Die 15 Tonnen schweren Wagen aus der Hernalser Waggonfabrik waren zweigeschossig und boten Platz für 100 Personen (im Obergeschoß 40 Plätze für die 3. Klasse, unten 24 Sitze 1. Klasse und 36 Sitze 2. Klasse). Sie bewegten sich mit einer Geschwindigkeit von 145 m/min, sodass eine Fahrt etwa 5 min dauerte. Der Fahrplan sah etwa 8 Fahrten pro Stunde vor. Die Anlage war nur drei Jahre in Betrieb und brachte es auf bloß 493 Betriebstage. Ein Grund dafür war die Konkurrenz durch die Zahnradbahn. Außerdem waren die meisten Wiener damals arm und verfügten nur über wenig Freizeit, sodass sich nur wenige einen Ausflug per Bergbahn leisten konnten. Es bestand somit ein arges Missverhältnis zwischen der Kapazität der großzügig angelegten Bahn und dem Bedarf.

Lass dich auf der nun folgenden imaginären Talfahrt zurückversetzen ins Jahr 1873 und du wirst allerhand Interessantes über die Bahn und ihre Konstruktion erfahren. Allerdings ist unsere Talfahrt bei weitem nicht so kommod wie seinerzeit, da die Trasse an vielen Stellen schon arg verwachsen ist. Ein guter Ausgangspunkt für die Tour ist die Josefinenhütte bei N 48° 16.800' und E 016° 20.100'. Mit dem 38A kannst du bequem von Heiligenstadt (U4) hierher fahren.

’Alles einsteigen!’

heißt es bei N 48° 16.905’ und E 016° 20.170’. Hier findest du Überreste der Bergstation und Informationen, wie es weitergeht!
Literatur- und Bildnachweis: Unvergessene Kahlenbergbahn, Verlag Josef Otto Slezak, Wien 2001
Bitte den Cache wieder sorgfältig verstecken!

Bergbahnen im Wienerwald
Drahtseilbahn Leopoldsberg
Knöpferlbahn Sofienalpe
Zahnradbahn Kahlenberg

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

327 Logged Visits

Found it 300     Didn't find it 5     Write note 10     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Needs Maintenance 5     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 55 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.