Skip to Content

This cache has been archived.

Amy Farrah Fowler: SCHADE!

Da sich hier scheinbar nichts weiter tut und ich keine weitere Reaktion auf meine Reviewer-Note(s) bekommen habe, archiviere ich dieses Listing.

Bitte denke daran den Cachebehälter und eventuell Zwischenstationen wieder einzusammeln.

Vielen Dank und Grüße

Amy Farrah Fowler
('Official Geocaching.com Volunteer Reviewer ™')

More
<

Meyersche Häuser 3 - Reudnitz

A cache by semantosoph Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/04/2006
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Serie mit Bonus zum Thema Meyer'sche Häuser in Leipzig

Hermann Julius Meyer wurde am 4.4.1826 als Sohn des Verlegers und Gründers des Bibliographischen Institus, Carl Joseph Meyer, geboren.
Er übernahm 31-jährig das Unternehmen seines Vaters und wurde nach Übersiedlung nach Leipzig selbst eine bedeutende und erfolgreiche Unternehmerpersönlichkeit. Zu seinen bekanntesten Werken zählen das Meyer'sche Konversationslexikon sowie das Standardwerk "Brehms Tierleben".
Nach 1884 zog sich Meyer vom Geschäft zurück und gründete 1888 mit eigenen Mitteln den Verein zur Erbauung billiger Wohnungen in Leipzig mit einem Grundkapital von 2 Mio. Mark. Bis zu seinem Tode im Jahr 1909 stiftete er ihm weitere 5 Mio. Mark. Zeit seines Lebens lehnte er Ehrungen ab, sodaß erst 1928 die ehemalige Würzburger Straße in Kleinzschocher in Hermann-Meyer-Straße umbenannt wurde.
Schon um 1886 hatte er seinen Freund, den Architekten Max Pommer beauftragt, für ihn Grundstücke zu erwerben, um darauf bezahlbare Wohnungen zu bauen. Damit begann die Geschichte der Meyer'schen Häuser im Leipziger Stadtteil Lindenau, in der Erich-Köhn-Straße, die damals noch Wettiner Straße hieß.

Es entstanden bewußt gestaltete, in ihrem Standard exakt definierte Familienwohnungen. Es wurden abschließbare Wohnungen mit einer oder mehreren Stuben und einer Küche.

Alle vier zwischen 1889 und den 1930er Jahren entstandenen Anlagen waren trotz ihrer ursprünglichen randstädtischen Lage schließlich Teil der Leipziger Mietshausentwicklung.

Die einzelnen Anlagen:


lindenau Die Lindenauer Anlage mit ihren 3 Baublöcken ohne Hinterhaus- und Hofbebauung markierte einen Ansatz zur Reformierung der Einzelparzellengliederung hin zu großzügigen Gebäudezeilen mit gemeinschaftlichem Innenhof.
Barock anmutende Ecktürme.
52 Häuser mit insgesamt 413 Wohnungen.
1888-1898 erbaut.
Der große Einzelblock der Eutritzscher Anlage manifestierte diesen städtebaulichen Ansatz in einer eindeutigen Form und Dimension. In den geschlossen bebauten Blockrand wurde im Prinzip ein städtischer Park integriert.
Schöne Ecktürme mit geschwungenen Kuppeln.
39 Wohnhäusern mit 321 Wohnungen und ein Kindergarten.
1898 - 1901 erbaut.
eutritzsch
reudnitz

Die beiden langgestreckten Zeilen der Reudnitzer Anlage, die faktisch die Abmaße von 4 regulären städtischen Quartieren erreichten, verdeutlichen den Umgang mit knapp bemessenen und komplizierten Grundstücksverhältnissen bei einer erstaunlichen Großzügigkeit der Gesamtanlage.
Durch vier Hofzugänge unterbrochen, die von weitem durch Ecktürme markiert werden.
413 Wohnungen.
1903-1908 erbaut.

Die Anlage in Kleinzschocher markiert den Höhepunkt dieser Reformansätze. Angemessene Wohndichte und gegliederte Baustrukturen verbinden sich hier zu großzügigen Freiraum-
und Grünkonzepten für den Straßenraum und die Gartenhöfe gleichermaßen.
1.219 Wohnungen.
Zwischen 1907 und Ende der 30er Jahre erbaut.
kleinzschocher

Aufgaben:
Station 1 bei N51°19.726 E12°24.794: Zahl in der linken oberen Ecke auf der Infotafel = A
Station 2 bei N51°19.626 E12°24.738: Anzahl der Buchstaben des Nachnamens = B
Station 3 bei N51°19.561 E12°24.702: Anzahl der senkrechten Stangen (über 2m) = C
Cache: N51° 19.(6*A - (B*C) + 3) E12° 24.((B+1)*A + (2*C) + (B*6) + 1)

Bonuszahl bitte notieren!

Additional Hints (Decrypt)

Ibeqrefrvgr hatrfhaq, Eüpxfrvgr Qbfrageätre.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

586 Logged Visits

Found it 503     Didn't find it 20     Write note 18     Archive 3     Unarchive 2     Temporarily Disable Listing 11     Enable Listing 10     Publish Listing 1     Needs Maintenance 6     Owner Maintenance 9     Post Reviewer Note 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 11 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.