Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

Traditional Geocache

Hubbrücke Huntebrück

Hidden : 7/27/2006
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Ein echter Drive-By, also wirklich nur parken, loggen, weiterfahren. Trotzdem sollte man sich die Zeit nehmen und das technische Baudenkmal etwas genauer ansehen.

 

Die Hubbrücke Huntebrück ist eine Hubbrücke, die im Verlauf der B 212 zwischen Berne und Elsfleth die Bundeswasserstraße Hunte wenige Kilometer vor deren Mündung in die Weser quert. Die Brücke wurde von 1951 bis 1953 im Auftrag des Straßenbauamtes Oldenburg-Ost gebaut. 1998 wurde die Brücke in das Verzeichnis der Baudenkmäler aufgenommen.

 

 

Das Hubteil der aus genietetem Stahlfachwerk gebauten Brücke hat eine Stützweite von 53,28 m (von Auflager zu Auflager) und eine lichte Weite von 52,0 m (zwischen den Widerlagern). Die Breite der Brücke beträgt 13,0 m (zwischen den Geländern). Die Fahrbahnbreite beträgt 7 m, die Rad-/Fußwege je Seite 2 m. Das Gewicht des Hubteils beträgt ca. 310 t. Auf beiden Seiten der Brücke befindet sich je ein Hubturm aus genietetem Stahlfachwerk mit einer Gesamthöhe von 30,0 m. Die Gegengewichte wiegen jeweils ca. 155 t. Das Hubteil der Brücke kann über einen Elektromotor mit einer Leistung von 42 kW in zwei Stufen angehoben werden.In der ersten Hubstufe kann das Hubteil 4,0 m, in der zweiten Hubstufe 20,3 m angehoben werden. Für das Anheben des Hubteils werden in der ersten Hubstufe etwa 0,5 Min und in der zweiten Hubstufe etwa 4,0 Min benötigt. Der Elektromotor befindet sich in der Brückenmitte, die Kraftübertragung erfolgt über Längs- und Querwellen mit Zahnrädern. Bei untenliegendem Hubteil beträgt die Durchfahrtshöhe bei mittlerem Tidehochwasser (NN +2,09 m) 4,23 m. Somit ergibt sich in der ersten Hubstufe eine Durchfahrtshöhe von 8,23 m und in der zweiten Hubstufe eine Durchfahrtshöhe von 24,53 m (jeweils bezogen auf mTHW). Das Öffnen der Hubbrücke erfolgt durch einen Brückenwärter, für den am linken Ufer der Hunte ein Brückenwärterhaus mit einem Leitstand errichtet wurde. Das Brückenwärterhaus ist täglich von zwei Stunden vor Sonnenaufgang bis zwei Stunden vor Sonnenuntergang besetzt. In dieser Zeit kann die Brücke für den Schiffsverkehr geöffnet werden. Vor dem Öffnen der Brücke, das von einem Fahrstand auf dem Brückenüberbau erfolgt, werden die auf beiden Seiten vor der Brücke befindlichen Schranken geschlossen und die Brücke so für den Straßenverkehr gesperrt.

Im Zuge des Neubaus der Bundesstraße 212 wird direkt unterhalb der Hubbrücke eine neue Klappbrücke gebaut.Nach der Verkehrsübergabe wird die alte Hubbrücke abgebaut. Über eine mögliche Nachnutzung ist noch nicht entschieden. Der damalige Elflether Bürgermeister Diedrich Möhring schlug Anfang 2011 vor, die Brücke auf dem Elsflether Campus der Jade Hochschule wieder aufzubauen. Dort könnte sie über den Lienekanal führen und eine geplante Erweiterung des Campus an diesen anbinden.

 

Quelle: Wikipedia - Hubbrücke Huntebrück
Bildmaterial: Jürgen Howaldt

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

869 Logged Visits

Found it 836     Didn't find it 9     Write note 13     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 3     Owner Maintenance 4     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 37 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/25/2017 5:38:07 AM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (1:38 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page