Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

geoawareDE9: Da leider keine Reaktion seitens der Ownerschaft erfolgte und das Listing nicht instandgesetzt wurde, muss ich den Cache leider archivieren.

Sollte auf einmal doch wieder Interesse an dem EarthCache bestehen, so bitte ich um Kontaktaufnahme zur Durchsicht der ToDos, um den Cache möglicherweise wieder aus dem Archiv holen zu können.

Viele Grüße

Holger
geoawareDE9
Groundspeak Volunteer Reviewer

Die EarthCache Guidelines in Deutsch findest Du hier: http://community.geosociety.org/EarthCache/Guidelines/German
Hilfe, Tipps und Tricks findest Du auf den Info-Seiten der deutschen Reviewer: http://www.gc-reviewer.de

More

EarthCache

Tropfsteinhöhle Eberstadt - Earthcache

A cache by Team D-M-G Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/23/2006
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:





Eberstädter Tropfsteinhöhle - Earthcache

Die Eberstadter Tropfsteinhöhle ist die einzige Schauhöhle im Unteren Muschelkalk Süddeutschlands. Sie liegt im Bauland, einer flachhügeligen Landschaft zwischen Neckar, Jagst und Tauber. Der Eingang befindet sich in einem Steinbruch, da er im Zuge von Steinbrucharbeiten entdeckt wurde.

Die Höhle weist schöne Tropfsteine, aber auch Kalzitkristalle und Excentriques auf. Durch die späte Entdeckung und den sofortigen Schutz, blieb ihr das Schicksal so mancher anderen Höhle erspart, die durch Vandalismus oder unsachgemäße Befahrung Beschädigungen erfuhren. Doch trotz des recht modernen und schonenden Ausbaus fallen dem aufmerksamen Besucher doch die eine oder andere fantasievolle Installation auf. Ein Beispiel befindet sich auf der Gallerieseite rechts unten.

Die Entdeckung der Eberstadter Tropfsteinhöhle war für Speleologen und Geologen ein große Überraschung, da sie die erste größere Höhle war die im unteren Muschelkalk Süddeutschlands entdeckt wurde. Bis zu diesem Zeitpunkt waren im Muschelkalk nur sehr kleine Höhlen bekannt gewesen und man war davon ausgegangen, daß die geologische Situation nur zur Bildung kleiner Höhlen geführt hatte. Durch die Existenz der Eberstadter Tropfsteinhöhle war erstmals bewiesen, daß auch hier Höhlenbildungen größerer Dimensionen vorkommen können.

Besonders beeindruckend ist das auf weite Stecken gleichförmige Profil des Höhlenganges. Die meist völlig ebene Decke wird durch eine rötliche Schaumkalkschicht gebildet. Die Wände weichen von der Decke bis zum Boden immer weiter zurück. Dies führt zu einem ganz charakteristischen trapezförmigen Profil.

Die neueste Entdeckung in diesem Gebiet ist der Hohle Stein, ganz in der Nähe. Der Eingang zu dieser Höhle befindet sich nur wenige Hundert Meter vom Eingang der Schauhöhle entfernt. Der Hauptgang dieser Höhle verläuft parallel zum Hauptgang der Schauhöhle. Obwohl diese beiden Höhlen definitiv zum gleichen Höhlensystem gehören, ist bislang keine Verbindung bekannt. Der Eingangsbereich des Hohlen Stein ist sehr niedrig und die ersten 1,5 Kilometer müssen kriechend zurückgelegt werden. Doch wenn man diesen Punkt erreicht hat wird die Höhle größer und ist zudem schön mit Tropfsteinen ausgestattet. Wie bei der Eberstadter Tropfsteinhöhle besitzt sie eine flache Decke, die von einer Schaumkalkschicht gebildet wird. Nach der Entdeckung gab es Bestrebungen sie als Schauhöhle auszubauen, doch die Höhle wird bei Hochwasser zu einem großen Teil überschwemmmt.

Um den Cache loggen zu dürfen, müssen folgende Aufgaben vor Ort gelöst werden!

Logs, die ohne benachrichtigung an uns geschrieben werden, werden GELÖSCHT!!!

Hier nun die Fragen die auf 2 kleien schwarz-braunen Tafeln zu finden sind:

Wie alt ist der jeweilige Muschelkalk in Mio. Jahren?

