Skip to Content

This cache has been archived.

ApproV: Da es hier seit Monaten keinen Cache zu finden gibt, archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht bzw. neue Caches in dieser Gegend blockiert.

Falls du den Cache innerhalb der nächsten drei Monate reparieren oder ersetzen möchtest, schreibe mir bitte per E-Mail. Sofern der Cache den aktuellen Guidelines entspricht (also inklusive Abstandsregel), hole ich ihn gerne wieder aus dem Archiv.

More
<

Hohenasperg-Cache

A cache by Geo-Max adopted by Orphan_Asylum Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/06/2006
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Es handelt sich um eine Stage und das Final. Der Cache ist eine lock'n'lock- Dose.

Inmitten der fruchtbaren Lößlandschaft erhebt sich der HOHENASPERG, der als Zeugenberg seine Umgebung um ca. 100m überragt. Diese Gebiet war seit der Jungsteinzeit (5500 - 3400 v. Chr.) gern aufgesuchtes und intensiv bewirtschaftetes Siedlungsland.
Im Mittelalter lag die Stadt auf dem Berg, heute trägt er noch eine mächtige Renaissancebefestigung. Die archäolgischen Reste der weiter zurückliegenden Zeiten sind heute weitgehend zerstört.
Trotzdem besteht kein Zweifel, dass sich hier in der späten Hallstattzeit bis in die Frühlatènezeit (6. und 5. Jh. v. Chr.) ein bedeutender Fürstensitz befand, denn um den Hohenasperg reiht sich eine Anzahl mit prunkvollen Beigaben ausgestatteter frühkeltischer Grablegen. Vergleiche mit anderen Machtzentren dieser Zeit, wie zum Beispiel der Heuneberg im Kreis Sigmaringen oder dem Mont Lassois in Burgund, stützen diese Annahme. Diese Höhenbefestigungen beherrschten das Umland mit seinen ländlichen Siedlungen. Zu diesen Dörfern gehörten Hügelgräberfriedhöfe, von denen zahlreiche bis heute erhalten blieben. Die Verstorbenen der Oberschicht erhielten hingegen isoliert liegende Monumentalgrabhügel. Einige davon, wie das Kleinaspergle sind bis heute als Geländedenkmale existent, andere sind bereits völlig verschliffen. Die älteren Fürstengräber sind verhältnismäßig weit vom Hohenasperg entfernt., wie das Fürstengrab von Hochdorf mit rund 10km Entfernung. Die jüngeren, wie das Kleinaspergle, liegen am Fuße des Berges. Bemerkenswerterweise besteht zwischen allen Großgrabhügeln und dem Hohenasperg Sichtverbindung.

Additional Hints (Decrypt)

SVANY: va qre Znhre / avpug vz Tenora !!!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

493 Logged Visits

Found it 403     Didn't find it 44     Write note 16     Archive 3     Unarchive 1     Temporarily Disable Listing 6     Enable Listing 5     Publish Listing 1     Needs Maintenance 5     Owner Maintenance 5     Update Coordinates 1     Post Reviewer Note 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 18 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.