Sende die Antworten + deinen GC-Nick an: team_d_m_g(at)gmx.de und warte die Logfreigabe bitte ab!

Bitte füge noch zu deinem Log ein Foto von DIR mit GPS und der Tropfsteinhöhle im Hintergrund ein!!!

 


Wer die Höhle von innen sehen will, sollte folgenden Link verwenden.
Mehr zur Höhle: http://www.showcaves.com/german/de/showcaves/Eberstadter.html


 

Dripstone Cave of Eberstadt - Earthcache

The Eberstadter Tropfsteinhöhle (dripstone cave of Eberstadt) is the only show cave in the lower Muschelkalk formation in south Germany. Muschelkalk is the local name of the Middle Triassic, a thick limestone layer with very many fossils, hence the name Muschelkalk which translates shell-limestone. The cave is located in an area called Bauland, a softly undulating plateau between the rivers Neckar, Jagst, and Tauber. The entrance of the cave is located in an now abandoned quarry, it was discovered during quarry works.

This cave has nice formations and several calcite crystals, dogtooth spars and helictites. The cave is a rather young discovery and was protected immediately, and so it was never vandalized or otherwise damaged. But despite the modern and carefull development, the attentive visitor will mention some creative installations. To see an example visit the gallery page, the picture bottom right.

The discovery of the Eberstadter Tropfsteinhöhle was a great surprise for local speleologists and geologists. This is the first large cave which was discovered in the Muschelkalk formation in south Germany. And up to this time only very small caves were known in this area, which was the reason for a theory, that the geologic structure and hydrology of the area did not allow the formation of bigger caves. But the existence of the Eberstadter Tropfsteinhöhle demonstrated the possibility of cave systems in this area.

Very impressive is the profile of the cave passage, which is very uniform for long parts of trip. The ceiling is absolutly flat and level, formed by a reddish layer of oolithic limestone called Schaumkalk. The walls are irregular but the passage widens from the ceiling to the floor. This results in a very characteristic trapezoid profile.

The newest discovery in the area is the Hohler Stein which is very close. Only a few hundred meters from the show cave is the entrance to this cave, and the main passage runs parallel to the main passage of the show cave. Although the two caves are definitely the same system there is so far no connection. The entrance is very low, and it is necessary to crawl for almost 1.5 kilometers. But once this point is reached, the cave opens up and is well decorated. Alike the Eberstadter Cave the ceiling is formed by a hard layer of limestone. There were ideas about creating a new show cave by the mayor, but the danger of floods makes this rather unlikely.

Bevore you log, you must answred the questions!

You must find this 2 small black-brown plates with the questions.

How old the is the Muschelkalk in Mio. Jears?

Send the responses + your GC-Nick to: team_d_m_g(at)gmx.de and waiting to the re-Mail!!!

Please upload a imige with you and your GPS in front of the Cave!!!


More informations to the Cave: http://www.showcaves.com/english/de/showcaves/Eberstadter.html


 

Viele Grüsse,

Greethings,

Team D-M-G

 




Bitte folgendes beachten:
  • Bei diesem Cache werden KEINE Fotologs akzeptiert, diese werden Kommentarlos gelöscht!
  • Mini-Logs wie z.B. "schnell gefunden" oder nur "TFTC" o.ä. (z.B. "Copy & Paste Logs") sind hier nicht erwünscht! Diese können u.U. Kommentiert werden und bei nicht Änderung nach mehr als 4 Wochen gelöscht werden! So einen Log hat dieser Cache, in den wir die Mühe und Zeit opferten Ihn zu legen, nicht verdient.
  • Wer nicht im Logbuch steht (z.B. bei einem DNF ), darf hier keinen Fund "verbuchen" (Ausnahmen sind: Bei Account-Trennung darf nachgeloggt werden, aber nur solange dieses Cachelisting nicht im Archiv ist)
  • Sofern dieser Cache mal im Archiv sein sollte, werden hier keine weiteren "Founds" akzeptiert. Die Archivierung wird mindestens 2 Wochen vorher angekündigt.
  • Dieser Text steht ab 18.09.2009 in fast allen unserer Caches. Ab sofort gelten Punkt 1 bis 4. Alle Logs vor diesem Datum haben "leider" Bestandschutz...
  • Bei Fragen einfach hier (visit Link) melden.


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

418 Logged Visits

Found it 409     Write note 4     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Post Reviewer Note 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 361 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:26:43 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:26 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page